Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Wer hat Erfahrungen mit Lasana?

Frage von BabyKommtBald - 03.11.2006

Hallo,
ich bin erst 17 JAhre alt werde aber in 4 1/2 Monaten zum ersten mal Mama, mach mir jetzt auch schon Sorgen um die Milch die mein Baby bekommt (wenn ich nicht stillen kann) Meine Mutter meinte jetz dass Lasana nicht gut für ein Baby ist...

Könnt ihr mir vielleicht Ratschläge geben oder sagen wie es bei euch war?

Bin für jede Hilfe dankbar!

kerstin

Re: Wer hat Erfahrungen mit Lasana?

Antwort von piper84 - 03.11.2006

Ich füttere Lasana, allerdings den Brei! Und der ist, finde ich, garnicht schlecht! Und meinem Schatz schmeckt es auch!:) Und das ist die Hauptsache!
Welche Milchh du im Notfall nimmst musst du selbst entscheiden! Ist dein Zwerg Allergiegefährdet nimmst du besser eine HA Milch (Die gibt es z.B. von Hipp)...
Ich persönlich bin mit Bebivita gut gefahren, von Anfang an. Da mein Zwerg sich von den teureren immer übergeben musste :-/
Wo alle drauf schwören (auch die Krankenhäuser) ist natürlich BEBA!

Aber zu der Lasana Sache nochmal..wenn dein Schatz diese verträgt, sehe ich kein Problem wieso er sie nicht bekommen sollte!

Hoffe konnte dir ein wenig helfen und wünsche noch eine schöne Schwangerschaft :)

LG
piper

Re: Wer hat Erfahrungen mit Lasana?

Antwort von s.k. - 03.11.2006

Hallo

Ja es ist schwer die richtige Milch für sein Kind zu finden. Ich kann deine Gedanken verstehen. Wenn es mit dem Stillen direkt nicht klappt, wirst du im Krankenhaus eine Folgemilch für dein Kind bekommen. Die haben meistens 2 Sorten da. Oft bekommt man Beba oder Aptamil. Die sind zwar recht teuer, aber haben z.B. LCP drin und Probiotics drin. Wenn dein Kind dann die gegebene Marke verträgt würde ich auch dabei bleiben.

Zu einer Milchsorte raten, kann ich dir nicht wirklich. Denn jedes Kind reagiert anders auf eine Milchsorte. Meine Große hat erst Aptamil und dann Alete bekommen. Bei meiner kleinen hatte ich mehr schwierigkeiten. Ich mußte nach drei Wochen zufüttern. Zuerst nahm ich Aptamil wegen dem LCP. Davon bekam sie Blähungen, Verstopfungen und Bauchkrämpfe. Also wechselte ich auf Beba. Das gleiche Problem. Dann gabs Alete. Etwas besser aber immer noch Verstopfungen. Dann sind wir auf HIPP Bio Pre gelandet. Und die hat sie dann ohne Probleme vertragen. Alles war wie weggeblasen. Und bevor sich hier jemand über das häufige wechseln aufregt, es war alles mit dem Kinderarzt abgesprochen, da die kleine sich sehr gequält hat. Bei meiner kleinen sieht es so aus, das ihr die ganzen Pre- oder Probiotics die Probleme beschaffen (meint mein Kiar) und wir deshalb auf ganz einfacher Biomilch gelandet sind. Jetzt 4 Monate später hab ich auf Milasan umgestellt, da ich an die Hipp Pre nicht so gut dran komm. Auch da hat sie keine beschwerden.
Andere können dir jetzt wiederum schlechtes über Hipp berichten und gutes über Aptamil.

Wenn du abstillst, oder direkt mit Babymilch anfängst, würde ich eine PRE-Nahrung nehmen. Diese ist der Muttermilch am nächsten und enthält keine Stärke. Allerdings gibt es die von Lasana nicht. Bei einer 1er Milch schau nach den Zuckersorten. Es gibt viele Marken die jede Menge verschiedene Zuckersorten beinhalten und das ist unnötig.

Wenn dein Kind allergiegefährdet ist (d.h. du oder dein Partner unter Allergien leiden) wird dann eine H.A. Milch die richtige sein. Die soll Allergien vorbeugen. Gibt es von Beba, Hipp, Aptamil, Milasan, Alete . (Von Lasana glaub ich nicht, da es eine Billigmarke ist)

Es gibt auch einen Test von Öko Test. Dort kannst du nachschauen wie die einzelnen Milchsorten abgeschnitten haben. Vielleicht kann dir irgendjemand hier deswegen weiterhelfen. Ich hab den Test leider nicht da. Weiß nur das fast alle PRE Nahrungen (auser Milumil) mit sehr gut abeschnitten haben. Und das bei den 1er Milchen Beba, HIPP und Milasan dabei waren (hoffentlich ist das jetzt richtig).

LG S.K.

Re: Wer hat Erfahrungen mit Lasana?

Antwort von juny - 03.11.2006

hallo du
mein kleiner fast 2 1/2 monate bekommt von anfang an lasana und verträgtz es super.
ich nehm es schon von anfang an seid wir aus dem kh sind weil ich nicht gestillt hab.
warum sollte das denn nicht gut sein?
mein kia sagte auch gut.solage er es verträgt(ist ja bei jedem kind anders)

LG chrissie + nico-jerome

Re: Wer hat Erfahrungen mit Lasana?

Antwort von hannahmarie - 03.11.2006

hallo,

also ich gebe dir mal einen wirklich gutgemeinten ratschlag. mache dir nicht so viele gedanken über künstliche babynahrung, sondern investiere die zeit dich mit dem stillen zu beschäftigen - nat. nur wenn du es willst. du musst zu dir selber sagen, ich will stillen, dann wird es auch klappen mit oder ohne probleme- für die du dir hilfe holen kannst. wenn du sagst ich werde stillen, wenn es funktioniert, bin ich mir sicher stillst du nicht lange!! und denk daran muttermilch ist und bleibt das beste für dein kind.

wünsche dir von herzen alles gute, eine schöne geburt und vielleicht auch eine wunderschöne stillzeit. lg bettina

Re: Wer hat Erfahrungen mit Lasana?

Antwort von Jenny25 - 03.11.2006

Hallo

Mein kleiner Schatz bekommt Lasana und er verträgt es super. Er spuckt nicht, der Stuhlgang klappt einwandfrei (hatten mit Humana voll die Probleme damit) und es scheint ihm zu schmecken.

Gruß Jenny

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.