Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Warum 2 er füttern????

Frage von kimberlys-mom - 23.06.2007

War bei mein Kinderarzt weil ja die kla so arg quengelt u schreit er meinte sie zahnt....u das mit 3 Monate???Sie sabbert u ect kann das echt schon sein????oder wird nicht satt deshalb zur 2 er wechseln


U bei de U4 meinte er ich sol die 2e er füttern?! Warum sagen des manche auch meine hebi meinte das ?!!!!!
Was ist da der große Unterschied?
ich soll dann in 3wochen mit dem Brei anfangen da er meinte die kla wäre soweit?!


Re: Warum 2 er füttern????

Antwort von Sarah-Michelle06 - 23.06.2007

Zahnen kann schon sein, aber "nur" das die Zähne ins Zahnfleisch einschießen.
Aber es gibt auch Babys die sehr früh Zähne bekommen.
Zur 2-er würd ich noch nicht wechseln, weil man die nur in Verdindung mit Beikost geben soll. Für die alleinige Ernährung sind zu wenig Nährstoffe drin.
Ob sie soweit ist für Brei kannst doch nur du rausfinden. Ich würde aber noch warten mit dem Brei.
Welche Milch gibst du und wieviel?
In dem Alter können es aber auch Koliken, also Bauchweh sein.
Lg

Re: Warum 2 er füttern????

Antwort von Andrea80 - 23.06.2007

Also ich würd noch keine 2er geben. Mit 3 Monaten steht wieder ein Wachstumsschub an, das kann auch die Ursache sein! Oder eben die Zähne... die kommen bei manchen Kindern schon sehr früh.

Folgemilch (2er und 3er) ist sehr umstritten. Viele sagen, die sei unnötig... das ist auch meine Meinung. Meine Tochter ist jetzt 1 Jahr alt, hat 7 Monate lang Pre bekommen, jetzt bekommt sie 1er. Natürlich bekommt sie auch Beikost. Wir haben mit 3 Monaten schon mit der Beikost angefangen, unsere kleine war schon soweit... aber ob deine kleine schon so weit ist, kannst nur du beurteilen und sonst niemand. Die Empfehlungen lauten: "erst nach dem 4. Monat", also wenn das Kind 4 Monate alt ist.

LG, Andrea

Re: Warum 2 er füttern????GAR NICHT (lang)

Antwort von joy-for-good - 23.06.2007

Hallo, also zunächst möchte ich den anderen zustimmen und auch sagen, dass es wahrscheinlich ein SChub ist. (auch wenn du meinst, sie hatte den schon, hast ja in den letzten Tagen öfter mal schrieben, auch in anderen Foren)

ABER ich würde nicht alles glauben, was dein Kinderarzt und Hebamme dir raten. Die sind ehrlich gesagt ziemlich hinter dem Mond. ich kann nicht glauben, dass immer noch solche Ratschläge gegeben werden.

Also, eigentlich reicht ja Premilch, die ist der Mumi am ähnlichsten und daher am besten. Es geht auch 1er, aber ist nicht nötig (es sei denn dein Kind trinkt über 3 Wochen hinweg täglich mehr als 1000ml und das ist ja auch z.Z nicht der Fall) Alle anderen Folgenahrungen sind eine Erfindung der Säuglingsindustrie und eigentlich unnötig und teilweise sogar ungesund, da sie einfach zu viel Zucker enthalten und dick machen, es sind leere Kalorien.

Beikost sollte man nach Möglichkeit erst NACH dem 6!!! Monat geben, die wenigsten Kinder sind vorher bereit. Vor dem 4. Monat ist schon ist ja schon fast Körperverletzung, entschuldige, wenn ich das so krass sage! Es mag deinem Kind vielleicht jetzt nicht unbedingt schaden, aber langfristig kann das echt zu schlimmen Darmerkrankungen führen und auch jetzt können Verdauungsprobleme die Folge sein. Lies mal bei Biggi Welter dazu (Suchfunktion: Beikoststart). Ist kurz und informativ.

