Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Trinkmenge bei 6. Lebenswoche! Dringend!!!

Frage von Jamu - 13.01.2009

Hallo,

meine Schwester schafft es z.Zt. nicht, sich hier anzumelden! Deshalb schreibe ich für sie!

Ihre Kleine wird Donnerstag 7 Wochen alt und bekommt wegen Stillproblemen und so nun die Flasche: Aptamil PRE.

Zu Beginn beim Stillen waren sie sehr unsicher ob die Kleine genügend trinkt, weil sie ja die Menge nicht kontrollieren konnten - ist ja auch nocrmal! Die Kleine ist sehr unruhig und schreit z.Zt. viel. Sie haben mit Absprache der Hebamme die Nahrung also umgestellt auf Aptamil und die Hebamme meinte letztens, daß die Kleine bei über 1 l am Tag liegt - das sei zu viel. Nun sollen sie schauen, daß sie statt 7 Flaschen á 120 - 150 ml nur 6 geben (also insgesamt auch in der Nacht). Die 7. Flasche soll wegfallen, indem sie dem Kind Tee mit 1 Löffel Milch geben!

Fakt ist, daß das Baby die 120 ml zwar austrinkt, danach aber noch die Finger in den Mund schiebt und Terror macht. Meine Schwester ist sich unsicher, ob es am Hunger liegt oder ob sie einfach nur aus der Gewöhnung der großen Milchmenge so reagiert.

Ich habe meine Kinder niemals nach Plan gefüttert sondern beide mit Aptamil nach Bedraf gefüttert. Die Kleinere hatte eine starke Trinkschwäche und trank mit 7 Wochen gerade mal mit Glück 70 ml - aber das war völlig okay für mich. Die Große trank in dem Alter 120ml pro Flasche.
Und in der Nacht meldete sie sich nur 1 -2x. Die Kleine meiner Schwester trinkt in der Nacht auch 2 Flaschen.

Wie ist denn nun die gesamte Tagestrinkmenge bei einem 7 Wochen alten Baby?

Und in welchen Abständen gebt ihr die Milch?

LG Jamu

Ach so - ich denke auch, daß die Kleine einen Schub hat - daher auch die Unruhe ...

Antwort von Jamu - 13.01.2009

...

von 7-12. wochen haben die kleinen einen enormen schub

Antwort von skr - 13.01.2009

pre kann nach bedarf gegeben werden

Re: Trinkmenge bei 6. Lebenswoche! Dringend!!!

Antwort von anjos - 13.01.2009

Also erstmal ein Tipp: Nicht die teure Aptamil Pre kaufen, sondern die günstigere Milumil Pre... ist nämlich haargenau das gleiche drin

Dann soll sie ihr Kind nach Bedarf füttern... das ist ein Schub und normal, das wird sich von allein regulieren!

Was die Hebamme da vorschlägt halte ich für nicht praktikabel. Die Hebamme erzählt Weisheiten von vor 25Jahren... das ist heute nicht mehr aktuell. Das die Hebamme vorschlägt, die Flasche nachts zu strecken ist mehr oder minder "Schwachsinn", damit wird deine Schwester nichts erreichen, ausser Stress für Mutter und Kind.

LG, Andrea

Re: Ach so - ich denke auch, daß die Kleine einen Schub hat - daher auch die Unruhe ...

Antwort von dini84 - 13.01.2009

Sie soll nach Bedarf geben!Es wird wohl ein Schub sein wenn er nicht dauerhaft also so 2 Wochen über 1000ml trinkt ist das in Ordnung!Meiner hat in dem alter schon die 1er milch bekommen weil er von der pre nicht satt wurde!

lg nadine

Re: Ach so - ich denke auch, daß die Kleine einen Schub hat - daher auch die Unruhe ...

Antwort von Lisa+Tamino - 13.01.2009

Dann soll sie doch mehr Milch machen und dann sieht sie wieviel das Kind schafft!
Fingerlutschen kann auch Beruhigung sein, gerade wenn das Kind keinen Nuckel hat!
Aber 7 Flaschen sind echt viel!

Trinkmenge

Antwort von Lila_Laune_Bär - 13.01.2009

Hallo,

ich habe zwei Söhne im Alter von 14 Monaten und 3 Wochen.
Meine Kinder haben immer so ihre Flasche bekommen wie sie sich gemeldet haben. Mein jüngster Sohn hatte am Anfang leichte Schwierigkeiten mit seinem Gewicht, lag wohl daran das er einen Pilz im Mund hatte und zudem noch ziemlich erkältet war.

Seit einer Woche trinkt er fast nur noch und nimmt restlos alles mit was er kriegen kann. Ab Mitternacht ist dann Ruhe und er schläft durch. Aber ansonsten macht er nichts anderes mehr außer schlafen und essen. Im Moment kann ich jede Stunde stillen.

