Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

zusätsliche Flüssigkeit???

Frage von klakie - 03.11.2007

Hallo,
Meine tochter ist nun 12 Wochen alt und bekommt Hipp HA1.
Ich biete ihr zwischen durch immer wieder Tee an,den sie aber nicht trinken will. Habe schon verschiedene Babytee's ausprobiert.
Ab wann braucht sie denn zusätsliche Flüssigkeit?
Vielen Dank für eure Antwort und liebe Grüße. Bianca.

Momentan überhaupt nicht!

Antwort von buchs - 03.11.2007

denn sie hat ja flüssigkeit durch die milch! udn wenn du Udn alles außer Milchind diesem alter IST BEIkost. Vom Prinzip ist der (angebliche) HA Schutz eigentlich auch hinfällig finde ich!

zusätzliche flüssigkeit erst ab dem Brei anbieten udndann ist es fraglich ob er getrunken wird, da es ja immernoch milch gibt. denise hat erst mit 12 Monataten a bisslTee extra gebraucht.

Re: zusätsliche Flüssigkeit???

Antwort von Muddie2006 - 03.11.2007

Meiner hat mich 8 Monaten angefangen Wasser zu trinken. Davor wollte/ brauchte er keine zusätzliche Flüssigkeit! DU kannst beim Beikostbeginn zusätzlich Wasser anbieten. Aber mit 12 Monaten braucht dein Kind keine Flüssigkeit zusätzlich! Es bekommt ja Milch!
LG

Re: zusätsliche Flüssigkeit???

Antwort von anja86 - 03.11.2007

huhu,
ich habe tee an den warmen tagen ageboten gehabt. jetzt mach ich das nur wenn er bauch weh hat, bzw vertopfung.
und ist in den baby tees nicht zucker drin?????
hab ich mal gehört, wenn dann würde ich nur fencheltee geben.

grüße anja

hmm...

Antwort von dawn - 03.11.2007

also tee, wie z.b ein fencheltee ist mit sicherheit keine beikost, das ist absoluter quatsch. bei bauchschmerzen ist der wohl nicht verkehrt. auch bei so einem kleinen wurm!
ansich kann ich mich meinen vorschreiberinnen nur anschließen, meine tochter hat mit ca. 8 monaten angefangen richtig zu trinken. zusätzliche flüssigkeit wird erst benötigt, wenn deine kleine zunehmend feste nahrung bekommt.

lg

Re: zusätsliche Flüssigkeit???

Antwort von Mama von Joshua - 03.11.2007

Mit Beikost hat zusätzliche Flüssigkeit gar nichts zu tun.

Mein Großer hat schon im KH Tee bekommen, weil er dauernd Bauchweh hatte. Er hat den Bäuchleintee von Milupa gern getrunken.

Da er ziemlich Probleme mit dem Stuhlgang und Bauchschmerzen hatte war es MIR wichtig, daß er zusätzlich Flüssigkeit bekommt, ausserdem hatte ich des öfteren das Gefühl, daß er wirklich Durst und keinen Hunger hatte.

Wenn dein Kind keinen Tee mag, lass es. Vielleicht ändert sich das mit Beikosteinführung, wobei es auch Kinder gibt, die lieber verdursten als Tee oder Wasser zu nehmen ;-)

Meine Kleine trinkt ausschliesslich Schorle oder den Fencheltee mit Apfelsaft, mit normalem Kräuter- oder Früchtetee kann man sie jagen....

LG
Nicole

Danke euch

Antwort von klakie - 03.11.2007

vielen Dank für die Antworten.
Finde es super das man hier so viele Tipps bekommt. :-)
Lg. Bianca

meinte 12 WOCHEN

Antwort von Muddie2006 - 03.11.2007

.

Buchs

Antwort von Muddie2006 - 03.11.2007

Irgendwie bist du immer schneller ;-)

Rein begrifflich...

Antwort von Felis - 03.11.2007

...ist zusätzliche Flüssigkeit Beikost, das wird so definiert. Aber das ist ja eigentlich eine wertungsfreie Feststellung, oder?. Ob man es nun geben will oder nicht, muss man trotzdem selber entscheiden.

Ich würd's nicht tun, ich hab ein halbes Jahr nur Milch gegeben.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.