Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Umfrage/Problem

Frage von tanja36 - 06.09.2006

Hallo!

Ich habe eine 5 Wochen junge Tochter ;-) und stille bisher voll.
Habe seit der Geburt Schmerzen in der Brust beim stillen und auch danach, obwohl ich echt alles richtig mache. Zudem schreit Marie meistens nach dem stillen, entweder bekommt sie nicht genug oder sie will einfach weiter nuckeln, nur machen das meine Brustwarzen echt nicht mehr mit. Habe die letzten zwei Abende ein Fläschchen gegeben, darauf hin schlief sie seelig ein.
Ich für mich habe "innerlich" schon irgendwie mit dem stillen abgeschlossen, denn ich habe echt jedesmal Horror davor, muss fast flennen dabei, das kanns doch auch nicht sein, oder?
Das Problem dabei: ich habe jetzt ein total schlechtes Gewissen Marie gegenüber, weil ich ihr das "wegnehmen" will, bin so unschlüssig, ich will doch auch nur das Beste für sie.
Ging es jemandem ähnlich? Was waren eure Gründe für die Flasche?

Danke schonmal und viele Grüße,
Tanja

Re: Umfrage/Problem

Antwort von Olja80 - 06.09.2006

Hallo

mir gings auch so. Also ich hatte 2 Wochen voll gestillt, aber schon von anfang an hatte ich eine Brustentzündung und ab der zweiten Woche hatte ich über Nacht eine heftige Mastitis bekommen, hatte Antibiotikum usw. habe abgepumpt und ihr die abgepumpte Milch gegeben aber es ging nicht hatte höllische Schmerzen sogar beim pumpen und hatte viel Blut in der Mu-Milch. Ich hatte auch jedesmal ne Panik bevor ich stilen wollte vor den Schmerzen es war richtig heftig aber konnte nicht mehr und die Hebamme meinte auch bevor man sich seelisch fertig macht soll man es sein lassen und durch die Brustentzündung auch es war 1 Tag gut dann wieder paar Tage entzündet und so die ganzen zwei wochen lang, sie hatte selber sich gewundert dass es nicht wegging.
Am Anfang hatte ich auch ein total schlechtes gewissen und später wird es besser ich habe es für mich entschieden nicht mehr zu stillen und auch natürlich durch den Rat von Hebamme und Ärztin und dann gings wieder. Jetzt bin ich zufrieden so wie es ist und die kleine verträgt auch eingetlich gut das Fläschchen.

Klar man hört dann auc von manchen Leuten blöde Kommentare aber mir ist es egal ich sage einfach es ging nicht, lass die Leute reden wenn jemand sowas nicht hatte kann er auch garnicht mitreden. Wenn jemand sowas durchgelebt hat weiss wie das ist und macht auch keine blöden Kommentare.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Entscheidung. Kopf hoch.

LG
Olja80

Re: Umfrage/Problem

Antwort von bauchmaus - 06.09.2006

Hallo,
man muss sich doch nicht schämen oder ähnliches nur weil man nicht mehr stillt/ stillen kann ?!?

Also ich habe abgestillt ( nach 4 Monaten ) weil ich nicht länger wollte und meine Kleine in immer kürzeren Abständen Hunger hatte. Mit der Flasche ist jetzt alles OK.

Aber wenn Du Dich so unter Druck setzt, wird es auch nix mit dem Stillen. Lass Dich durch die Stillberatung bei deiner Hebamme oder hier auf der Platttform mal beraten...meine Meinung ist nur - man kann nix erzwingen!!!

Grüße

Re: Umfrage/Problem

Antwort von Glückskind06 - 07.09.2006

Ich konnte von Anfang an nicht stillen und habe deswegen einige "Kopfstände" gemacht d.h. alles mögliche probiert. Geholfen hat mir die Aussage der Kinderklinik-Fachleute "Stillen ist das Beste für ihr Kind. Aber wenn es nicht geht, ist die heutige Pre - Folgemilch die zweitbeste Lösung die dicht darauf folgt" Die Nahrung ist inzwischen wirklich sehr gut geworden und ich habe gute Erfahrungen gemacht. Ich nehme Aptamil HA Pre und bin zufrieden, denn ich kann mir nun wirklich sicher sein, dass mein Kind alles bekommt was er braucht (was ich bein meinen kläglichen Stillversuchen bei weitem nicht war). Mir und meinem Sohn geht es damit inzwischen auch psychisch gut.