Ich können wirklich die Zähne sein oder einfach der Schub. (Beim Zahnen vielleicht Osanit probieren -homöpathisch, nicht teuer und einen Versuch wert)

Ich wünsch dir viel Kraft und es wird wirklich wieder besser!

Lg Sabrina

Kann der erste Zahn sein

Antwort von kiki-oliver - 23.06.2007

meine Nichte hat auch schon mit 2,5 Monaten ihren ersten Zahnbekommen.

LG Kiki

Re: Warum 2 er füttern????

Antwort von Sara06 - 23.06.2007

Also ich denke es ist ein Wachstumsschub, der um den 3. Monat rum ist meist sehr heftig, danach bekommen die Kleinen vielmehr von der Umwelt mit dann beginnen sie meistens auch sich mehr zu bewegen - drehen, rollen. Und das sabbern ist jetzt auch normal weil die Kleinen jetzt ihre Welt erkunden und alles in den Mund stecken. So werden die meisten Keime wieder aus dem Mund befördert. Manche Babys bekommen auch jetzt schon Zähnchen.
Auf keinen Fall würde ich 2er Nahrung geben. Die sollte nur im Zusammenhang mit mind. 2 ersetzten Beikostmahlzeiten gegeben werden. Aber selbst da würde ich bei Pre- oder 1er Milch bleiben. Du kannst ihr ja mal eine extra Flasche anbieten.
Beikost sollte wirklich erst nach dem 6.Monat (also ab dem 7. Monat) gegeben werden. Der Darm und die Nieren sind dann reifer. Der Darm hat dann eine bessere "Schutzschicht" gegen Fremdeiweiß und die Nieren können besser mit dem aufgenommenen Eiweiß und Salzen umgehen. Auch wenn die Kleinen es vielleicht vertragen sollten, aber die "Spätfolgen" kann man nicht überblicken. Ich denke mal das viele Erkrankungen des Darms und der Nieren vielleicht von einem zu frühen Beikostbeginn sind.

Re: Warum 2 er füttern????

Antwort von Mama von Joshua - 24.06.2007

Ob ein Kind soweit ist oder nicht, kann nur die Mutter allein entscheiden und nicht der Kinderarzt, der das Kind alle Schaltjahre einmal sieht.

Aber es gibt durchaus Kinder, die eben einen früheren Beikoststart brauchen, weil sie eben schnell wachsen und mehr Energie benötigen. Bei meinem Großen war das so. Mit 3 Monaten haben wir auf eine spezielle Milch aus der Apotheke umstellen müssen, da er mit 1,5(!) Litern 1er Milch nicht mehr satt wurde und die Verdauung verrückt spielte. Er wuchs aber auch in den ersten Monaten verdammt viel und schnell, sodaß der höhere Verbrauch durchaus gerechtfertigt war.
mit 3,5 Monaten habe ich mit Beikost angefangen, da sowohl ich als auch mein KIA der Meinung waren, er bräuchte das. Die gab es dann in Verbingdung mit der 2er Milch. Und siehe da: das Essverhalten und die Probleme verschwanden allmählich. Keine Probleme mit der Verdauung mehr, keine Probleme, keine Allergien.

Von daher finde ich es totalen Blödsinn von Körperverletzung zu sprechen, aber das mag jeder anders sehen.

Bei Lara hab ich mit 12 wochen angefangen, allerdings aus gesundheitlichen Gründen.

Frag doch einfach mal deinen KIA, warum du das so machen sollst, wenn die empfehlungen doch andere sind. Wenn er eine plausible Erklärung hat, kannst du ja mal drüber nachdenken. Alles andere wäre nämlich jetzt nur Spekulation.

Bei beiden Kindern würde ich jederzeit wieder so verfahren.

achso...bei deinem Kind schiessen warscheinlich die Zähne in den Kiefer ein. Das hatten meine beiden auch in dem Alter, incl. Gesabbere. Bei Joshua kam der erste Zahn mit 9 Monaten, bei Lara erst mit 10.

