Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Hebamme
 

Beitrag aus dem Forum:

Hebamme Martina Höefel
Fragen, die Sie in der Schwangerschaft oder
nach der Geburt an eine

Hebamme

richten möchten, beantwortet auf dieser Seite

Martina Höfel
Hebamme im DHV - Deutscher HebammenVerband e.V.

 

Baby drückt noch stärker nach unten auf Darm, starke Schmerzen

Frage von Polygon  -  13.11.2017
Guten Tag!

Ich habe mal wieder eine Frage. Ich bin jetzt in der 35. Woche zum zweiten Mal schwanger. Das Baby liegt schon sehr tief und ich habe in dieser schwangerschaft schon sehr früh Übungswehen und senkwehen bekommen, die mich auch immer wieder begleiten. Die übungs auf alle viere (Knie und ellenbogen) zu gehen, die Sie mir geraten haben, hat auch oftmals zu einer erleichterung der schmerzen und diverser symptome, die mit der tiefen lange zu tun haben, geführt.

Seit ein paar tagen habe ich allerdings das gefühl, dass der kopf es kindes, der bis jetzt weitern vorne nach unten gedrückt hat, sich langsam nach hinten zu meinem darm hin verschoben hat. So dass es jetzt eher auf meinen darm drückt. Vor ungefähr einer stunde hatte ich plötzlich den Eindruck, dass es sich noch weiter als bisher nach unten (auf meinen darm) drückte. Es hatte dann kurz schluckauf und ich spürrte diesen schluckauf, so blöd sich das jetzt auch anhören mag, fast schon in meinem enddarmrektum... Ich habe seitdem auch mittelstarke, anhaltende schmerzen und phasenweise starke schmerzen in diesem bereich und Unterleib. Die position auf alle viere zu gehen, hilft nicht, im gegenteil sie bereitet mir noch mehr unbehagen.

Was kann ich tun, damit diese schmerzen nachlassen?

Baby drückt noch stärker nach unten auf Darm, starke Schmerzen

Antwort von Andrea6  -  13.11.2017
Starke anhaltende Schmerzen in der 35. SSW sind ein Anlaß, zeitnah Arzt oder Hebamme zu konsultieren.

Baby drückt noch stärker nach unten auf Darm, starke Schmerzen

Antwort von Polygon  -  13.11.2017
Danke für deine antwort. Diese schwangerschaft war leider besonders im vergleich zur ersten sehr beschwerdereich. Ich war öfter beim arzt und krankenhaus, aber zum glück gab es nie ernstzunehmende probleme, außer, dass es für mich beschwerlich und schmerzhaft war.

Die schmerzen kommen doch jetzt am ehesten von der verdauung? Es fühlt sich einfach wie ein starker druck auf meinen darm an und als ob ich müsste, gleichzeitig wird bestimmt luft in meinem darm eingeklemmt, die zu diesen schmerzen im Unterleib führen. Es würde mir reichen, wenn ich da was gegen tun kann, dass das baby so sehr drückt, dann würden die symptome ja alle verschwinden.

Baby drückt noch stärker nach unten auf Darm, starke Schmerzen

Antwort von Polygon  -  13.11.2017
Darum war meine frage auch nicht, woher die schmerzen kommen, sondern ob es noch irgendwelche Übungen oder empfehlungen gibt, die den druck nach unten vermindern können.

Baby drückt noch stärker nach unten auf Darm, starke Schmerzen

Antwort von Martina Höfel  -  14.11.2017
Liebe Polygon,

da von hier niemand sagen kann, was die Schmerzen verursacht, sollte jemand nach Ihnen schauen!

Es kann in der Tat sein, dass das Kind auf die Stuhlsäule gedrückt hat und damit das Gefühl der Verlagerung ausgelöst hat.

Oder ist es gar schon da?*g

Liebe Grüße
Martina Höfel

Baby drückt noch stärker nach unten auf Darm, starke Schmerzen

Antwort von Polygon  -  16.11.2017
Hallo, liebe Frau Höfel!

Da ich ja in der 35. Woche bin und die Geburt dem entsprechend nicht mehr aufgehalten werden würde, bin ich (erst mal) nicht zum Arzt gegangen mit den Beschwerden. Das Baby drückt schon seit Wochen sehr stark nach unten und beschert mir dadurch einige Schmerzen und Probleme, aber ihm selbst geht es sehr gut. Da ich mir sicher war, dass es einfach schmerzhaft auf den Darm drückt, habe ich mich dafür interessiert, ob es noch Dinge gibt, die ich tun kann, um diesen Druck nach unten etwas zu mindern. Aber außer der Übung auf allen vieren gibt es wohl nicht viel. Ich nehme das aber gerne hin, wenn das Baby sich dafür noch etwas Zeit mit der Geburt nimmt :-) Im verlauf des abends ließen die schmerzen übrigens nach und das Baby verlagerte sein Köpfchen weiter nach vorne.

Danke für Ihr Zeit!

Baby drückt noch stärker nach unten auf Darm, starke Schmerzen

Antwort von Andrea6  -  13.11.2017
Woher die Schmerzen kommen kann doch auf die Ferne niemand sagen.
Und wenn Du von starken Schmerzen schreibst wird Dir jeder raten, fachlichen Rat vor Ort einzuholen.

Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2017 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.