Re: Umfrage/Problem

Antwort von s.k. - 07.09.2006

Hallo
Mir ging es so ähnlich. Ich hatte in einer Brust tierische Schmerzen. Um so leerer sie wurde ums so mehr Schmerzen hatte ich. Und die blieben bis sie wieder halbwegs voll war. Trotz beratung und verschiedenen Sachen probieren gingen die Schmerzen nicht weg. Ich hatte erst mal die eine Brust abgestillt und somit jede 2te Mahlzeit ersetzt. Doch die andere Brust hat nur Vormilch produziert (durch abpumpen mit Stillberaterin getestet), so das die kleine Nicht satt wurde. Mit sehr schwerem Herzen hab ich abgestillt. Es hat mir mehr aus gemacht wie der kleinen. Ich denke sie hat gemerkt das ich bei jedem Stillen gekämpft hab. So sind wir beide vollkommen zufrieden. Wir kuscheln eng beim Flasche trinken und nehmen uns ganz viel Zeit dafür. Ich denke das das Kind die Angst vor den Schmerzen und die SChmerzen und somit verkrampftheit beim stillen merkt. Und das auch es zufrieden ist wenn es der Mama besser geht.
Still beruhigt ab. Mit Zwang dabei bleiben kann mehr Probleme für beide mit sich bringen.

Re: Umfrage/Problem

Antwort von Engelsmami - 06.09.2006

meine hebi meinte immer wenns nicht geht dann gehts eben nicht.
ich habe 3 wochen voll gestillt, jede stunde tags über und jede stunde nachts über. nach 3 wochen konnt ich nicht mehr, habe dann tagsüber fläschchen gegeben und als ich gemerkt habe das sie nur noch alle 3-4 stunden kam, hab ich dann ganz abgestillt. ging einfach nicht, da ich noch ne große maus zu versorgen habe, das ich hier dauerstille.

bei meiner ersten tochter wollte ich ursprüngelich nicht sstillen, habe dann aber 3 monate gestoillt und war sehr begeistert, musste dann wegen medikamente abstillen weil ich eine OP hatte. dann wollte ich meine zweite maus unbedingt stillen und habe es einfach nicht geschafft diesen stündlichen rythmus durch zu halten ( irgendwann schläft man halt ein *lol*), tja somit bin ich nun bei der flasche und manchmal sehne ich mich aber nach dem stillen zurück. vielleicht hab ich mcih auc nur unter druk gesetzt, ich weiss es nicht.

in jedem falle gehts uns nun besser , n schlechtes gewissen hab ich aber nicht

lg anke

noch ein paar fragen

Antwort von tanja36 - 06.09.2006

erstmal vielen dank für eure antworten! ;-)

wenn man fläschchen gibt, muss man dann noch tee zusätzlich geben, oder abgekochtes wasser? oder deckt die milch auch den durst ab? *keine ahnung hab*.

gibt es denn geschmacksunterschiede zwischen den verschiedenen herstellern? ich gebe milumil ha 1 von milupa. ich habs mal probiert und naja, was soll ich sagen? es schmeckt ja eklig....
kann ich marie denn nach bedarf damit füttern?

gibt es denn noch was günstigeres außer milumil, was aber gut ist? ich finde es ziemlich teuer, kostet ja so um die 10€.

kann es sein, dass sie jetzt verdauungsprobleme bekommt, wenn sie nicht mehr die gewohnte muttermilch bekommt?

ich weiß, viele fragen, aber ich kenne mich echt nicht damit aus, habe ja gedacht das mit dem stillen klappt bei mir.....also hab ich mich auch nicht informiert...

danke
Tanja

Re: noch ein paar fragen

Antwort von Olja80 - 06.09.2006

Also ich gebe z.B. Aptamil Pre von der 3 Woche an und eigentlich verträgt sie ganz diese Sorte, ehrlich gesagt habe keine anderen Sorten ausprobiert habe von anfang an diese gegeben, da sie im Krankenhaus auch Aptamil Pre hatten. Ich weiß nur, dass man Pre nach bedarf geben kann aber 1-er weiss ich nicht.

Wegen Tee: Ich geben ihr Zwischendurch Tee zum trinken aber nicht viel, z.B. wenn sie nachts wach wird und etwas meckert dann gebe ich ihr tee und sie schläft wieder ein oder auch tagsüber beim spazierengehen oder so zwischendurch aber wie gesagt nicht viel.

LG
Olja80

Re: noch ein paar fragen

Antwort von Maintinchen - 07.09.2006

Also du mußt deinem Kind nichts zusätzliches zu trinken geben, höchstens wenn es sehr heiß ist und das Baby schwitzt oder wenn der Stuhlgang zu hart ist. Ansonsten ist die Flaschenmilch ausreichend.

Ja klar, schmecken die Milchsorten unterschiedlich. Aber ich glaube, sie sind alle nicht so der "Renner" - ich hab am Anfang HIPP HA1 gefüttert, daß schmeckte einfach nur widerlich, mein Kleiner hat es aber auch nicht vertragen, nun füttern wir BEBA HA1, daß schmeckt und riecht weitaus besser :-) Da du aber normale Milche, keine HA fütterst, kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
Wenn du was günstiges suchst, viele füttern hier Milasan, daß soll toll sein.

LG Tina


Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.