Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Dr. med. V. Wetzel: Endometriose u. FG/SS problemlos möglich?

Frage von Stephanie  -  02.04.2002
Guten Tag Herr Wetzel

Ich habe folgendes Problem und weiss nicht mehr so recht was ich machen soll bzw. was für Möglichkeiten es evtl. dafür gibt:

Mit 17 habe ich mit der Pille begonnen -habe sie dann mit 27 abgesetzt und "natürlich" verhütet - 2 Jahre später nach etlichen Untersuchungen wurde bei mir eine Endometriose festgestellt.Diese habe ich mit 28 operieren lassen (mit Bauchschnitt, da die Endometriose bei mir im Bereich des Darmes ist = Douglas-Endometriose); danach hat mit mein FA die Pille verschrieben und ich musste sie ununterbrochen einnehmen, sodass ich gar keine menstruationen mehr hatte; dies habe ich dann auch 3 Jahre getan - erfolgreich. Mit 31 habe ich dann aber die Pille abgesetzt wegen KiWu. 3 Monate nach dem Absetzen bekam ich wieder regelmässig meine Tage und nach 4 Monaten wurde ich auch schwanger - hatte dann aber in der 6 SSW eine FG - das hat mich richtig runtergezogen... die FG liegt jezt 4 Monate zurück und ich versuche wieder schwanger zu werden seit dieser zeit - habe aber seither wieder extreme Schmerzen während und einige Tage nach Mens. - es sind dieselben Schmerzen wie damals bei der Endometriose. Jetzt bin ich hin- und hergerissen - soll ich nochmals operieren lassen - oder habe ich trotzdem so eine Chance schwanger zu werden; trotz evtl. zurückgekehrter Endometriose - und wie sieht es in so einem Fall mit künstl. Befruchtung?
Was würden sie raten? Ich bin jetzt 32 und wir wünschen uns nichts mehr als ein Kind... vielleicht können sie mir helfen!
Ich danke Ihnen und wünsche Ihnen einen schönen Tag noch -
Grüsse - Stéphanie
An Dr. med. V. Wetzel: Endometriose u. FG/SS problemlos möglich?

Antwort von Dr.V.Wetzel  -  03.04.2002
Hallo Stephanie,

ich würde Ihnen eine Behandlung der Endometriose mit einem GNRH-Analogon z.B. über drei Monate und danach eine effektive Therapie zur baldigen Erfüllung des KiWu raten, ob dies dann IVF ist, was bei Endometriose und damit ggf. rel. tubarer Sterilität durchaus diskutierbar ist, sollten Sie mit einem KiWu Zentrum besprechen. Grüße, i.V.Dr.Wetzel, Graeber
An Dr. med. V. Wetzel: Endometriose u. FG/SS problemlos möglich?

Antwort von steffo  -  05.04.2002
GNRH-Analogon und danach gezielte
Versuche über KiWu ( GNRH 3 Monate)
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.