Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Trotzdem danke

Frage von Bauchzwerg06 - 05.07.2006

danke für die antworten, keine anderen habe ich erwartet und es rührt mich nicht. jene, die meiner meinung sind, trauen sich ja nicht, zu antworten. antworten tun nur jene mit unverschämten worten, die sich ihrerseits mal besser informieren sollen!!! ich habe das nicht ohne grund geschrieben, sondern als reaktion auf lange lektüre viele fragen hier oder bei dr. busse usw...da muss man oft den kopfschütteln. lest doch auch mal genauer, was andere so schreiben (beispiele: "darf ich meinem 2 monatigen kind schon fruchtzwerg geben, es schreit immer" und ähnliches).
seltsamerweise sind das meistens fläschchenmütter.
ich möchte niemanden angreifen oder beleidigen, schon gar nicht jene minderheit, die wirklich aus medizinischen gründen nicht stillen können. das ist eh klar.
aber ich möchte einen nachdenkprozess und keine schimpftiraden.
ich weiss, dass es viele gibt, die meiner meinung sind, aber es nicht wagen zu schreiben. eine muss den mut haben.
danke fürs lesen

Re: Trotzdem danke-Nachtrag

Antwort von Bauchzwerg06 - 05.07.2006

und danke für jene postings, bei denen man merkt, das sie im grunde meine meinung teilen.
es war doch klar, dass ich nicht jene anspreche, die wirklich nicht stillen konnten. sondern grundlegend, warum darüber überhaupt diskutiert wird. stillen soll selbstverständnlich sein wie eine vaginale geburt. wenn aber medizinische gründe, dann eben kaiserschnitt, und wenn stillen unmöglich, dann eben andere alternativen. aber bei uns wird das als große freiheit einer mutter hingestellt, wofür man noch toleranz erwartet. der nächste schritt ist die sache mit dem wunsch-KS, da läuft es ähnlich. und das stört mich. denn je weiter sich der mensch von der natur entfernt, umso pervertierter wird er. das nur grundsätzlich. bitte nicht auf fläschchengeben an sich beziehen. aber denkt mal darüber nach....
naja, warte auf nächstes bombardement, obwohl ich eigentlich sachlich bleibe.

Re: @Bauchzwerg und alle

Antwort von mami06 - 05.07.2006

Hallo Bauchzwerg 06,
ich finde ganz und gar nicht, daß das Flascheforum überflüssig ist, denn ich lese oft darin und stelle fest, daß ganz viele Mütter eben nicht genau wissen, wie sie ihr Kind ernähren sollen, und da finde ich es besser, wenn sie andere haben, die sie fragen können, als einfach alles so zu machen, wie man sich das eben so denkt. Flaschenmütter haben es da ja sogar noch viel schwerer bei dem Riesenangebot der Industrie. Ich als Stillmami muß monatelang nur die Brust geben. Eine Flaschenmami muß sich genau überlegen, welche Nahrung und von welcher Firma und wieviel sie füttert. Das ist ja deshalb hier auch andauernd Thema.

Dein Beitrag mußte natürlich provozieren, allerdings bin ich auch immer wieder erstaunt, wie viele hier gleich mit Beschimpfungen anfangen, anstatt sachlich zu bleiben.
Ich versteh, was Du meinst, und ich finde es gut, dass Du Dich an den Schimpftiraden nicht beteiligst. Ich gehöre auch zu denen, die es schade finden, daß
1. sich so viele Frauen von vorherein gegen das Stillen entscheiden und
2. so viele, die eigentlich stillen wollen, wegen irgendwelcher Probleme aufgeben anstatt sich Hilfe zu holen (ich spreche nicht von denen, die alles versucht haben und bei denen es trotzdem nicht geklappt hat).

Ich finde auch, daß Stillen natürlich und normal ist, sehe die ganze Sache aber nicht ganz so damatisch. Flaschenkinder werden auch groß, und die meisten werden auch eine innige Beziehung zu ihrer Mutter haben (wenngleich meine Schwester und ich nicht dazu gehören).
Es ist gut, daß es heutzutage Alternativen gibt, aber ich sehe die Alternative auch so mehr als "gute Notlösung".

