Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Woran merkt man das er die Milch nicht verträgt?

Frage von Dropje - 08.10.2007

Hallo,

mein Sohn ist genau 8 Wochen alt. Er bekam im Kinder-KH Aptamil und MUMI. Zuhause habe ich dann nach 3 Wochen abgestillt und Beba Pre gegeben. Davon wurde er nicht satt und trank 8 Fläschchen und über 1200 ml pro TAg.

Ich stellte um auf 1er von Beba. Nach ein paar Wochen sagte meine Schwiegerma das er nach dem Trinken wohl Probleme mit der Magensäure hat und tatsächlich er verzog das Gesichten und schluckte so merkwürdig.

Ich stellte sofort um auf Milumil 1 probiotisch. Jetzt nach 2 Wochen damit habe ich wieder das GEfühl das er Sie erstens nicht besonders mag und danach komisch schluckt und das GEsicht verzieht als ob ihm schlecht ist. Der Stuhlgang war früher 1mal pro tag. Jetzt alle 2-3 Tage nur und dann richtig überfüllt - Farbe grün und dünn mit ein bisschen gelbe Körner. Hatte in der Zeit auch 2 Mal Bauchweh.

Woran merk ich das er die Milch nicht verträgt? Er kommt alle 3,5 - 4 Stunden und trinkt 170ml. Momentan wird er allerdings nach 3 Stunden schon wach und ich ziehe es hinaus bis 4 Stunden.

Brauche dringend Euren Rat. Soll ich Aptamil 1 kaufen, Geld ist mir egal. Hauptsache es geht ihm gut.

Danke.
Yvonne

Ganz ehrlich?

Antwort von Bübchen_2006 - 08.10.2007

Hör auf mit den Experimenten um Geld zu sparen. Wenn das Kind etwas grösser und robuster ist kannst du immer noch billige Milch kaufen. Am Anfang würde ich exakt die Milch kaufen von der du weisst dass er sie verträgt. Warum hast du die Milch aus dem KH nicht weiter genommen?

Was kein Kind verträgt ist der wöchentliche Wechsel weil Mama sparen möchte!

Nachtrag: ich sehe gerade...

Antwort von Bübchen_2006 - 08.10.2007

... du verweigerst deinem Kind auch noch die Flasche wenn er Hunger hat, nur weil 4 Stunden noch nicht um sind. Das geht ja gar nicht! Kinder müssen essen wenn sie Hunger haben und nicht wenn Mama Zeit hat.

Ich empfehle dir ganz dringend dich in Punkto Kinderernährung beraten zu lassen!!!!!

Klingt jetzt etwas forsch, ist aber nicht wirklich böse gemeint. Mir scheint aber sehr viel Unwissenheit im Spiel zu sein.

Re: Woran merkt man das er die Milch nicht verträgt?

Antwort von Carol25 - 08.10.2007

Also: Bei der Säuglingsmilch ist grüngelber Stuhl total normal. Das geht meist so bis die Beikost einigermaßen eingeführt ist, dann wird der Stuhlgang der Farbe nach so wie bei den Erwachsenen. Zweitens: Ich verstehe, dass du deinem Kind Gutes tun willst, aber probiere bitte nicht so viel aus! Das Magen-Darm-System deines Babys kann das nicht gut verkraften, sich jede Woche an eine neue Nahrung zu gewöhnen.
Drittens 8 Flaschen in 24 h sind doch gut für das Alter! Pre Milch kann man ohne Beschränkung füttern, dein Kind kann sie haben, so oft es will!!! Sie ist der Muttermilch am ähnlichsten, am leichtesten verdaulich und daher gut geeignet, besonders am Anfang.
Du kannst jederzeit wieder auf die Pre-Milch zurückwechseln, wenn du das möchtest. So er Aptamil gut vertragen hat, kannst du die wohl auch wieder nehmen, noch eine Sorte würde ich wirklich nicht mehr ausprobieren! Dein Kind auf 4h Abstand zu trimmen in dem Alter ist nicht gut, bitte lass ihn trinken, wenn er Hunger hat.
Im Gegensatz zu uns Erwachsenen wissen die Babys genau, wann sie Hunger haben und wieviel Hunger sie haben ;-). Das nicht jedem Baby die gleiche Milch schmeckt liegt einmal daran, dass wir hier schon kleine Individuen haben ;-) und zum zweiten, dass jede Babymilch ab der 1er sowieso mit markeneigenen Zusätzen versehen ist. Das Probiotische kann zusätzlich zu Verdauungsproblemen führen und das kann auch noch mindestens bis zum Ende 3. Monat Lebensalter so sein, danach wird es aber meist besser, weil der Magen-Darm-Trakt dann ausgereifter ist und "gelernt" hat diese Art Nahrung zu verdauen.
Es ist auch normal, dass er mit der einen Säuglingsmilch weniger oft Stuhlgang hat als mit der anderen.
Bitte ziehe den Abstand nicht hinaus im Moment, das wird sich nach und nach eh so einspielen. Die 4h-Regel ist veraltet und dient nur deiner "Bequemlichkeit", aber nicht deinem Kind.
Ist auch nicht böse gemeint von mir!
Du musst übrigens später auch nicht auf die 2er und 3er Milch wechseln, wenn dein Kind die 1er gut verträgt (oder welche du ihm nun geben magst), dann kannst du bis Ende des Flaschenalters bei dieser bleiben. Es wird immer mal Zeiten geben (das können auch mal einige Tage sein), wo es scheint, dass dein Kind nicht mehr satt wird. Dabei handelt es sich meist um Entwicklungsschübe deines Kindes, während der es eben mehr Energie braucht. Du kannst dazu mal ins Buch "oje, ich wachse" schauen oder einfach Buch führen über die Mahlzeiten usw. deines Kindes, dann wirst du schnell merken, dass so ein Sprung da ist (der erste um die 6. Lebenswoche!).

