Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

@süßer käfer,mag dir auch kurz was sagen :-)

Frage von wukupri - 03.01.2008

hallo,
ich habe hier gerade mal gestöbert und dein posting weiter unten gelesen.
Ich wollte dir dazu nur eine kurze Geschichte erzählen. Mein Mann und ich haben unsere Tochter am 8.8.07 bekommen, der Bruder von meinem Mann mit seiner Frau am 10.7.07.
Mein Mann und ich machen alles nach Bauchgefühl, d.h. hat unsere Tochter Hunger, kriegt sie was zu essen. Weint sie, wird sie sofort auf den Arm genommen und getröstet, wenn sie nicht schlafen möchte, darf sie bei uns sein solange wie sie will und bis sie müde ist. Sie darf auch alles ausprobieren. Das komplette Gegenteil ist meine Schwägerin. Deren Tochter wird nur nach Buch erzogen, d.h. das schlafen wird ihr mit der ferber-methode beigebracht, sie darf nicht am daumen nuckeln, der wird ihr aus dem mund gezogen, um punkt 19 uhr wird sie ins bett gebracht, und wenn sie sich violett brüllt, das ist egal! schrecklich! sie will auch nachts nicht mehr stillen,irgendwann MUSS das kind mal durchschlafen.also, wenn ich nachts aufwache und hunger habe, gehe ich in die küche und hole mir etwas. wäre ich auf jemanden angewiesen, der das dann ignoriert, würde es mir sehr schlecht gehen.
Und man merkt den Unterschied, deren tochter ist ein ganz verschüchtertes baby, dass bei der kleinsten kleinigkeit sofort weint und unsere tochter lacht viel. wie oft mussten wir uns von denen anhören, wir würden uns von einem baby auf der nase rumtanzen lassen nur weil sie jede nacht zwischen 2 und 3 ihr fläschchen bekommt.

also, was ich dir damit eigentlich nur "kurz" sagen wollte ist, dass DU die Mutter bist und damit einen Instinkt hast, dass du am besten weißt was dein baby wann wie braucht.und auf deinen bauch solltest du hören. und wenn du und dein kleiner zwerg deinem mann wichtig bist, dann akzeptiert er das auch :-)

beste grüße
wukupri

schade das deine Schwägerin so hart ist!!

Antwort von sandy-fabio - 03.01.2008

kann man da nix gegen machen oder sagen??

da hast du recht

Antwort von süßer käfer - 04.01.2008

Hallo, muss ehrlich sagen ich dachte nicht daran das mein posting wie eine bombe einschläge. aber ich habe mitlerweile auch mit meiner Schwägerin darüber gesprochen (hat im okt. ihre kleine prinzessin bekommen)die hat mir was gesagt auf das bin ich bis jetzt noch nicht gekommen, stimmt aber voll und ganz. alle die in der nacht nicht für ihre kleinen zwerge aufstehen sind einfach schlicht weg zu faul dafür. beim rest der verwantschaft habe ich rausgefunden das sie ihren kindern wenn sie ins bett gingen immer ein fläschchen auch wärend das die schliefen gaben, also um 22uhr oder 22:30. darauf habe ich sie gefragt ob es dann nicht egal ist ob um 22:00 oder um 2uhr. darauf antworteten sie das es ja um sie ginge und um ihre ungestörte nachtruhe. und ich dachte es währe ein pädagogischer grund.
auch mein mann versteht es jetzt und ist voll auf meiner seite!! Danke noch mal

Re: da hast du recht

Antwort von Luzy07 - 04.01.2008

Hallo!

Hab eure Diskussion die letzten Tage verfolgt! Hab mich bisher nicht dazu geäußert, weil schon genug hier auf dir rumgehakt haben! Allerdings muss ich jetzt auch mal was dazu sagen!
Du schreibst, dass alle die Nachts nicht mehr aufstehen wollen einfach zu faul sind! Das ist ein kleiner Unterschied zu dem was ihr gemacht habt! Ihr habt euren Wurm schrein lassen, das ist nicht in Ordnung egal ob nachts oder nicht! Es kommt auch darauf an, warum das Kind nachts aufwacht, manche brauchen die Mama, andere wollen nuckeln, andere Babies haben eben Hunger! Dass muss man herausfinden und was dagegen tun!
Meine Tochter schläft nachts durch und wenn ich mir vorstelle, dass sie beim nächsten Wachstumsschub wieder nachts ihre Flasche möchte (und das wird sicher passieren), dann bin ich bestimmt auch genervt! Denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier, aber zwischen genervt sein und sein Kind schrein lassen bis es einschläft ist ein himmelweiter Unterschied, oder nicht??
Auch Eltern ist es gestattet einfach mal zu faul zu sein, aber deswegen kann ich mein Kind nicht schrein lassen!
Mein Mann und ich haben uns immer abgewechselt, d.h. an einem Tag hat mein Mann nachts das Fläschchen gegeben, am nächsten Tag ich usw... So ist keiner genervt oder gestreßt und das hat auch unsere Kleine gemerkt und ist ein absolut liebes und freundliches Baby!
So, ist bißcchen lang geworden, aber bitte nicht wieder falsch verstehen!!
LG Nina mit Hannah

hallo luzy07

Antwort von süßer käfer - 04.01.2008

hallo luzy07 ich weiß schon das ich einen fehler gemacht hebe,war gott sei dank auch nur das eine mal. stehe jetzt auch jede nacht auf (diese bis zu sieben mal). vielleicht war ich auch etwas verwöhnt, da unser kleiner nie einen schub hatte den ich gemerkt hätte. Er ist auch ein sehr fröhliches baby und lacht sehr viel. werde auch in zukunft auf mein bauchgefühl hören, danke für die antwort.

@süßer Käfer

Antwort von Luzy07 - 04.01.2008

Hallo Käferlein!

gut, dass du das nicht als Kritik verstanden hast! :-)) War nämlich auch nicht so gemeint!
7x in der Nacht ist aber ganz schön heftig! Das ist bestimmt ein Schub, der bald vorbei geht! Hoff ich für euch!!
Aber ich kann dich auch verstehen, mein Mann hat auch manchmal komische Ansichten, was unser Baby angeht! Er meint, man muss sie auch mal schrein lassen! Aber ich setz mich dann einfach durch, schließlich muss ich ja den ganzen Tag mit meinem Kind zurechtkommen, also wirds auch nachts so gemacht wie ich das für richtig halte!

LG und alles Gute
Nina
LG

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.