Schwanger werden - alle Infos
bei Rund-ums-Baby.de

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Startseite Forenarchiv Kinderwunsch Expertenforum

Beitrag aus dem Forum:     Kinderwunsch Expertenforum

An Dr. med. K. Bühler: Bauchspiegelung - wie schlimm?

Frage von Jamie  -  16.01.2002
Sehr geehrter Dr Bühler.
Bei mir steht demnächst eine Bauchspiegelung an, wegen jahrelangem Kinderwunsch und um Endometriose auszuschliessen. Wie schlimm ist so eine OP, wie lange dauert sie, wie lange ist danach der Bauch aufgebläht und kann man Atembeschwerden vom Gas bekommen? Es ist meine erst OP und ich habe grosse Angst. Vor allem, da man im Internet auf Bilder trifft die einen total schockieren: Frauen mit total aufgeblähten, verunstalteten Bäuchen und grossen Löchern im Bauch - da kriegt man die totale Panik. Am liebsten würde ich alles abblasen. Können Sie mich ein bisschen beruhigen?
Danke, Jamie
An Dr. med. K. Bühler: Bauchspiegelung - wie schlimm?

Antwort von Sandra  -  16.01.2002
Hallo Jamie,

Ich hatte letzten August selber eine Bauchspiegelung, um abzuklären ob meine Eileiter durchgängig sind. Bitte lass dich nicht von Horror-Geschichten und Bildern abschrecken, es ist halb so wild.
Mein Bauch war direkt nach der OP wieder "in Form", er ist ja nur während der OP aufgebläht. Schmerzen hatte ich schon, da ich noch kein Kind geboren habe, war der Bauch halt sehr straff und musste ein wenig nachgeholfen werden um Platz für das Gas zu schaffen. Dafür hat man die Bauchwand mit den Händen etwas hochgezogen. Es fühlt sich nachher wie ein schlimmer Muskelkater an, du musst mit etwa eine Woche rechnen zum dich erholen.
Es ist auch möglich, dass du nach der OP Schmerzen im Schulterbereich hast durch eine Reizung des Nerves durch das Gas. Hatte ich auch, stellt nicht viel vor.
Mir wurde erklärt, dass ich während des OP mit den Kopf nach unten liegen würde, damit das Gedärme Platz macht. Dadurch könne man selber nicht atmen, und muss der OP unter Vollnarkose durchgeführt werden. Am sonsten gibt es keine Atembeschwerden.
Ich habe nur eine kleine Narbe im Nabel, etwa 1 cm lang und schön verheilt, und noch eine kleine überhalb des Schambeines.
Blase das Ganze nicht ab, lass abklären was los ist. Echt, es ist schnell überstanden und vergessen. Viel Glück!

Sandra
Ins Forum ins Kinderwunsch Expertenforum  
Themenbereich Kinderwunsch

Kinderwunsch

Unser großer Themenbereich rund um
die Themen Kinderwunsch und schwanger werden.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie andere Paare mit einem Kinderwunsch:

Erster Kinderwunsch
Noch ein Baby bitte...
Kinderwunschbehandlung

Eisprungkalender

Eisprungkalender
Ein Kalender zum Errechnen der
fruchtbaren Tage und des Eisprungs
  Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
In unseren vier Kinderwunschforen finden
Sie viele andere Paare für einen Aus-
tausch rund um den Kinderwunsch und
können an 10 Kinderwunsch-Experten
kostenlos Ihre Fragen richten.


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.