Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Trotz HA-Nahrung keine Besserung

Frage von luki29 - 06.02.2007

Hallo erst einmal möchte ich mich vorstellen, ich heiße Eveline und bin die Mutter von Lukas(3 Mon.) Lukas hat seit ca 1,5 Monaten am ganzen Körper einen komischen sehr trockenen Ausschlag(im Gesicht juckt ihn das auch wohl).
Ich hab erst mit der normalen 1er Nahrung gefüttert dann umgestellt auf HA ) dachte sofort an Neurodermitis). Jetzt bekommt er die schon ca. 1 Monat lang und ich kann keine Besserung festellen! Meint ihr das ich wieder mit der normalen 1er Nahrung füttern soll oder noch weiter die teuere HA-Nahrung?? Hat das überhaupt noch Sinn? Wie war das bei euch?
LB eveline

Re: Trotz HA-Nahrung keine Besserung

Antwort von trixxi - 06.02.2007

Hallo. Klingt sehr nach Neurodermitis was Dein Kind da hat. Bei meinem Sohn war es auch so, allerdings hatte er die trockene Haut nur im Gesicht an den Wangen. Er bekam auch HA Nahrung, obwohl er nicht allergiegefährdet ist, aber naja. Ich bin dann zum Kinderarzt und da sagte man mir, dass Kinder auch die HA Nahrung unter Umständen nicht vertragen können. Ich habe dann eine Pflegesalbe bekommen und habe zusätzlich noch Nachtkerzenölcreme verwendet und jetzt gehts wieder. Hin und wieder wird die Haut ein bissel trocken, aber das kommt auch vom kalten Wetter- da verschlechtert sich sowas gerne. Geh also zum Kinderarzt um sicher zu gehen- solltest Du nicht schon da gewesen sein. Der kann Dir sicher sagen woran es liegen könnte und ob Du was an der Nahrung ändern solltest.

LG Trixxi

Re: Trotz HA-Nahrung keine Besserung

Antwort von Andrea6 - 06.02.2007

Es ist völlig zwecklos, HA-Nahrung zu füttern, wenn Dein Kind nur ein einziges Mal herkömmliche Kunstmilch bekommen hat.

Re: Trotz HA-Nahrung keine Besserung

Antwort von ekahya - 06.02.2007

Hallo, es tut mir echt leid wegen deinem kleinen. So wie es sich anhört ist das neuro. Also ich selbst habe verschiedene Allergien und somit ist mein kleiner auch allergiegefährdet. Ich hab das auch schon gemerkt, da ich ihm schon mal karrottensaft und Apfelsaft gegeben habe (ich hatte da schon was im Forum zu geschrieben). Ich war auch beim KA und der hat mir gesagt, dass der Hautausschlag (kleine Münzgroße Flecken auf der Haut aber nicht soviele) eine "kleine" neuro sein kann. Er hat mir die Pflegecreme Linola aufgeschrieben. Ich habe sofort mit den Säften aufgehört und habe die Linola benutzt und ich muss sagen es hat geholfen. Leider war ich am Anfang geizig und habe nicht mit der HA angefangen, ich hatte aber Glück, dass er die Pre gut vertragen hat. Ich hoffe es bleibt bei dem kleinen neuro. Der KA hat mir auch empfohlen ihn nicht so oft zu baden (hatte ihn ca. 3 - 4 die Woche gebadet - er liebt Wasser!!) Ich wünsche Dir viel Erfolg aber ich würde die HA noch einsetzen und echt vorsichigt sein. Meine Freundin hat einen kleinen der hat neuro und das ich echt sehr schlimm. LG

Macht keinen Sinn!!!

Antwort von MonaLisa07 - 07.02.2007

Hallo,

wenn er schon die normale Milch mal bekommen hat,
kann jetzt HA nichts mehr helfen.
Sein Körper hat ja das Eiweiß nun schon abbekommen und evtl. darauf reagiert.
Muß aber nicht an der Milch liegen!!!
Meine Tochter hatte das auch und sie war ein Stillkind.
Suche Dir einen guten Hautarzt, beantrage eine Kur für den Kleinen, das hat uns sehr geholfen.
Da lernt man auch alles über allergenarme Ernährung, wenn es ums Zufüttern geht.
Alles Gute
ML07