LG
Nicole

Re: Warum 2 er füttern????

Antwort von kimberlys-mom - 23.06.2007

Dachte die Koliken sin din den ersten 3monate???
Aber harten Bauch ect hat sie nicht...

Sie trinkt so alle 3std 100-150ml
übernacht alle 5-6std 100-140 ml....
zwischendurch wenn sie quengelt 50ml wasser o tee

warum sagt das mein Kinderarzt der hatte mir schon beim 1.besuch gesagt u ich habe es nicht eingehalten jetzt beim2.meinte ich soll es versuchen da sie so quengelt

Warum

Antwort von Muddie2006 - 23.06.2007

gibst du Wasser wenn dein Kind quengelt??? Vielleicht hat sie gerade einen Schub (der in der Zeit ist mit einer der Heftigsten, den wir hatten...) und hat einfach Hunger???? Kann ich nicht verstehen! Es kann auch sein, dass sie einfach nach 1,5 Stunden mal wieder hunger hat!
Das mit der 2er ist ja totaler Quatsch! Deine Kleine wird doch ausreichend satt?! Und wenn dann, dann könntest du ihr höchstens anstatt des Wassers noch eine extra Mahlzeit Milch anbieten! Aber die 5-6 Stunden in den Nacht sprechen doch für sich!
Zudem ist 2er Milch so und so nicht notwendig und wird wenn dann erst in Kombi mit Beikost gegeben.
Du musst auch noch nicht mit 4 Monaten mit dem Brei anfangen, schau erst, ob deine Kleine dafür auch bereit ist!
Zu den Koliken: bei uns hat es genau vier Monate gedauert! Und den letzten Monat war es am Schlimmsten! Du würdest es mit der 2er (massen an Stärke) sicher nicht verbessern!
LG und wünsche dir starke Nerven, den der Schub ist wirklich nicht von schlechten Eltern ;-)

Re: Warum 2 er füttern????

Antwort von Sarah-Michelle06 - 23.06.2007

Hätte ja sein können das es Koliken sind... :)
Manchmal dauernd die ein bisschen längen je nach Baby halt.
Hast du den Eindruck sie ist nach dem sie ihre Flasche getrunken hat satt und zufrieden?
Oder gibst du nur soviel wie´s z.b. auf der Packung angeben ist?
Wenn ja mach halt mehr Milch und guck ob sie auch mehr trinkt. Vielleicht ist´s ihr einfach zu wenig.
Ich gebe meiner Tochter die 2-er von Milasan, sie ist aber auch schon fast 7 Monate alt.
Sie trinkt trotz 2-er Milch fast immer 1000ml über den Tag verteilt. Gut, liegt vielleicht auch am Wetter zur Zeit, die Wärme halt.
Mehr weiß ich leider auch nicht :)

Lg alles Gute

u was ist wenn ich...

Antwort von kimberlys-mom - 23.06.2007

okay alles klar....dann wart eich noch ...
ich verstehe nur nicht warum des ein Arzt sagt gerade ein arzt muß doch ein plan haben...was ist wenn ich es ihr gegeben hätte?????ohne anderen rat zu hören?

Re: u was ist wenn ich...

Antwort von Sara06 - 23.06.2007

Die meisten KiÄ kennen sich mit Krankheiten aus, aber nicht mit der Ernährung von Babys. Das lernen sie im Studium nicht, daß lernen sie erst später auf Fortbildungen (wenn sie diese denn besuchen). Und wenn es sie interessiert. Manche Hebammen leben auch noch in der Steinzeit (muß ich echt jetzt mal so krass sagen), die sollten es ja nun doch mal besser wissen. Das sieht man ja hier manchmal im Forum, was sie manchen Müttern raten.
Ich denke mal wegen dem Beikostbeginn sollte man hier im Forum Biggi fragen.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.