Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

trinkmenge und erbrechen

Frage von jungeroemer - 12.04.2006

hallo!
noah ist 10 wochen und ich bin am verzweifeln! er trinkt nicht ordentlich, von den 200ml lt. packung pre aptamil sind wir meilenweit entfernt (bin schon froh wenn es 120 ml sind). ausserdem erbricht er so schleimig beim aufstossen.
war beim arzt, die meinte er sei gesund, packungsangaben sind nur richtwerte, ich soll jedenfalls 2h pause zw. flascherl einhalten. oft sind wir ja 2h für 170 ml gesessen...
hat wer ähnliche erfahrungen?

Re: trinkmenge und erbrechen

Antwort von Paulinchen - 12.04.2006

Hallöle!

Hmmm ... mit dem Erbrechen haben wir kein Problem. Allerdings trinkt sie im Moment auch nicht so viel (unsere Maus ist 3 Monate alt). Von Milumil 1 hat sie sich immer so 170 ml verputzt ... wegen festem Stuhlgang / Verstopfung sind wir dann auf Hipp umgestiegen. Jetzt trinkt sie tagsüber nur noch so zwischen 120 / 150 ml ... nur beim 22:30 Uhr Fläschchen schafft sie mal so 170 / 190 ml. Das ist auch viel weniger als auf der Packung steht (da steht 5 x 190 ml), aber ich denke solange es den Zwergen gut geht ist das alles kein Problem

:0))))

LG
P.

Re: trinkmenge und erbrechen

Antwort von vanb - 12.04.2006

hallöchen. ich würde mich auf alle fälle nicht an die mengen halten, die auf den packungen angegeben sind. es sind auf alle fälle nur richtwerte. es ist doch schön, dass dein baby die menge, die es wirklich verträgt, bestimmt und nicht alles trinkt, das ihm gegeben wird. mein kleiner ist bald 4 monate alt und wiegt beinahe 6.7 kg. gemäss packungen müsste er daher schon unmengen trinken, er ist aber immer noch bei 165ml max! ich mache mir auch keine sorgen.grüessli

Re: trinkmenge und erbrechen

Antwort von mimi154 - 12.04.2006

Hallo!
Das Problem hatte ich am Anfang auch, 1 Stunde bis die Flasche leer war und dann hatte ich das Gefühl das er mehr spuckte als er getrunken hat.
Das 1 Stunden Problem löste sich nachdem ich andere Sauger besorgte, die nächst Größe und nach 5 Monaten hörte die Spuckerei auch auf.
Wichtig ist das er zunimmt und unser Sohn hat auch immer weniger als Angabe getrunken, er brauchte nie mehr als 150 ml und ist jetzt voll der Wonneproppen :-)

Re: trinkmenge und erbrechen

Antwort von Carmar - 13.04.2006

Meine Tochter ist jetzt 7 Monate alt und trinkt maximal (und das äußerst selten) mehr als 150 ml in einer Flasche. Auch die Tagesration (Summe) stimmt nicht. Sie hat immer nur höchstens ein Achtel ihres Gewichts getrunken (man liest immer, es sollte ein Sechstel des Eigengewichtes sein). Sie gedeiht aber trotzdem bestens.

Vielleicht kannst du bald abschätzen, zu welcher Mahlzeit dein Kind wieviel trinken möchte. Dann bereitest du eben nur ein 40er/60er/80er-Fläschchen zu.

Re: trinkmenge und erbrechen

Antwort von jungeroemer - 12.04.2006

wie oft trinkt sie und wie lange?
bin grade eben wieder 1h gesessen...:-(
sobald ich das flascherl weggib schreit er, aber wie!
seufz!

Re: trinkmenge und erbrechen

Antwort von Paulinchen - 12.04.2006

Sie trinkt 5 Fläschchen am Tag.
Sie braucht jeweils so ca. 10 Minuten.
Manchmal schreit sie auch hinterher, dann gebe ich ihr den Schnuller und es ist schnell wieder gut.

LG
P.

Re: trinkmenge und erbrechen

Antwort von Jess6 - 12.04.2006

Hallo!!

Wenn es deinem Kind gut geht und er zunimmt ist es okay, und gut Pipi machen muss er.
Aber die Angaben auf den Packungen sind nur Richtwerte, da musst du nicht nach gehen.
Dein Kind zeigt dir schon wie viel es braucht.
Ich habe mich da anfangs auch ziemlich hineingesteigert, das sie trinken MUSS.
Sie hat jetzt auf einmal gut getrunken und nimmt supi zu, eigentlich schon zu viel.
Mach dir keinen Druck.

Liebe Grüße von Jessy

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.