Re: Trotz HA-Nahrung keine Besserung

Antwort von mell78 - 07.02.2007

Hallo, meine Tochter (jetzt 7 Jahre alt) hatte das als Baby auch sie hat von Anfang an HA Nahrung bekommen. Wir waren mit dem Hautproblem beim Kinderarzt und der Rit uns sie immer im ÖL-Bad zu baden und mit Linola Salbe einzucremen.Nahc dem ersten Jahr war es dann aucch weg.Aber ich denke du solltest das mal beim Kinderazrt abklären. Viel Glück

Re: Trotz HA-Nahrung keine Besserung

Antwort von melli_24 - 06.02.2007

hallo

die meinungen über ha nahrung gehen jetzt wohl auseinander aber ich habe 2 kinder(6jahre und 15wochen)mein mann hat starke neuro und aus dem grund,hat meine tochter ha nahrung bekommen,ende vom lied war,das sie nach 1,2 monaten auch neuro hatte!!mein sohn bekommt keine ha nahrung und ist kerngesund und mein kinderarzt sagt,wenn die kinder eine allergie bekommen sollen,dan bekommen sie die auch mit oder ohne ha nahrung,das ist die normale natur!!
alles gute
liebe grüße
melanie

Danke für die schnellen Antworten!!!

Antwort von luki29 - 07.02.2007

Ich werde mal schauen wie er weiter gefüttert wird!
Ich war auch schon beim Kinderarzt der sagte man könne eine Neoro nicht so früh erkennen und genau feststellen das es eine ist!Mit Linola hab ich es auch schon versucht es wurd auch besser aber nur für kurze Zeit!! Ich bin wahrscheinlich auch zu ungeduldig!!
LG eveline

Re: Trotz HA-Nahrung keine Besserung

Antwort von Maintinchen - 07.02.2007

Mein Kleiner hat auch Neurodermitis und daß, seit er ca. 2 Monate alt ist. Der KIA sagte auch jedesmal wenn ich deswegen bei ihm war, daß das nicht schlimm sei und man ND noch nicht bei so kleinen diagnostizieren könne. Irgendwann hat es mir gereicht und ich bin zu einem Hautarzt/Allergologe, der auf ND spezialisiert ist und der schaute meinen Kleinen an und sagte, eine ganz eindeutige ND - also ich möchte damit sagen, die KIA sind nicht unbdingt die Fachmänner für Hautkrankheiten, deshalb gibt es ja Hautärzte.

Die HA Milch bringt nur was (wenn überhaupt) wenn immer nur ausschließlich HA gefüttert wird/wurde. Einmal eine ander Säuglingsmilch und schon ist der Effekt weg.

Also ich würde an deiner Stelle mal zu einem Hautarzt gehen und das abklären lassen...

Alles Gute und LG
Tina

Re: Trotz HA-Nahrung keine Besserung

Antwort von munzette - 09.02.2007

Also mein Großer (6) wurde anfangs gestillt plus zugefüttert, und weil keiner von uns Allergien hatte, habe ich ganz normale Apatamil Milch gegeben.

Nach ein bis zwei Monaten bekam er dann auch rote Wangen, Milchschorf auf dem Kopf, trockene Stellen an Kniekehlen, Armen, etc. War echt übel, zumal er halt so klein war, gemein...

Hab dann HA gar nicht mehr probiert, meine Kinderärztin riet mir zu Sojamilch (SOM von Milupa), die hat er getrunken, bis er 2 war.

Keine Ahnung obs was gebracht hat, die Haut war noch lange (und ists immer noch, aber nur bei falschen Cremes als Reaktion) problematisch, den Milchschorf hat er immer noch mit 6. Aber auf den ersten Blick sieht man ihm die ND nicht an.

Was allerdings echt was gebracht hat, war der Besuch bei einer Homöopathin, ab und an mal ein paar Kugel, und es war merklich besser! Kann ich nur empfehlen!

lg, chris

Re: Trotz HA-Nahrung keine Besserung

Antwort von luimum - 11.02.2007

Mein Sohn Jetzt 6 Monate alt hatte das auch sehr stark. Ich hatte Ihn 2 monate gestillt und dann Milumil 1 gegeben ( weil in unserer Familie keine Allergien bestehen)Und die Haut war dann ganz schlimm. Mein KA ist auch Allergologe und meinte das wir versuchen sollten Ihn Kuhmilchfrei zu ernähren. Er bekommt nun Nutramigen (aus der Apo) und siehe da die Haut ist ganz toll außer im Gesicht. Frag mal deinen Arzt danach!

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.