Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

von 1er auf 2er

Frage von Doublemama - 09.10.2007

Hallo Ihr Lieben,

muß ich beim Umstellen von 1er auf 2er fläschchenweise umstellen oder geht es auch anders?

Danke für Eure Antworten.

LG Sandy mit Yanick

Re: von 1er auf 2er

Antwort von kiki-oliver - 09.10.2007

warum willst du denn umstellen?
auf jedenfall steht für die zeit der ernährungsumstellung deine, falls du eine hattest, nachsorgehebi zur verfügung. hat mir meine extra mehrmals gesagt das mir das zusteht.

lg kiki

Re: von 1er auf 2er

Antwort von +lalelu+ - 09.10.2007

Ja mich würde auch erstmal interessieren wieso du umstellen möchtest? Wie alt ist dein Baby? Meine war damals scho 7 Monate und bekam da nur noch 2 - 3 Flaschen am Tag hab es einfach umgestellt von heute auf morgen.

LG

Re: von 1er auf 2er

Antwort von Carol25 - 10.10.2007

Du musst nicht umstellen, du kannst bei der 1er bleiben den Rest des Flaschenalters. Umstellen kannst du Flaschenweise.

LG!

Carol25

Re: von 1er auf 2er

Antwort von Sonnenschein-Mama - 10.10.2007

Hallo!

Habe letztens ein Heft bekommen wo einige Interessante Sachen drinnen stehen.

>>Wie und Wann startet man mit der Folgemilch?Und muss man unbedingt Folgemilch geben?

Re: von 1er auf 2er

Antwort von Sonnenschein-Mama - 10.10.2007

Hallo!

Habe letztens ein Heft bekommen wo einige Interessante Sachen drinnen stehen.

>>Wie und Wann startet man mit der Folgemilch?Und muss man unbedingt Folgemilch geben?

Re: von 1er auf 2er hat den text nicht mitgeschrieben

Antwort von Sonnenschein-Mama - 10.10.2007

Grundsätzlich ist Folgemilch für Kinder geeignet, die mindest Fünf Monate alt sind.Kombiniert mit einer altersgerechten beikost bietet sie eine optimale Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen.
Sie müssen jedoch nicht schon im 5.Monat auf Folgemilch umstellen, wenn ihr Kind noch mit der Anfangsnahrung oder der Muttermilch zurecht kommt.
Meldet ihr kleines jedoch sehr schnell nach einer Milchmahlzeit wieder Hunger an und quengelt, wird es nicht mehr richtig satt.Dann sollten sie eine gehaltvollere Milch geben.
Wenn sie auf Folgemilch umstellen wollen, ist es wichtig, dass Sie das langsam tun.
Ersetzten Sie nicht alle Mahlzeiten auf einmal, sondern geben Sie zuerst ein Fläschen Folgemilch am Tag.So kann sich ihr Kind langsam an die neue Nahrung gewöhnen.
Wird die Folgemilch gut vertragen, können sie schritt für Schritt alle Milchmahlzeiten umstellen.

quelle:Heft:Mini&Mama

Lg Patricia

Re: von 1er auf 2er hat den text nicht mitgeschrieben

Antwort von Carol25 - 11.10.2007

Und von welcher Babynahrungsfirma ist der Bericht gesponsert??? ;-)
Kein Baby braucht 2er und 3er Nahrung!!! Kein Baby braucht Folgemilch, weil es nicht satt wird!
Wenn wir alle nach solchen Berichten füttern würden, würde sich die Babynahrungsindustrie aber sehr freuen *g*!

LG!

Carol25

Re: Carol

Antwort von Sonnenschein-Mama - 11.10.2007

Hallo,

habe den text aus der zeitschrief von Nestle Baby Service.

In den Text steht doch auch, das man nur umstellen brauch wenn das Kind von der anderen Milch nicht mehr satt wird.

Lg

Ich füttere auch 2 er milch

Antwort von Mafalda - 11.10.2007

Hallo, nachdem ich hier im Forum gelesen hatte dass man die 1 Er Milch immer weiter geben kann, habe ich meinem Sohn ,9 Monate alt auch die 1 er Milch wieder gegeben. Und ich muss sagen ich bin gar nicht zufrieden damit, viele hier im Forum sagen ja dass die 1 er genau so satt macht wie 2 moder 3 Milch.

Ich habe aber festgestellt, wenn er 1 Milch bekommt trinkt er das doppelte wie sonst und will auch nachts eine Flasche obwohl er schon seit er 4 Monate alt ist durchgeschlaffen hat.