Ich finde es aber interessant, dass z. B. eine Freundin von mir, die beim ersten Kind das Stillen aus verschiedenen Gründen sehr schnell aufgegeben hat (leider ohne sich Hilfe zu holen...), zu mir gesagt hat, daß sie zu ihrem zweiten Kind eine innigere Beziehung hat als zu ihrem ersten (das zweite wurde 5 Monate gestillt, dann auf Flasche umgestellt), und daß, obwohl das erste ein Wunschmädchen ist und das zweite ein Junge (sie wollte nie einen Jungen).

Interessant finde ich auch, dass viele der Gründe, die oben fürs Nicht-Stillen angeführt wurden wie wunde, blutige Brustwarzen, zu viel Milch und ein sehr leichtes bzw. schweres Baby auch in meiner Stillgeschichte aufgetaucht sind (stille das dritte Kind jetzt). Ich habe allerdings eine sehr gute Hebamme und dank ihrer Hilfe alle Probleme bislang bewältigen können. Ich verurteile niemanden, der an diesen Problemen gescheitert ist, will aber jeder werdenden Mutter dahingehend Mut machen, dass die meisten Probleme lösbar sind, wenn man sie erstens sofort angeht (und nicht wartet, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist) und zweitens gute Unterstützung hat.
Wenn ich z. B. höre, dass eine Frau mit zu viel Milch in ein paar Minuten 220ml abgepumpt hat, dann frage ich mich, wieso sie das denn getan hat? Durch das Abpumpen kommt doch nur noch mehr Milch! (ich weiß, wovon ich spreche, ich könnte in den ersten zwei Wochen immer drei Kinder stillen.) Bei zuviel Milch und Milchstaus NICHT abpumpen, jedenfalls auf keinen Fall so viel!
Auch halten sich hier im Forum immer wieder seltsame Gerüchte wie z. B. dass die Brust unter dem Stillen so extrem leidet (kann ich überhaupt nicht bestätigen), daß Stillkinder schlechter durchschlafen oder dass man durch das Stillen so ans Kind gebunden ist.

Dadurch, daß Stillen und Flasche heutzutage so dermaßen thematisiert wird (früher wurde ich fast nie gefragt, ob ich stille, heute fragt einen jeder wildfremde), fühlen sich auch viele, die gern stillen würden, total unter Erfolgsdruck gesetzt, was natürlich für den Stillerfolg absolutes Gift ist.
Wenn also Stillen wieder "normal" und "der Regelfall" würde, dann würden werdende Mütter auch wieder gelassener an die Sache rangehen und dann würde es auch wieder besser klappen. - MEINE MEINUNG!

Re: Trotzdem danke

Antwort von Maintinchen - 05.07.2006

Na Du hast ja eine komische Art an Dir, andere Leute zum Nachdenken bringen zu wollen!?!??
Hättest du vorher lieber mal NACHGEDACHT, bevor du das Posting geschrieben hast. Stell dir mal vor, daß du einige Mamas hier ganz schön verletzt hast mit deinen Aussagen. Versetz dich mal in die Lage, man möchte stillen, es klappt aber nicht, oder wie hier bei mehreren (auch bei mir) die Kinder schon in der Kinderklinik waren oder ähnliches und man mit den Nerven ehe schon ziemlich runter ist - und dann kommt da eine und will alles besser wissen und einem noch zusätzlich ein schlechtes Gewissen einreden. Das finde ich echt besch...
Außerdem auch wenn Mütter einfach nicht stillen wollen, ist das doch wohl denen ihre Sache und nicht Deine! Zum Glück kann ja wohl jeder selber entscheiden, was für einen und das Baby am besten ist. Dich greift ja bestimmt auch niemand an, nur weil du für dich entschieden hast, daß du stillst. Bei deinen Kindern kannst du entscheiden, aber nicht für andere Kinder!
Denk DU vielleicht mal darüber nach....

