Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Umgewöhnung von Brust auf Flasche

Frage von kep7203 - 11.12.2007

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 5 Monate alt und ich möchte langsam mit dem Abstillen beginnen, d.h. erstmal 1-2 Stillmahlzeiten durch HA-Milch aus der Flasche ersetzen (Brei soll er erst mit 6 Monaten kriegen wegen Allergiegefährdung). Seit einer Woche biete ich ihm nun die Flasche an, aber er will sie einfach nicht. Ich glaube, er würde eher einen ganzen Tag lang auf Milch verzichten, als 1x die Flasche zu probieren. Habe bisher die AVENT Flasche und die NUK First Choice versucht. Auch mein Mann hat schon sein Glück versucht, aber er hatte auch keinen Erfolg. Bin schon schwer frustriert, da ich aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen nicht mit diesem Problem gerechnet hatte. Meine beiden älteren Söhne haben die Flasche sofort akzeptiert. Natürlich mußten sie sich an die neue Art des Trinkens gewöhnen, aber sie haben sich nicht total dagegen gesträubt. Habt ihr vielleicht noch einen Tipp, wie ich den Kleinen "überreden" kann ?
Viele Grüße

Re: Umgewöhnung von Brust auf Flasche

Antwort von Petra007 - 13.12.2007

Hallo,

mein Sohn ist auch 5 Monate alt und bei uns gab es auch Wiederstände:

Nach dem ich nun einen Monat es liebevoll immer wieder versucht habe dem Kleinen das Fläschchen nahe zubringen und nichts geholfen habe, habe ich nun letzte Woche die “harte” Tour gewählt.
ich habe meinen Leon um 8:30 Uhr das Letzte mal für diesen Tag gestillt. Den ganzen Tag habe ich ihm nur die Flasche angeboten (Pre-, HA-, Muttermilch in allen Flaschenvarianten). Wenn er geweint hat habe ich ihn liebevoll auf dem Arm genommen, ihm gut zugeredet und mir den ganzen Tag nur für ihn Zeit genommen und schließlich um 16:30 Uhr hat er aus der Flasche getrunken. Dabei lag er jedoch auf seiner Kuscheldecke, war recht entspannt mit seinem Schnuller und dann hat es mit der Muttermilch und Nuk "fist chioce" funktioniert. Vor dem Schlafengehen habe ich ihn dann auch wieder gestillt. Am nächsten Tag ging es leichter aber selbstverständlich war das Fläschchen erst nach 3-4 Tagen.

Mittlerweile trinkt Leon auch ohne Probleme die normale Pre-Milch (alle anderen Milchsorten mag er eh nicht). Aber ich kann ihm meistens nicht auf den Arm nehmen sondern muss ihn hinlegen und kann ihm dann die Falsche geben.
Also was hat geholfen.
Starker Wille der Mutter, es wirklich zu wollen
Zwei Tage viel Zeit und Liebe geben
Und nicht die gewohnte Still Haltung annehmen

Vielleicht hilft dir meine Erfahrung mit dem Problem “Hilfe, meine Kind nimmt die Flasche nicht” weiter.

Re: Umgewöhnung von Brust auf Flasche

Antwort von ravena - 14.12.2007

Hallo,

es tut, gut zu lesen, daß es auch andere Mütter gibt die Probleme haben mit der Umgewöhnung von Brust auf Flasche.
Bei meinem Kleinen ist es auch so, das er die Flasche strickt ablehnt.
Habe schon verschiedene Sauger probiert, aber nichts hat geholfen und er reckt sich so auf, daß er kaum zu beruhigen ist.
Vielleicht gebe ich zu schnell auf, aber er brüllt so laut, als würde er im wahrsten Sinn des Wortes verhungern, so ist es für ihn unmöglich sich zu entspannen.

Es wäre nett, wenn kep7203 schreiben könnte, ob sie es mit der Methode von Petra007 geschafft hat.



Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.