Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Frage von stracki1983 - 03.07.2006

hallo,
habe meinen 11 wochen alten sohn von aptamil ar auf milumil 1 umgestellt weil er nicht mehr satt wurde.
nun muss ich milumil aber andicken, da es sonst zu flüssig für ihn ist.
gibts da noch ne bequemere methode als mit nestargel? etwas was direkt in die milch kann ohne abkochen etc?
lg sabrina

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von maurice26.8 - 03.07.2006

Wie so ist die Milch zu flüssig und warum willst Du andicken? Versuch es mal mit einem Nucki mit weniger Löcher! Liebe Grüße

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von Jess6 - 03.07.2006

Hallo!
#

Ich hatte es mal mit Reisflocken gemacht, aber die nimmt man, galube ich, erst ab 5Mon.
Sonst wüsste ich auch nichts...sorry.

LG

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von NeoMamma - 03.07.2006

hallo
hab auch zwei söhne mit einem ausgeprägten magen-reflux. musste beim ersten die gesammte flaschenzeit mit nestargel verdicken, beim 2.der jetzt 6 monate alt ist auch seit der 2.lebenswoche, bin also eine kleine "nestargel-expertin" ;-)
verstehe jetzt aber nicht ganz wieso der aufwand gross sein sollte? ich mache morgens für 24 stunden 4 fertigflaschen für in den kühlschrank vor, d.h. wasser mit nestargel aufkochen, pulver rein,mit schwingbesen rühren,von der pfanne direkt in die 4 fläschen abfüllen , fertig! das ist eine sache von 5 minuten und ich hab die 4 flaschen für die nächsten 24 stunden fertig - so hat man es mir im kinderkrankenhaus gelernt. also wo ist das (zeit)-problem?
liebe grüsse aus der schweiz
marion

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von sunbe - 03.07.2006

Hallo,

habe mal eine Frage.Mein Sohn ist auch so ein Spuckkünstler.So wie die Flasche rein geht, so geht sie auch wieder raus.Die Kinderärztin sagte wir sollen auf 1-er Nahrung umstellen, da die etwas dicker sei.Da haben wir aber dasselbe Problem mit.

Zu meiner Frage:Was ist Nestargel und woher bekomme ich es.Mein Sohn ist 4 Monate, kann man dass von Geburt an geben.Ginge es auch mit der Pre.Nahrung???Er hat nämlich ständig hunger und die Pre Nahrung kann man ja nach bedarf geben.

Danke für euer Antworten

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von stracki1983 - 03.07.2006

hab schon einen mit nem kleinen loch.
keine ahnung die ist zu flüssig sonst und kommt so wieder hoch, bzw teilweise schon beim trinken.

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von maurice26.8 - 03.07.2006

Komisch! Dann kann ich Dir leider auch nicht weiter helfen. Was anderes als Nestargel kenne ich nicht. Habe es auch benutzt, weil mein Sohnemann extrem gespuckt het. Habe aber immer für zwei/drei Tage schon vorgekocht und es in eine Flasche im Kühlschrank aufbewahrt, was man eigentlich nicht sollte. Aber meinem Sohn hat es nicht geschadet! ist jetzt 10 Monate und brauch es nicht mehr. LG

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von maurice26.8 - 03.07.2006

Doch, mir fällt noch was ein. Habe im Anfang auch versucht mit Köln Schmelzflocken anzudicken. Einfach ein TL mit in die Flasche geben. Habe es wieder abgesetzt, weil mir jeder sagte die Kleinen werden dick davon. Aber heute bin ich schlauer! Bei ein TL kann nicht passieren, dann muß man schon rgelmäßig nur Schmelzflocken füttern

Schmelzflocken?

Antwort von stracki1983 - 03.07.2006

darf man die mit 11 wochen schon geben?
und muss man die nicht vorher aufkochen?

Re: Schmelzflocken?

Antwort von maurice26.8 - 03.07.2006

Hat meiner schon mit 6 Wochen bekommen. Gekocht werden sie, wenn Du alleinige Flaschennahrung oder Brei machen willst. Ich habe sie einfach so in die Flasche gegeben (also nur 1 TL) und wie gesagt mein Sohn hat es vertragen. Aber ich will dich nicht verunsichern! Kannst Dich auch unter www.köln-schmelzflocken.de schlau machen

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von stracki1983 - 03.07.2006

Aber wenn man mal länger unterwegs ist? kann man das ruhig fertig warm mit wasser in der thermoskanne transportieren? weil man das ja eigentlich im kühlschrank aufbewahren soll?

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von NeoMamma - 03.07.2006

nein,also nix wasser, weil die flaschen sind ja schon fix und fertig mit pulver drin und alles! also die fertige flasche aus dem kühlschrank nehmen, ich wärme sie dann im mikro sehr heiss auf,man kann das auch im wasserbad tun, dann nehme ich sie so ganz heiss in der thermobox für avent-flaschen mit und wenn ich sie dann brauche kann ich sie warm da raus nehmen und gleich füttern.
lg
marion

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von stracki1983 - 03.07.2006

du mischt die flaschen schon fertig mit milchpulver stellst sie dann in kühlschrank und machst sie dann in der mikrowelle warm?
geht das? hält sich die milch solange? und darf man ne fertige flasche mit milchpulver schon drin in der mikro erwärmen?

