Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

welche Milch mit 9 Monaten

Frage von Kruemelmami - 09.12.2007

Welche Milch nehmt Ihr mit 9 Monaten?

Immer die gleiche oder für abends auch eine andere?
Ich habe Hipp 1 probiotisch und Hipp 2 probiotisch gewählt und beides verträgt mein kleiner gut...
Dick wird er nie werden bei seinen Genen (wie alle sind groß und dünn)...ist auch eine 3 für Abends in Ordnung??? Wie gesagt, dick wird er nie werden...

LG
Krümelmami

Re: welche Milch mit 9 Monaten

Antwort von magistra - 09.12.2007

immer die gleichen diskussionen ;-)
ich würde meinen kindern weder 2er noch 3er geben. nicht wegen des dickwerdens, sondern deshalb, weil sie lernen sollen, dass trinken eben nicht satt macht. über die nachteile der inhaltsstoffe von 2er und 3er wurde hier schon viel diskutiert. nein, du schadest dem kind damit nicht, aber das zeug ist VÖLLIG UNNÖTIG.
wenn du also mich fragst: füttere 1er bis du irgendwann auf normale milch umsteigst.
wegen des wechselns: da sehe ich gar kein problem. meine haben immer 1er bekommen und ab und an pre.

Hab die ganze Flaschenzeit Pre gegeben... LG + OT

Antwort von Felis - 09.12.2007

.

Re: welche Milch mit 9 Monaten

Antwort von zwergi82 - 09.12.2007

der gewicht liegt aber nicht nur an den genen... ich glaub nicht, dass man pauschal sagen kann jemand bekommt übergewicht, oder nicht.
wenn du noch voll stillst, würde ich entweder mit der pre-nahrung einsteigen, die kann man das ganze flaschenalter durchgeben, oder mit der einser. ich persönlich bin nicht so für die zweier, bzw dreier folgemilch, aber die entscheidung kann dir niemand abnehmen...

lg zwergi

Re: welche Milch mit 9 Monaten

Antwort von Sommerhut - 09.12.2007

Hallo,

im alter von neun Monaten sollte man auf jeden Fall die drei füttern,was für eine Frage.
Warum bekommt er abends keinen Brei oder etwas Brot und Obst?

Sommerhut

Pre oder 1er bzw. Brot/Brei o.t. aber LG

Antwort von Danie1983 - 09.12.2007

....

nachtrag

Antwort von magistra - 09.12.2007

im beitrag unten schreibst du, dass du zurzeit noch stillst. dann verstehe ich endgültig nicht, warum du nicht mit pre oder 1er eingestiegen bist. zur beikost brauchen die kinder nichts anderes.

Re: nachtrag

Antwort von Kruemelmami - 09.12.2007

ganz einfach, nach 9 Monaten dauerstillens (alle 2 Std - was ich aber auch sehr genossen habe) bin ich sehr froh, mal ein wenig Luft zu haben. Nachdem ich ca.20 KG seit der Geburt abgenommen habe und somit schon 5 KG weniger wiege wie vor der Schwangerschaft.
Ich möchte einfach jetzt langsam abstillen und ich denke, dass das jetzt auch in Orndung ist für uns beide.
Krümelmami

P.S. werde dann wohl bei der 1er bleiben...

@kruemelmami

Antwort von magistra - 09.12.2007

wollte ganz bestimmt nicht dein abstillen kritisieren! sorry, falls ich das missverständlich formuliert hatte!

Re: welche Milch mit 9 Monaten

Antwort von dawn - 09.12.2007

die 3 er finde ich wirklich absolut unnötig. ansonsten probiers doch einfach aus, wenn du mit der einser gut klar kommst und dein sohn damit zufrieden ist, bleib dabei! ansonsten wechsel eben zur zweier, auch kein problem!:)

Re: welche Milch mit 9 Monaten

Antwort von skr - 09.12.2007


unsere hebi hat uns von 2er und 3er Milch abgeraten.
zuviel stärke und überhaupt. gebe unserer maus lieber ein wenig karottenbrei oder etwas mit obst als 2er milch.
wir haben nach dem stillen mit pre begonnen und sind dann auf 1er gewechselt, allmählich.
nach dem start mit beikost bekommt sie morgens und nachmittags auch immer noch 1er milch und das bleibt so. ihr geht es gut dabei. ist jetzt 7 monate alt.

lg

Warum?

Antwort von Felis - 09.12.2007

Warum sollte man auf jeden Fall die 3 füttern?

@sommerhut

Antwort von Bübchen_2006 - 09.12.2007

ist das mit der 3er Ernst gemeint oder Ironie? Ich tippe auf Letzteres, könnte aber schwer falsch verstanden werden. Dafür ist man hier im Forum sehr empfänglich! :-))))

Re: @sommerhut

Antwort von Sommerhut - 09.12.2007

Hallo,

ernst gemeint natürlich.Was soll sie denn sonst füttern außer noch Brei.

Der kleine ist neun Monate.Dann braucht er schon die drei,um satt zu werden.Mein Baby ist etwas über vier Monate und bekommt die 2.Der kleine ist gute 5 Monate älter.Was will er da noch mit der zwei?Er soll doch satt werden ,oder.

