Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

@fischlein, wg. Fleischgläschen Alnatura

Frage von Andrea80 - 31.01.2007

Hallo...

ich meine, dass ich auf deine Frage geantwortet habe, aber mein Posting ist nicht mehr da *dummguck*

Wenn du die reinen Fleisch-Gläschen meinst: Alnatura hat nen ziemlich unzuverlässigen Fleischlieferanten :( Das haben die mir im Alnatura-Supermarkt in Köln erzählt. Mal liefert der ganz regelmäßig und dann plötzlich erst nach mehreren Monaten wieder. Hier im DM war das auch lange ausverkauft, als es dann wieder vorrätig war, hab ich sofort 8 Gläschen gekauft... brauche das nicht so oft!

Ansonsten nimm einfach Rindergehacktes (ganz fein gehackt), koch es langsam und dann kannst du das evtl. noch pürieren. Es wird zwar nicht so fein, wie das Fleisch aus dem Gläschen, meine Tochter isst das trotzdem und das ist auch ohne irgendwelche Zutaten!!

Oder meinst du die ganzen Menüs, also z.B. Pastinake mit Geflügel?? Wenn es da ein Problem gibt, dann versteh ich das nicht... die sind bei uns im DM immer da, zwar nicht alle Sorten, aber wenn ich was spezielles haben möchte, dann würden die das bestimmt bestellen... die haben halt nur die Menüs vorrätig, die gut laufen!!

schau mal unter http://www.alnatura.de/e15100.php?warengruppe=1028&artikelgruppe=1394

LG, Andrea

Re: @Andrea80

Antwort von fischlein - 01.02.2007

Hallo Andrea,
also die Alnatura-Menügläschchen gibt es schon, wobei ich wegen der Allergiegefährdung nicht alles ausprobieren will bzw. darf (z.B. keine Karotten u. kein Menü mit mehr als 3 Zutaten). Dazu hat mir der Kinderarzt geraten, und wenn ich die Hautprobleme unseres Kleinen schon vor Beikostbeginn sehe, halte ich mich gerne daran.
Die reinen Fleischgläschchen werden gar nicht geführt und deshalb auch nicht bestellt. Habe aber einen guten Bioladen aufgetan, der Sunval führt und auch bestellt. Da gibt es auch reines Rindfleisch (salzfrei), müsste auch o.k. sein, oder?
Dein Posting war da , hatte es auch gelesen, aber nicht gefressen :-))

Vielen Dank für deine Antworten, du hast mir schon ein gutes Stück weitergeholfen. Dann kann es jetzt in 3 Wochen losgehen, wenn Julian 6 Monate alt ist. Oder meinst du, ich kann die 4 Wochen, die er zu früh kam, noch dranhängen? Satt wird er mit der Milch noch...

LG

Anja

Re: @Andrea80

Antwort von Maintinchen - 01.02.2007

Mein Kleiner hat Neurodermitis und ich sollte auch auf vieles achten bei der Nahrungseinführung. Ich habe mit Zucchini angefangen (die hab ich selbst gekocht, da es nirgends pure Zucchini im Glas gibt), eine Woche getestet, dann habe ich Zucchini Kartoffel gegeben und dann als nächstes mit purer Pastinake weiterprobiert. Fleisch hab ich ihm erst ca. 1 Monat später gegeben, sollte ich laut Allergologen so machen wegen den Fremdeiweißen.
Nach der Pastinake, dann Pastinake mit Reis und dann Pastinake-Reis-Putenfleisch (gibts von Alnatura im Glas). Dann habe ich das gleiche Spiel mit Brokkoli durchgezogen. Verträgt er alles super.
Seit kurzem sind wir wegen seiner ND allerdings bei einem Heilpraktiker in Behandlung und der findet es quatsch, daß man den Kindern soviel vorenthalten soll, nur weil sie eventuell darauf reagieren. Seine Meinung ist, ruhig ausprobieren (auch Karotten, verträgt mein Kleiner trotz ND super), denn das fordert das Immunsystem auf zu arbeiten. Wenn man das 1. Jahr lang nur 2, 3 Sorten Gemüse gibt, ist das Immunsystem ja nicht gefordert. Wir halten uns jetzt daran (mein Kleiner ist 8 Monate) und probieren so langsam alles mögliche aus, eben auch Karotte usw.