LG und frag ruhig weiter, wir helfen gerne!

Carol25

Re: Woran merkt man das er die Milch nicht verträgt?

Antwort von Angi82 - 08.10.2007

Hallo Yvonne!
Ich kann Deine Sorge verstehen! Aber ich glaube bei Bauchweh kann man in den ersten Wochen nicht wirklich viel tun ausser Bäuchlein reiben mit evtl. Windsalbe. Ich habe die Mahlzeit auch oft noch ne Stunde rausgezögert und das hat nichts mit Bequemlichkeit zu tun wie andere behaupten mögen ,sondern mit Regelmäßigkeit, die sehr wichtig ist!
Zum Stuhl kann ich sagen, dass es bei meiner Maus auch so war! (Sie ist jetzt fünf Monate alt)

Lieben Gruß Angi

Re: Woran merkt man das er die Milch nicht verträgt?

Antwort von dawn - 08.10.2007

Hallo!

Ich würde zurück zu aptamil gehen, wenn du meinst, dass er von der pre nicht richtig satt wird, versuch es mit der einser, mit der kamen wir auch besser klar. Häufiges wechseln ist in dem alter bestimmt nicht so gut, aber wenn er es im kh gut vertragen hat, dann würde ich dabei bleiben.
Zur Stuhlfarbe kann ich mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen, scheint völlig normal zu sein.
Bei Bauchschmerzen hilft im Allgemeinen nicht viel..versuch es mit Sab simplex oder Kümmelzäpfchen, wenn es noch nicht ganz so schlimm ist, dann hilft manchmal schon eine leichte Bauchmassage oder die Fliegerposition.
Das mit dem hinausziehen ist wirklich veraltet, selbst bei der einser ist es kein Problem einen 3 Stunden Rhytmus zu haben.

lg

Ich find ein 3 Std. Rhyhmus ist in dem Alter schon super.

Antwort von Sandra82 - 08.10.2007

Meiner hatte in dem jungen Alter immer nur 2 Std. Abstand zwischen den Mahlzeiten...

Nimm Aptamil, das ist besonders gut verträglich u. besonders muttermilchnah, meinem Sohn jedenfalls schmeckt es u. er verträgt es super!

LG

@Bübchen2006

Antwort von Dropje - 08.10.2007

Sag mal, was bist du denn für ne Hobby-Phychologin? Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Wo bitteschön hab ich geschrieben das ich sparen will und Billigzeug kaufe?

Ich glaube kaum das Du mich kennst oder weisst warum ich wie was gemacht habe. Zum Glück habe ich keine finanziellen Nöte ganz im Gegenteil. Mein Sohn bekommt nur das Beste (was ich auch schrieb). Aber egal, ich brauche mich hier nicht mit so jemandem zanken, da steh ich drüber.

Du solltest dir nen anderen Ton angewöhnen, meine Liebe! Ist auch nicht bös gemeint.