Meine Hebamme meinte zu mir das, solange ich stille oder PRE gebe ich mein Kind ganz nach Bedarf füttern soll. Und so mache ich das auch. Ich habe meine Kinder immer gefüttert wenn sie Hunger hatten und teilweise auch nochmal eine Flasche nach gelegt wenn ich gesehen habe das sie immer noch am suchen waren. Vorher mit Schnuller geprüft ob es vielleicht einfach nur ein Nuckelbedürfnis ist. Und wenns das nicht war gabs noch ne Flasche nach. Fertig!

Ich würde in dem Alter aber auch nicht auf die Idee kommen mein Kind mit irgendetwas zu strecken. Weder Tee noch Wasser brauchen die Kinder in dem Alter, nur Milch. Und die bekommen sie von mir auch.

Selbst mein ältester Sohn mit 14 Monaten bekommt abends zum schlafen noch seine Flasche. Ich lasse sie ihm auch solange er das brauch und will. Irgendwann will er das auch nicht mehr und dann ist gut.

Also wie gesagt, ich sehe darin keinen Sinn und würde das Kind wirklich ganz nach Bedarf füttern.

Und wieviel ml gebt ihr pro Flasche? In welchen Abständen ca.?

Antwort von Jamu - 13.01.2009

Ich finde 120 ml viel - aber ich gestehe, ich habe nie drauf geachtet da meine ihre Flascehn nicht leer gemacht haben! Sie lagen in der Zeit immer so bei 100ml pro Flasche.Mal alle 3 Std. mal alle 2 Std. mal alle 4 Std ... unterschiedlich eben!

Re: Und wieviel ml gebt ihr pro Flasche? In welchen Abständen ca.?

Antwort von bebe08 - 13.01.2009

meiner is 8 wochen alt und trinkt 6mal ca 135ml er macht die flasche auch leer und meckert danach immer...anfangs dachte ich auch er hat noch hunger und wenn ich ihn dann noch ein bisschen gemacht hab dann hat er höchstens noch 10ml getrunken und hat danach auch wieder alles ausgespuckt....jetzt geb ich ihm danach seinen nucki und er ist zufrieden....
bei der pre kannst du ja wirklich nach bedarf füttern da muss man sich keine gedanken machen dick werden sie davojn ja auch nicht....
und meiner hat auch ständig die finger im mund ich denke mal die entdecken gerade ihre fingerchen....

Re: Und wieviel ml gebt ihr pro Flasche? In welchen Abständen ca.?

Antwort von Hinze - 13.01.2009

Also ich weiß auch nicht, wie viel meine Kleine am Tag trinkt. Mal macht sie die Flasche leer, mal nicht. Wenn ich denke sie hat noch Hunger versuch ich ihr noch was zu geben, wenn sie nicht will auch gut. Aber ich werde auch nicht schauen, wie viel es ist. Wenn sie an der Brust trinken würde, wüsste man auch nicht wie viel sie trinken.
Pre kann nach Bedarf gegeben werden.

Grüßle Corinna

Re: @bebe08

Antwort von dini84 - 13.01.2009

Also das die Kinder von der Pre-Milch nicht dick werden stimmt nicht!Meiner hat von dem Zeug 420gr. die Woche zugenommen!Mit ansteigender Milchstufe wurde die Gewichtszunahme geringer!

lg nadine

Re: @bebe08

Antwort von bebe08 - 13.01.2009

was echt???hmm dann hat mich meine hebamme wohl falsch informiert....

Re: @bebe08

Antwort von dini84 - 13.01.2009

ich war auch geschockt als der KIA das sagte!Mittlerweile paast sein Körpergewicht aber gott sei dank zum rest!er bekommt jetzt 3er Milch(ja ich weiss) aber die auch nur noch einmal am Tag!Er ist jetzt 10 Monate!

Re: @bebe08

Antwort von bebe08 - 13.01.2009

also über 400g is ja wirklich richtig viel....na das is ja super das sich das eingerenkt hat!wünsch noch alles gute
gruß jenny

Die Nachtflasche. ...

Antwort von Jamu - 14.01.2009

ist es nicht sndern eine der Tagesflaschen!

D.h. die Kleine bekommt z.Zt. gegen 6h früh 120 ml Milch, gegen 9h/9h30 die Teeflasche mit einem Pulver Milch, gegen 12h12h30 eine Milchflasche mit 120 ml, um 15 und um 18h auch je 120 ml Milch und um 20h30 und 23h noch jeweile 120 ml Milch! In der Nacht meldet sie sich gegen 1 oder 2h wieder und wieder gegen 6h.

Dann gegen 1h noch mal - so kommt sie auf eine Menge von 960ml am kompletten Tag!

LG Jamu

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.