Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

wem ging´s auch so beim abstillen?

Frage von tigger - 23.05.2006

Hallo,
habe in letzter Zeit immer wieder unserer Tochter (7M) ein Fläschen angeboten, weil ich LANGSAM an´s Abstillen denke und so bis spätestens 1 Jahr abgestillt haben möchte. Bisher hat sie sich immer wehement geweigert, gestern hat sie aber vom Papa erstmals gerne getrunken (hatten ´ne andere Milch probiert). Jetzt ist´s mir doch ganz komisch, dass ich bald abstille, v.a. weil sie ein wahnsinnig aktives Baby ist und ausser beim Stillen nie kuschelt. Gings jemand ähnlich?

Re: wem ging´s auch so beim abstillen?

Antwort von SilkeJulia - 24.05.2006

Hallo,

wenn du dich nicht so gut dabei fühlst, würde ich an deiner Stelle noch nicht abstillen.
Ich würde sie auch in dem Alter nicht mehr an die Flasche gewöhnen, sondern eher an einen Becher.
Sonst hast du doch später noch den Stress, ihr wieder die Flasche abzugewöhnen...

Wie ist es denn mit Beikost? Bekommt sie schon, oder?
Bei uns war es so, dass sich mit zunehmender Beikost (und Wasser aus der Trinklerntasse) die Stillmahlzeiten ganz von alleine reduzierten.
Als er 10 Monate alt war, stillte ich nur noch morgens, abens und nachts einmal.
Ich habe dann nachts aktiv abgestillt (Wasser aus der Trinklerntasse gegeben) und den Rest ihm überlassen.
Mit 11,5 Monaten stillte er nur noch morgens.
Als er ein Jahr alt war, war ich an 2 aufeinander folgenden Wochenenden weg und habe demnach nicht gestillt.
2 Wochen später lutschte er morgens nur noch kurz an der Brust und krabbelte dann weg.
Am nächsten Morgen das gleiche Spiel und am Morgen danach hat er gar nicht mehr nach der Brust verlangt.
Er hatte sich abgestillt.

Alles Gute,

Silke

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.