Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

@bübchen

Frage von enawupp - 30.09.2007

hallo, meine frage richtet sich nochmal auf die Pre-Nahrung. Wie kommst du denn drauf das 1/6tel des Körpergewichts bei 1 - 2 Monate alten Babys nicht 1 l sein kann? Meine Tochter ist 7,5 Wochen alt und wog vor ca 2 Wochen bei der U3 5450g. jetzt ist sie bestimmt schon bei 6 Kilo und ich gebe ihr sie Pre. Ist doch wie MuMi nur Laktose drin und auf der Brust ist doch auch keine Skala wieviel die Babys trinken?!

Re: @bübchen

Antwort von Bübchen_2006 - 30.09.2007

ich weiss nicht was U3 ist, da die Untersuchungen in der Schweiz anders heissen. Bezüglich der Trinkmenge kann ich dir nur das sagen, was die Universität in Zürich an aktuellen Studien hervorgebracht hat. Eine zu grosse Menge an Flüssigkeit vertragen die kleinen Nieren noch nicht. Es gibt auch durchaus Kinder denen die Muttermilch alleine nicht reicht, weil sie davon pausenlos trinken möchten. In dem Fall werden ebenfalls andere Milchen gefüttert.
Selbstverständlich ist es nicht wirklich für uns Laien messbar wieviel Milch aus der Brust kommt. Mit einem Lächeln auf dem Gesicht hat mir aber mal der Studienleitende Arzt erklärt, dass Mütter gerne annehmen ihre Kinder würden ganz viel trinken. Man geht aber davon aus, dass ein Säugling an der Brust deutlich!!! weniger als 1 Liter trinkt. Aus dem Schoppen wird meistens deutlich mehr getrunken, da das saugen viel einfacher ist.

Du darfst es handhaben wie du möchtest. Wenn du einem Kind gerne jede Menge Pre Milch einflössen möchtest, dann mach das. Es wäre müssig, wenn wir darüber diskutieren denn 100%tige Fakten können wir beide nicht liefern. Ich verlasse mich da aber lieber auf die Aussagen der Uni in Zürich und die besagen dass zu viel Flüssigkeit die kleinen Nieren zu stark belastet.

Da es gerne falsch verstanden wird, betone ich auch noch einmal dass ein Kind nicht unmittelbar an zu viel Milch stirbt! Hier wird ja gerne nach dem Motto "ist noch keiner dran gestorben" argumentiert. :-)

Re: @bübchen

Antwort von enawupp - 30.09.2007

nein, das war jetzt nicht bös gemeint, ich frage weil ich auch pre nahrung gebe und eben so 800 bis maximal 950ml am Tag.
Luisa hat aber seeeeehr schnell Verdauungsstörungen und Bauchweh und so und da möcht ich ihr die 1er noch ersparen, weiß jetzt nicht was ich machen soll?! Hätt ich doch mal gestillt...!!! :-((

Re: @bübchen

Antwort von Bübchen_2006 - 30.09.2007

Ich habe es auch nicht wirklich als böse aufgefasst! :-)

Google doch mal ein bisschen rum. Du findest jede Menge Infos. Hier http://www.pampers.com/de_DE/content.do?type=101&contentId=6041#2 findest du auch etwas über die Nahrungsmenge, die ein Baby im jeweiligen Alter benötigt.
Das mit dem Liter steht dort auch. Es geht auch nicht darum, dass dein Baby ab und an mal die 1000er Marke überschreitet. Das ist ja völlig normal. Wenn z. B. die Zähne wachsen trinken sie plötzlich super wenig. Der Schnitt sollte schon passen und wenn du nicht über Wochen auf 1,5 L pro Tag kommst musst du dir sicherlich keine Gedanken machen!

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.