Sommerhut

Re: @sommerhut

Antwort von Felis - 09.12.2007

Und was machen Stillmamas? Auf Muttermilch 3 umstellen? *schmunzel*

Re: @sommerhut

Antwort von Bübchen_2006 - 09.12.2007

Spannende Ansichten! Dann man gut futter! :-)

auch @sommerhut

Antwort von magistra - 09.12.2007

es ist schon irgendwie traurig, dass es so pauschalurteile wie das von sommerhut noch gibt...
ich mein, ich verurteile ja mamis nicht, die 2er geben (äh, naja, manchmal schon bisserl), aber das ist doch ein wenig verbohrt, oder?
meine beiden bekommen keine folgemilch und werden beide mit 1er groß. die hat meine große im alter von 9 monaten vielleicht nicht mehr satt gemacht, aber satt werden sie in dem alter ja auch von der beikost, oder? wirst du von deinen getränken satt?

Re: @sommerhut

Antwort von Sommerhut - 09.12.2007

Was die Stllmamas machen?

die fangen mit der zwei an, und arbeiten sich zur drei hoch.

zu gut fütter:meine Kinder sind alle dünn.
Mit 9 Monaten haben meine Kinder schon Brei oder Brot gegessen. Was fütterst Du denn , wenn ich fragen darf,meine wenn Du schon schreibst,gut futter.

Re: @sommerhut

Antwort von Bübchen_2006 - 09.12.2007

"gut futter" ist nicht böse gemeint, sondern meint soviel wie "guten Hunger" oder "guten Appetit". Unser Sohn ist schon älter und bekommt gar keine Flasche mehr. Vorher hat er die 1er bekommen.

Re: @sommerhut

Antwort von Felis - 09.12.2007

Ne, ich meinte die Stillmamas, die keine Flasche geben, wie bekommen die die Stärke in die Brust? ;-)

Klar, viele Mütter bestehen darauf, Folgemilch zu geben, aber dass man die "auf jeden Fall füttern sollte", das stimmt nicht. Pre und auch 1er gehen die ganze Flaschenzeit lang.

ich würd ja so gerne...*fg*

Antwort von zwergi82 - 09.12.2007

ach wie gerne würd ich mich einmischen... aber ich lass es besser...*g* aber ich teile deine ansichten ja diesmal@bübchen, liegt wahrscheinlich an der sonntagsstimmung*lach*
hmm, die stillmamis müssten sich den ganzen tag von absolut stärkehaltigen kartoffeln ernähren, um auf den stärkegehalt der zweier, bzw. dreier milch zu kommen*lach*
*sehen will*

ich hab ja meine einstellung zu der folgemilch hier schon oft kund-getan und erspar es euch heute

lg zwergi

Re: auch @sommerhut

Antwort von skr - 09.12.2007


so nochmal kurz der speiseplan von unserer 7monatsmaus, zahnt grade also noch kein brot..:-)

morgens 1er milch (ist 4 stunden satt)
mittags karotte.kartoffel.hühnchen (lecker) o.ä.
nachmittags 1ermilch (haben schon mal gob versucht, klappt auch)
abends (milch-getreide-brei)

um 8 bett, schläft bis um 7-7.30

super oder, braucht also keine stärkehaltige 2er milch

Re: Pre oder 1er bzw. Brot/Brei o.t. aber LG

Antwort von Kruemelmami - 10.12.2007

Danke für alle Euren Antworten. Ich werde wohl bei 1er Nahrung bleiben. Ja, er soll ja von der Beikost satt werden...Jedenfalls hat Leon jetzt die zweite Nacht super geschlafen und ist wohl prima zufrieden mit der 1er probiotisch...
Es ist nur so neu auf einmal nach 9 Monaten stillens die "Wahl" zu haben...Ich hatte eben mal bei Hipp angerufen, die empfahlen auch die 1er, wenn er damit zufrieden ist...

LG Euch allen
Krümelmami

@sommerhut

Antwort von Sandra82 - 10.12.2007

Also meinem Kleinen, er ist knapp 8 Monate alt, reicht auch die 1er Milch.

LG,
Sandra

Re: @sommerhut

Antwort von Sommerhut - 10.12.2007

Hallo,

freut mich zu hören,das es Euren Mäusen bei der 1er so gut geht.Aber warum schimpft Ihr so auf die 2er bzw.3er??
Bei den Gläschen bzw selbstgekochtem bleibt Ihr ja auch nicht nur bei Möhrchen,oder??
Der Nährstoffbedarf bei einem großen Baby ist doch größer als bei einem kleinen Baby.

Weil die Flasche ja mehr ist als nur ein Getränk.
Als Getränk gebe ich Tee und nicht die Flasche.
Die Flasche dient als sattmacher.

Sommerhut

Re: @sommerhut

Antwort von magistra - 10.12.2007

und ich frage noch einmal: warum sollte die flasche in dieser zeit mehr als ein getränk sein? warum soll mein kind lernen, dass die flasche satt macht? es wird doch vom essen satt?
und, ach ja, meine kleine bekam ziemlich lange zeit nur karotte-kartoffel und war hochzufrieden damit (nachmittags noch birne und hirse). damit sind wir ausgekommen, bis sie zehn monate alt war. sie ist wunderbar entwickelt und isst heute so ziemlich alles.
ich schimpfe auf die 2er und 3er aus dem gründen, die hier auch schon viele genannt haben: sie unterliegt nicht so strengen kontrollen und enthält viel stärke als sattmacher.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.