Wünsch dir viel Spaß bei den ersten Löffelversuchen!

LG Tina

Re: @Maintinchen

Antwort von fischlein - 01.02.2007

Hallo Tina,
so ähnlich habe ich es auch vor, wobei ich schon versuchen will, im ersten Jahr 6 Gemüsesorten oder so auszuprobieren.
Welches Obst hast du ihm gegeben? Ich dachte an Apfel, Birne, Pfirsich und Aprikose, damit er auch Verschiedenes kennenlernt.
Welche Erfahrungen hast du mit dem Heilpraktiker in der ND-Behandlung gemacht? Ich sträube mich vor einer Kortisonsalbe, aber nur mit Fettcreme (NERIBAS, vom Hautarzt) geht es auch nicht weg. Wäre für einen Tipp dankbar...

LG
Anja

Re: @Maintinchen

Antwort von Maintinchen - 01.02.2007

Wir haben noch nie Kortisonsalbe genommen, selbst in Zeiten als es ganz schlimm war (er hat teilweise geblutet und genässt im ganzen Gesicht). Ich bin bei einem Allergologen, der keine Kortisonsalbe verwendet - wir haben eine speziell angemischte verordnet bekommen bzw. 2 - 1 fürs Gesicht und 1 andere für den Körper. Damit konnten wir die ND ganz gut in Schach halten, aber die Schübe kamen dennoch immer wieder, mal mehr und mal weniger heftig. Seit ca. 3 Monaten sind wir nun beim Heilpraktiker und toitoitoi es wird immer besser, wir haben zur Zeit Phasen dabei, wo man fast gar nichts mehr sieht, mein Kleiner hat "nur" noch extrem trockene Haut. Die Salben vom Allergologen nehme ich nur noch, wenns wieder mal ein schlimmerer Tag/Tage ist - ansonsten bin ich zur Zeit sehr mit der Linola Fett Salbe fürs Gesicht zufrieden. Für den Körper nehme ich Hipp Lotion, die ist mit Mandelöl und Mandelöl soll gerade bei ND gut sein, die angemischte vom Allergologen hatte auch Mandelöl mit drinnen, war aber fettiger.

Also zum Heilpraktiker: Wir haben wie gesagt sehr gute Erfahrungen gemacht. Es ist ein Heilpraktiker, der mit Augendiagnose arbeitet und der hat uns erklärt, daß Leo extremen Calciummangel hätte, deshalb arbeitet der Darm nicht so richtig und es wären Schlacken im Körper, die sich wiederum über die Haut nach außen kämpfen. Schritt 1 waren deshalb Calciumampullen (Frubiase), 1 am Tag, die linderten total schnell seinen Juckreiz (er hat sich früher oft blutig gekratzt und nachts ging ohne Handschuhe gar nichts) und verbesserten nach 2, 3 Wochen auch schon ein bisschen die Haut. Danach kamen Tropfen hinzu, welche zum Entgiften und dann noch welche um die Gallentätigkeit anzuregen. Seit ca. 6 Wochen bekommt er jetzt noch Darmbakterien (e.coli) verabreicht und seitdem ist es wirklich total gut geworden. An schlechten Tagen gebe ich ihm dann auch mal 2 Calciumampullen,die helfen bei ihm wirklich Wunder. Und unser Heilpraktiker ist guter Hoffnung, daß wir die ND noch ganz wegbekommen.

Obst habe ich mit Birne angefangen, dann Apfel und Banane und Pfirsich. Zur Zeit gebe ich ihm Birne mit Mirabelle (von Alnatura). Und wie gesagt, seit der Heilpraktiker zu uns gesagt hat, wir sollen ruhig mutiger werden, probier ich schon auch mehr aus, er bekommt sogar ab und an mal einen Schokobrei von Hipp. Oder seit ein paar Tagen Brot dünn mit Butter oder Frischkäse bestrichen usw.
Falls du noch Fragen hast, frag ruhig :-)
Wie schlimm hat es dein Kleiner?

LG Tina




Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.