Tina

Re: Trotzdem danke

Antwort von nawe - 05.07.2006

Glaubst doch wohl nicht allen ernstes, dass wenn du all die Mütter, die gerne gestillt hätten und nicht konnten (aus med. Gründen) beschimpfen kannst und die sich nicht angegriffen fühlen.

Also das ist echt unterstes Niveau. Unmöglich was sich manche einbilden!

Re: Trotzdem danke

Antwort von berlinbaby - 05.07.2006

Hallo, mal wieder, war mal in Deinem tollen Forum, Stillen und Rauchen ist wohl besser !!! Guck mal was da fürn Scheiß erzählt wird, von wegen ja,ja Rauchen und Stillen ist besser als die Flasche... Genau und saufen ist besser als fixen...

Re: Trotzdem danke-Nachtrag

Antwort von twoprincess - 05.07.2006

Meine Güte, das nervt..

es ist u bleibt doch jeder Mutter selbst überlassen ob u wie lange sie stillt!

Da gibts doch nix zu diskutieren!

Soll ich dir mal was sagen?!

Antwort von quirida - 05.07.2006

Es gibt Frauen, die wollen NICHT stillen, weil ihnen ihre Brust am Herzen liegt!
Oder (wie ich) sie zu viel Milch haben und keinen Bock mehr hatten zu stillen!

Natürlicher Instinkt?! *lach mich weg*

Mag sein, dass Muttermilch bei allergiegefährdeten Kindern besser ist (aber auch nur, wenn die Mutter sich an gesunde Ernhährung hält!), aber bei allen anderen Kinder...?!

Die Milch vom Supermarkt ist heutzutage schon so gut, dass man sie guten Gewissens mit der MUMilch vergleichen kann!

Ich habe ganze 6 Wochen gestillt *stolz bin* Und mein Sohn ist quicklebendig! Und trägt keinen Schaden!

Ich bin froh, dass es Pulvermilch gibt! Ohne sie hätte ich wohl von ner anderen Mutter die Milch geborgt-wie damals im Mittelalter *gröhl*!!!!!

Mir geht dieser Satz mit dem "Natürlichen Instinkt" NICHT aus dem kopf!
Wer bitteschön hat denn festgesetzt, dass es ein natürlicher Instinkt ist?!

Und deine Meinung in allen Ehren, aber SO EIN FORUM ist weiß Gott NICHT überflüssig!!!!!!!!!!!
Ganz im Gegenteil!

Solche Mütter wie DU haben mir und auch anderen Müttern in eben so einer Sotuation, wie meiner, ein schlechtes Gewissen eingeredet!

Aber jetzt weiß ichs besser!

ICH hab versuicht zu stillen, hatte keinen Bock mehr, weil ich viel zu viel Milch hatte und bin stolz darauf!!!!!!! Und das sollte auch jede andere Mutter die Fläschchen gibt!

Sorry, aber du hast leider keine Ahnung!

Antwort von Bübchen_2006 - 05.07.2006

Aber es muss ja auch dümmliche Menschen geben!

Re: Natürlicher Instinkt!?!

Antwort von tulpe4 - 05.07.2006

Selbstverständlich ist uns viel"natürliches"abhanden gekommen-zum Beispiel findet der Großteil der Geburten heute im KH statt-nicht mehr zu Hause im Kreis der Familie.Genauso verhält es sich mit dem Sterben.Oder die Pflege der Alten.War früher normal,sich um alte Eltern zu kümmern.Und heute??Bei Schmerzen mehmen wir schnell Medikamente,das WochenBETT hat seine eigentliche Bedeutung verloren,Schwangerschaften werden wie gefährliche Krankheiten überwacht...ich könnte jetzt noch stundenlang weiter schreiben,will damit aber nur sagen,dass heutzutage wenig ursprünglich natürlich ist.Ich denke,das wichtigste für ein Kind ist,DASS es ernährt wird-wie,das wird ihm wohl reichlich egal sein...
LG Anja

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.