Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Dr. med. S. Böhm: Clomifen bei Gelbkörperschwäche?

Frage von Tiga  -  05.04.2002
Hallo Frau Dr. Böhm!

Mein FA diagnostizierte bei mir eine Gelbkörperschwäche und verschrieb mir Clomifen. Laut seiner Aussage fand kein Eisprung statt, ich habe aber regelmäßig in der Zyklusmitte starke Schmerzen, also meiner Ansicht nach den Mittelschmerz. Leider habe ich noch keine Temperaturmessung vorgenommen, was ich aber im nächsten Zyklus tun werde.

Mich würde interessieren, wie Sie die Situation beurteilen:
Gibt es einen Mittelschmerz OHNE Eisprung?
Wenn ja, woher kommen diese Schmerzen?
Würde mir die Einnahme von Gelbkörperhormon nicht viel mehr helfen als das Clomifen mit all seinen Nebenwirkungen? (Der Progesteronwert ist im ersten Zyklus unter Clomifen übrigens nicht angestiegen, sondern lagen nach wie vor bei ca. 6)

Vielen Dank für Ihre Antworten!
An Dr. med. S. Böhm: Clomifen bei Gelbkörperschwäche?

Antwort von Tiga  -  05.04.2002
Vielen Dank!
An Dr. med. S. Böhm: Clomifen bei Gelbkörperschwäche?

Antwort von Victoria  -  07.04.2002
Hallo,
ich habe auch eine Gelbkörperschwäche (Wert bei 5,7) und habe jetzt 3 Zyklen lang Clomifen genommen. Die ersten beiden Zyklen war der Gelbkörperwert bei 29 und jetzt im 3. Zyklus bei 5,7. Deshalb schließe ich Deiner Frage auch gleich meine an Frau Dr. Böhm an:
Können die Hormone denn so schwanken von Monat zu Monat?
Trotz Einnahme des gleichen Medikamentes in gleicher Dosis?

Zu Deiner Frage, ob man nicht gleich Progesteron nehmen soll, sagte mein FA, dass es besser sei, wenn der Körper das selber produziert. Und da es ja aus dem Follikel entsteht, sollte man die Follikelreifung und -qualität unterstützen. Und das kann man mit Clomifen. Ich soll daher im nächsten Zyklus die doppelte Dosis Clomifen nehmen.
Ich wünsche Dir viel Erfolg!
An Dr. med. S. Böhm: Clomifen bei Gelbkörperschwäche?

Antwort von Tiga  -  07.04.2002
Hallo Victoria,

vielen Dank für Deine Antwort!

Mein FA riet mir auch, im nächsten Zyklus die gleiche Dosierung zu nehmen, ich frage mich aber, ob es nicht sinnvoll wäre, gleich "etwas schärfer zu schießen" und die doppelte Menge zu nehmen. Das wäre dann eine weitere Frage an Frau Dr. Böhm.

Ich wünsche Dir auch viel Erfolg!

Liebe Grüße
Frage stellen
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.