Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Hals - Nase - Ohren
 

Beitrag aus dem Forum:     Hals - Nase - Ohren

polypen op

Frage von SabrinaAmira  -  27.05.2014
Guten Abend Hr. Dr. med. Erle -Bischoff

vor 10 Tagen wurden die NasenPolypen meiner 2,5 jährige Tochter entfernt. Kleine vorab info. Meine Tochter leidet seid einem Jahr unter Pseudokrupp-sehr extrem-Zpf und Adrenalin fast immer notwendig.....vor einem halben Jahr kamen Nasennebenhöhlenentzündungen hinzu-eiter lief aus Ihren Augen-oft hatte mein Mus eine Schwellung unter beiden Augen-Nase lief selten-nach der Op lief 1 woche ganz viel eitriger schleim aus der Nase-jetzt immer noch zeitweise....der HNO sagte Polypenentfernung sei notwendig dann wäre erstmal Ruhe-letzte Nacht jedoch hatte meine Tochter -erst 10tage nach der Op wieder einen Anfall-bei der Maus wurde alles weiter vorab untersucht auch der Kehlkopf ist soweit in Ordnung, blut unauffällig, mandeln unauffällig,keine belegten Ohren....meine Frage kann der Anfall kommen von dem Zähen Schleim der sich langsam löst???? Oder noch vom Tubus nach der Op-weil Krank ist die Maus sonst garnicht-kein fieber-----also kein Infekt wie sonst immer....im voraus schon vielen Dank für Ihre Antwort.
Lieben Gruß
Sabrina

polypen op

Antwort von Dr. Erle-Bischoff  -  28.05.2014
Hallo, Pseudokruppanfälle werden definitionsgemäß von Viren ausgelöst. Wenn der Kehlkopf in Ordnung ist, sollte man das Bronchialsystem untersuchen und ggf. Allergietests machen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Christoph Erle-Bischoff



     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.