Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Prof. Dr. H.W. Michelmann: Befruchtung!!!!!!!!!!!!!!!

Frage von Sammy  -  22.07.2002
Hallo Doc,
da Sie mir in der Vergangenheit schon öfter geantwortet haben zum Thema Keine Befruchtung, habe ich nochmals einige Fragen, die Sie mir hoffentlich beantworten können. Da es ja bei uns trotz mehrer Eizellen nicht zur Befruchtung kommt(Icsi) habe ich mich nochmals mit meinem Arzt zusammengesetzt. Dabei kam folgendes heraus:
1)meine Eizellen waren laut Arzt und Fotos wie aus dem Bilderbuch (schön rund mit zwei Polkörperchen und alles drum und dran. Sie sahen laut Arzt und mir als Laie wirklich optimal aus. Es soll am Sperma liegen. Mein Mann hat 1Mill mit 5% Motilität.
Jetzt will man folgendes versuchen um eine Befruchtung zu erzielen.
1 Möglichkeit: Die Eizelle mit mehr Wucht durchstoßen um einige Mechanissmen auszulösen( so nach dem Motto: Bist du nicht willig so nehm ich Gewalt).
2Möglichkeit: Die Eizellen kommen in eine besondere Nährflüssigkeit, irgendetwas mit Calcium oder so.
Ich wurde darauf hingewiesen, dass es Versuche sind und es keine Wissenschaftliche Erwiesenheit darüber gibt. Mein Arzt sagt, er hätte mit Kollegen aus anderen Kliniken telefoniert und man hätte Ihm dazu geraten weil damit Erfolge erzielt wurden.
Haben Sie von so etwas schon einmal gehört oder es gemacht?
Darin liegen jetzt natürlich alle unsere Hoffnungen.
Kann man Spermamäßig sonst nichts tun?

Ich danke Ihnen vielmals.

Gruß Sammy
An Prof. Dr. H.W. Michelmann: Befruchtung!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von Prof. Michelmann  -  23.07.2002
Hallo Sammy,
Sie haben ja wohl schon das ganze Forum wegen Ihrer gescheiterten ICSIs gefragt. Hoffentlich kann ich Ihnen noch was Neues erzählen. So wie ich Ihren Fall sehe, ist eine TESE sicher nicht notwendig. Bei reifen Eizellen und motilen Spermatozoen gibt es eigentlich immer einen gewissen Prozentsatz an befruchteten Eizellen. Wenn dies nicht der Fall ist, hat man entweder nicht motile und bereits abgestorbene Spermatozoen injiziert oder aber das vitale Zentrum der Eizelle, die meiotische Spindel, mit der Nadel getroffen. Es gibt Eizellen, bei denen liegt diese nicht im Mikroskop sichtbare Spindel an einer Stelle, wo sie normalerweise nicht liegt und wo man sie auch nicht vermutet. So kommt es zum Absterben der Eizelle. Die Ihnen gemachten Vorschläge für ein zukünftiges Vorgehen möchte ich nicht kommentieren, da ich mich grundsätzlich nie in die Behandlungsvorschläge anderer Zentren einmische.
An Prof. Dr. H.W. Michelmann: Befruchtung!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von Carla  -  24.07.2002
Hallo Sammy!
Ich weiß nicht, was dein Mann an Behandlungen schon alles durchgemacht hat, denn ich habe deine Beiträge in der Vergangenheit nicht verfolgt, aber vielleicht hilft dir ja unsere "Geschichte" ein wenig weiter:
Bei meinem Mann wurde eine Kryptozoospermie diagnostiziert, also weniger als 1,0 Mio Spermien/ml, und davon 0 % progressiv bewegliche Spermien. Trotz hoher "Eizellausbeute" (18 EZ, 19 EZ) wurde ohne Behandlung meines Mannes nur eine sehr schlechte Befruchtungsrate erzielt. Es wurden zwar Eizellen befruchtet, aber die Rate lag -wie gesagt- bei etwa 20 %. Mein Mann ging dann in die Andrologie-Abteilung einer Uni-klinik, und die haben ihn dann nach mehreren Untersuchungen mit den Medikamenten Proviron, Captopril (eigentlich ein Blutdruckmedikament) und zeitweise mit Padutin behandelt. Jetzt hat er immer noch ein ausgeprägtes OAT-Syndrom ( 3 bis 4 Mio/ml; 1 % progressiv beweglich) aber: Die Befruchtungsrate ist auf 85 % und bei der jüngsten ICSI (morgen ist Transfer) sogar auf 90 % angestiegen!
Ich denke, ganz wichtig für eine gute Befruchtungsrate ist die Qualität der Spermien, und vor einer ICSI sollte alles getan werden, um diese zu verbessern. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen, und wünsche dir alles alles Gute für euere weitere Behandlung und viel Erfolg. Ich kenne den Frust, der aus solchen Misserfolgen entsteht, nur zu gut.
Viele Grüße
Carla
Frage stellen
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.