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von noahjaden - 03.07.2006

Also von dem "vorkoch" programm meiner vorschreiberin kann ich nur warnen. JEDE MILCHNAHRUNG muss frisch zubereitet und sofort verfüttert werden, die keimbelastung wird sonnst enorm!
Bitte jetzt keine "meinem Kind hat es nicht geschadet argumente"!!! Denn Durchfall ist nach wie vor hinter SIDS die zweithäufigste Todesursache bei Babys!
Ich finde es persönlich nicht zu viel verlangt jedes Fläschenm frisch zuzubereiten.
Wegen einer Nestargel Alternative fragst du am besten den KIA!

@stracki und @noahjaden

Antwort von NeoMamma - 03.07.2006

ja, genau so mache ich es.
ich war leider sehr oft schon stationär mit beiden jungs im krankenhaus und genau so wie ich es mache, genau so habe ich es dort gelernt. d.h. genau so mit vorkochen auf 24 stunden und in kühlschrank stellen und dann bei bedarf in der mikro aufwärmen, genau so wird es sowohl auf der säuglings- wie auch auf der kinderstation gemacht.
@noahjaden: wir hatten das schon mal, ich hab absolut keine lust wieder von dir angegriffen zu werden, ich denke für mich ist es ok so da ich es im kh so gelernt habe und ich denke desweiteren, dass dort die fachleute doch mehr profis sind als du, danke fürs verständnis dass ich keine weitere lust habe wieder mit dir die gleiche diskussion zu führen

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von Maintinchen - 03.07.2006

Da sind die Meinungen der Krankenhäuser aber auch sehr verschieden. Mein kleiner war nach der Geburt auch eine Woche auf Intensiv gelegen, wegen dem vielen Spucken und da wurde mir eindringlich ans Herz gelegt, jede Nahrung frisch zuzubereiten und nicht länger als eine halbe Stunde stehenzulassen, denn selbst nach ganz kurzer Zeit würden sich die Keime rasant vermehren. Steht ja auch auf den Milchpackungen drauf! Aber jeder wie er will...
Ich hab die Erfahrung gemacht, daß er mit angedickter Nahrung genauso spuckt wie ohne (selbst mit Anti-Reflux-Nahrung) wurde es nicht wesentlich besser, also lass ich es einfach ganz sein und fütter normal weiter.

LG Tina

Re: Muß meinen Senf dazu geben!

Antwort von maurice26.8 - 03.07.2006

In den Krankenhäusern ist es wirklich unterschiedlich! Wo ich entbunden habe,stand die Nahrung stundenlang im Wärmer auch wenn sie angebrochen war und in einen anderen wurde erst kurz vorher das Fläschen zubereitet. Meine KIÄ sagte mir ich solle nicht so empfindlich sein und könne schon im vorraus zubereiten, ABER im Kühlschrank bis zum erwärmen aufbewahren. Was ist denn mit der 2er und 3er Nahrung die es schon fertig zu kaufen gibt ??? LG

Re: @stracki und @noahjaden

Antwort von noahjaden - 05.07.2006

jaja, so sind die Mütter, die keinerlei Einsicht zeigen. Ich habe ne ganze Menge Ahnung davon- da 3 Jahre lang gelernt und seit einigen Jahren im KH tätig!
mach es wie du willst! Es ist aber FAKT, das wegen solch einer "Faulheit" immer noch Kinder in D sterben und das muss niicht sein!
Ne Flasche frisch zu machen ist ja echt nicht zu viel verlangt!
Man man, warum gibt es denn keinen "Eltern Führerschein"????

Die 2er und 3er Milch, die es zu kaufen gibt ist STERILMILCH, also ohne keime, die sich vermehren können, übrigens genau wie die Milch aus dem KH in den Glasflaschen, DESWEGEN und nur DESWEGEN kann diese Milch auch etwas länger stehen bleiben!
Selbst angeschüttelte Milch enthält aber ne ganze Reihe von Keimen!
Aber was erzähle ich hier... will ja eh niemand wahrhaben!

@sunbe

Antwort von NeoMamma - 03.07.2006

hallo
ja, du kannst nestargel ab geburt geben, es ist ein auf rein pflanzlicher basis hergestelltest bindemittel und du kannst jede milch damit verdicken! es enthält keine verdaulichen kohlenhydrate und mir sind auch keine nebenwirkungen bekannt. wir bekamen es damals erstmals im krankenhaus, es ist KEIN medikament oder ähnliches.
bei uns in der schweiz bekommst du es in der apotheke, bei euch weiss ich es leider nicht.
lg
marion

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von maurice26.8 - 03.07.2006

NUR in Apotheken erhällich und nicht grad billig, aber man kommt damit sehr sehr lange aus! LG

Re: Wie Milch andicken ausser mit Nestargel?

Antwort von sunbe - 03.07.2006

Hallo,
Danke für deine Antwort.Du hast geschrieben, dass du Schmelzflocken genommen hast.Was würdest du denn eher verwenden???

Danke für deine Antwort

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.