Also ich werde nun wieder die 2er Milch geben.


Ich denke dass die Kinder wohl satter werden und dann auch besser schlafen.

@carol

Antwort von dawn - 11.10.2007

naja ich glaube den firmen ist es völlig egal ob du nun die pre-nahrung, einser oder sonstiges kaufst..finde das immer so lustig wenn mamis hier schreiben, "die firmen wollen nur geld verdienen" also ich denke sie verdienen an jeder anderen nahrung auch, oder? und ob du jetzt ewig die pre-nahrung kaufst (die dazu noch teurer ist, als die folgemilch!) oder ob du sogar die 3er folgemilch von denen kaufst..ich glaube das juckt die herzlich wenig.
ich finde man sollte es nicht so übertreiben, für uns ist die 2er sinnvoll, da meine tochter nicht mehr soviel spucken muss.
und ob du es glaubst oder nicht, es gibt sogar einige kinder die von der einser nicht mehr satt werden, geschweige denn von der pre.

lg

Re: @carol

Antwort von Carol25 - 11.10.2007

Ich könnt das natürlich alle halten wie ihr wollt. Tatsache ist jedoch, dass die Folgemilch mehr Zucker und Stärke enthält als die Pre und entsprechend auch die 2er und 3er Milch.
Wir haben uns entschieden, dass wir das unserem Kind nicht geben wollen. Der Text ist soweit gut formuliert, damit sie abgesichert sind. Nur kann ich nicht zustimmen, dass ein Kind nicht mehr satt wird mit der 1er Milch. Die Kinder haben immer Zeiten, in denen ihnen die 1er nicht reichen mag, aber das ist nicht das ganzen Beikostalter hindurch. Ich weiß nicht, was für Pre-Milch ihr gekauft habt, aber mir war der Preis nicht wichtig, sondern dass es meinem Kind gut geht. Und die 1er Nahrung ist bei uns teurer geworden als die Pre. Ich sage nicht, dass nur Pre gefüttert werden soll, wir haben auch die 1er genommen, aber weiter werde ich nicht aufsteigen, der darin enthaltene Zucker und die zusätzliche Stärke sind eindeutig genug für mein Kind.
Ich finde es nur nicht ok, dass geraten wird, ab Tag x die nächste Stufe Folgemilch zu füttern wie das eben in manchen Zeitschriften ist.
Mein Neffe hat Muttermilch und Pre-Milch bekommen, später Pre-Milch und Beikost und er ist ein sehr guter Esser und war trotzdem zufrieden damit.
Wie gesagt, ihr könnt füttern, was ihr mögt, ich habe nur meine Meinung geschrieben ;-) und wollte ausdrücken, dass der Alete- oder sonstiger Firma Essensplan nicht immer das einzig richtige an Ernährung wiedergeben.

LG!

Carol25

Re: @carol

Antwort von dawn - 11.10.2007

du hattest es in deinem posting nur sehr verallgemeinert und wie du selbst bestimmt weißt ist jedes kind ein individium, wenn dein wurm gut damit klar kommt ist es doch gut, aber ich kenne genug beispiele die das gegenteil zeigen.
ich finde es auch nicht in ordnung, dass junge mütter so damit verunsichert werden, die altersangabe ist meiner meinung nach der frühste zeitpunkt mit einer folgemilch anzufangen und natürlich muss man es auch garnicht, ganz im gegenteil.
geld spielte bei mir nie eine rolle, meine tochter ist nach dem stillen mit aptamil groß geworden, erst pre, dann einser und heute die 2er (sie ist 10 monate) und wie schon geschrieben sie bekommt die zweier, weil sie ein speikind der übelsten sorte war und wir einfach damit besser klar kommen, sie bekommt sie aber auch erst seidem sie 7 monate alt ist.
meine preisangabe war lediglich darauf bezogen, dass ich das argument "die firmen wollen nur verdienen" einfach quatsch finde, denn sie verdienen genauso an der pre und einser milch, daher denke ich ist es denen doch völlig egal welche nahrung du von der marke kaufst.

lg

Ich finde...

Antwort von Bübchen_2006 - 11.10.2007

.. hier wird viel zuviel Wirbel um die Milch gemacht. Wer keine Pre füttert ist schon echt mies, wer dann auch noch zu 2er greift das Letzte! Da kann ich wirklich nur mit dem Kopf schütteln. Wir haben unserem Zwerg sogar die 2er gegeben weil sie günstiger als die 1er ist - wir Rabeneltern! :-)))))))))))


Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.