Yvonne

Re: @Bübchen2006

Antwort von Bübchen_2006 - 08.10.2007

Da du nicht geschrieben hast WARUM du von Aptamil auf günstigere Produkte umgestiegen bist und dann - trotz auftretender Probleme - die nächste Billigmarke genommen hast, kann man ja wohl schlussfolgern dass die Kohle nicht so locker sitzt, oder? Ich glaube dafür braucht es keinen Psychologen, dass sieht jeder Dussel.

Leider hast du immer noch nicht geschrieben warum du mit den unterschiedlichen Milchen Experimente machst und warum du - trotzdem selbst hier viele dir sagen dass der 4 Std. Rhythmus totaler Quatsch ist - damit weiter machst.

Wolltest du jetzt eine andere Meinung hören oder einfach nur das dir Leute nach dem Mund reden?

Und ja, ich finde immer noch dass du dich beraten lassen solltest!

@dawn

Antwort von angi82 - 08.10.2007

Wieso ist das denn veraltet mit den vier Stunden? Meine Hebamme sagte mir dass das wichtig ist, denn sonst würde im Magen die halb verdaute Milch mit der neuen zusammenkommen und das könnte auch zu Bauchweh führen.

Re: @dawn

Antwort von dawn - 08.10.2007

naja nicht alle hebammen sind auf dem neusten stand, es ist aber wirklich veraltet babys so früh an einen 4 stunden rhytmus zu gewöhnen.
ich finds eher schon grausam so einen kleinen wurm nichts zu geben wenn er hunger haben, die wissen doch noch garnicht was los ist.
also von der pre kann man nach bedarf füttern und von der einser sollte man schauen, dass es nicht unter 3 stunden geht. wenn doch die nahrung wechseln, aber vorher mit dem arzt sprechen.

ERKLÄRUNG

Antwort von Dropje - 09.10.2007

Gut hier die Erklärung:

Thijmen hat im Krankenhaus Aptamil bekommen und meine Muttermilch. Er hat allerdings viel zu viel bekommen. Mit dem Stillen kam ich nicht nach, es kam nicht genug. Dann wollte ich Aptamil Pre kaufen aber war ausverkauft in dem Laden der noch auf hatte. Also nahm ich Nestle Bebra Pre. Doch nachdem er so viel davon trank sagte meine Hebi und der Kinderarzt ich soll umstellen auf 1er. Also Bebra 1 gekauft. Nach 1 Woche sagte meine Schwiegermutter das er Magenprobleme nach dem Trinken hat und immer so schluckt. Wir vermuteten das er die Milch nicht verträgt und darum bin ich sofort los um bessere Milch zu kaufen. Ich hörte das Milupa oder Hipp gut sein. Doch Hipp war ausverkauft und ich nahm Milupa (ohne auf Preise zu kucken).

Jetzt gebe ich Milupa seit 3 Wochen und ich war nur verunsichert, weil er immernoch ab und zu so schluckt und das Gesicht verzieht als ob ihm Magensäure aufstost. Die Kaka war auch ganz dünn wenn mal was kam.

Aber zu euer Beruhigung es ist seit heute besser und der Kot sieht normal aus und nicht mehr so dünn.

Wegen der 4 Stunden. Auch das war eine Empfehlung meiner Schwiegermutter und von anderen Müttern die sagten das ein Baby ruhig einen Rhytmus haben soll. Ich ziehe ihn auch meistens nur eine halbe Stunde und er schreit dann nicht. Wir spielen dann schön miteinander.

Ich bleibe dabei - er kommt jetzt immer von selbst um die Zeit und nennt es wie Ihr wollt, aber unsere Mütter haben uns auch gross bekommen. Genauso wie die Tese das Babys nicht allein im Bett schlafen sollen, weil das Urvertrauen kaputt geht. Meiner ist es vom KH gewöhnt und ich habe es beibehalten und er schläft super allein ein.

@Bübchen
Du urteilst schnell ohne genau nachzudenken das es andere Gründe haben kann und meine frage hast du damit sowieso nicht beantwortet. Es ging darum woran ich erkennen kann das er die Milch nicht verträgt. Aber egal!

Konstruktive Kritik gerne, aber nicht in dem Ton und dann noch fehlinterpretiert.

Gruss
yvonne

@bübchen_2006

Antwort von Hagarun - 09.10.2007

Also ich kann nicht erkennen, dass Dropje irgendeine billigmarke gekauft hat...finde deinen ton auch echt frech!

Zumal fast alle marken die gleiche qualität haben, ob aptamil oder bebivita, alle werden gleich kontrolliert.

Erst mal richtig lesen und dann nett antworten, würde ich Dir mal raten!

LG

Hag

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.