Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Prof. med. L. Mettler: Erhöhte männliche Hormone

Frage von Susann  -  24.09.2002
Liebe Frau Prof. Dr. Mettler,

ich wende mich an Sie, weil ich Sorge habe, ob ich überhaupt auf natürlichem Weg schwanger werden kann. Ich bin 28 Jahre alt und nehme auf Rat meiner Frauenärztin seit 11 Jahren die Pille. Dies war notwendig, weil ich seit Eintritt meiner ersten Periode mit 15 Jahren einen sehr unregelmäßigen bis zeitweise gar nicht vorhandenen Zyklus hatte. Bei einer damaligen Blutuntersuchung wurde festgestellt, dass die männlichen Hormone stark erhöht waren. Jetzt möchte ich die Pille (Valette) absetzen,
kenne im Grunde aber meinen Körper und dessen eigenen Zyklus ohne Pille nicht. Besteht die Möglichkeit, dass sich die Hormonstörung über die letzten Jahre reguliert hat? Leide ich evtl. unter einem PCOS oder einem AGS und würden Sie mir deshalb raten, nach Absetzen der Pille medikamentöse Maßnahmen zu ergreifen?

Haben Sie vielen Dank.
An Prof. med. L. Mettler: Erhöhte männliche Hormone

Antwort von Prof. Mettler  -  26.09.2002
Liebe Susann,

Sie schrieben uns am 24.9, weil Sie Sorge haben, daß Sie auf natürlichem Weg nicht schwanger werden können. SIe haben Valette seit 11 Jahren eingenommen. Dies war meiner Meinung nach nicht richtig, denn gerade, wenn man unregelmäßige Zyklen hat, gebe ich nie die Pille. Dennoch ist es ein Faktum, daß es passiert ist. Sie müssen jetzt sehen, wenn Sie die Pille absetzen, ob Sie normale Zyklen d.h. normale Regelblutungen haben. Wenn sich die Hormonstörung in den letzten Jahren reguliert hat, werden Sie alle vier Wochen bluten. Wenn nicht, muß man entsprechende Hormonanalysen durchführen und versuchen Sie zu behandeln. Erstmal muß man sehen, was Realität ist. Auf jeden Fall sollten Sie sich möglichst bald an einen Frauenarzt wenden.

Mit freundlichen Grüßen
verbleibe ich Ihre
Professor Dr. med. L.Mettler
Frage stellen
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.