Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Trinklerntasse

Frage von Hotsprings - 11.08.2008

Welche Trinklerntasse könnt ihr empfehlen?
Das Ding sollte absolut tropfsicher sein. Die Hersteller können viel erzählen, aber dann kauft man so nen Ding und es tropft doch. Ich zähle auf eure Erfahrungen.


Ich hab eine von Tommee Tippee, mit der kommt meiner gar net klar, da harter Schnabel.

Dann hab ich die von NUK geholt mit dem Silikonaufsatz, das scheint zu funktionieren, hab ich aber nur 1x ausprobiert bisher. Nachteil, die tropft, die kann man unmöglich mitnehmen, da hab ich die ganze Sauerei in der Wickeltasche.

Hab von Nuby noch welche gesehen und NUK hat noch diese Magic Cup.

Re: Trinklerntasse

Antwort von nani82 - 11.08.2008

haben einen von nuby. der ist recht gut!
nina

Re: Trinklerntasse

Antwort von luka-romero08 - 11.08.2008

hallo,
hab eine flasche da,da steht trinklerflasche oder tasse drauf...
da sind doch immer deckel für unter den sauger-da läuft doch nix aus?!
oder gibts spezielle TASSEN?
die kleinen flaschen oder große reichen doch dafür oder nicht?
sauger kann man ja austauschen-klärt mich auf

Re: Trinklerntasse

Antwort von alsame - 11.08.2008

Die von Nuby kannste vergessen. Habe sie 5x bei dm umgetauscht und dann hatte ich die Faxen dicke. Sie war nach 1-2x benutzen undicht. Hatte ständig die Tasche nass. Kenne noch 3 Muttis die das gleiche Problem hatten.
Haben jetzt die von Nuk mit dem Silikonaufsatz (leider nicht das Softteil was auslaufsicher sein soll). Für unterwegs etwas ungeeignet weil man sie immer wieder zudrehen muss. Aber aus der kann sie wenigstens trinken. Haben auch den Latexaufsatz, der ist wirklich tropfsicher. Nutzen den aber nicht weil da wenig raus kommt obwohl sie kräftig dran saugt.
Der Magic Cup ist mit dem Ventilsystem echt gut und definitiv auslaufsicher. Aber sicherlich für deinen Kleinen, mit dem harten Schnabel, nicht so geeignet.

alsame

Garkeine

Antwort von Danie1983 - 12.08.2008

Nimm am besten für zuhause direkt einen richtigen Becher,Tasse o. Schnapsglas und für unterwegs z.b. ne Sigg Flasche (die ist garantiert dicht). Trinklerntassen sind unnötig,ist auch nichts anderes als an ner Flasche zu nuckeln.

LG

Danie

Re: ab wann geht das mit der SIGG Flasche?

Antwort von Hotsprings - 12.08.2008

Mein Sohn ist fast 7 Monate nun.

Und auf dieser Trinklernflasche von NUK First Choice kaut er mehr rum, als dass er Trinken tut.

Aber noch mehr ausprobieren wollte ich nun auch nimmer.

Re: Trinklerntasse

Antwort von mai2978 - 11.08.2008

Also, wir haben die von NUK und wenn es tropfsicher sein soll, mußt du die Silikonaufsätze gegen die Latexaufsätze tauschen (Schlecker 2, 49 Euro).. Halten sicher!
Danach sind wir auf die mit dem festen Aufsatz gewechselt únd das ging gut!

LG

@luka-romero08

Antwort von alsame - 11.08.2008

Das was du hast reicht. Und wenn es dich nicht stört unterwegs immer den Deckel raufmachen zu müssen, reicht es erst recht.
Es gibt aber spezielle Lernflasche, -becher, -tassen, wie sie auch immer heißen. Die haben entweder ein Ventil im Deckel (mit Schnabel) und sind definitiv auslaufsicher, z.B. Nuk Magic Cup. Und es gibt welche wo der Sauger auslaufsicher sein soll, z.B. Nuby, hat nur bei mir nicht funktioniert.

alsame

eigentlich brauchst du

Antwort von MaikeB - 12.08.2008

gar keine Trinklerntasse. Es reicht ein Becher und daraus können die Zwerge trinken.
Das Problem an den Trinklerntassen ist, dass die Kinder trotzallem daran nuckeln und da reicht schon Wasser aus um Karies zu verursachen.
Wir benutzen von DM den Becher mit Strohhalm, da ist ein Nuckeln ausgeschlossen.
Es funktioniert nicht auf Anhieb bei jedem Kind, aber ein Versuch ists wert.
Der Becher ist so konzipiert, dass für unterwegs der Strohhalm unter einem Deckel verschwindet und bei richtiger Handhabung, d.h. Flasche nicht auf den Kopf stellen, läuft auch nichts aus.

Lg
Maike

Re: @luka-romero08

Antwort von luka-romero08 - 11.08.2008

ahhh ich glaube es klingelt...
ja muß es ja jetzt auch machen,für die normalen flaschen-nehm schon wasser in den flaschen mit und dann wird was drauf gekippt.hab mich schon dran gewöhnt und er is ja erst 4einhalb m.!
danke

Re: ab wann geht das mit der SIGG Flasche?

Antwort von Danie1983 - 12.08.2008

Ich habe von Beikostbeginn an nen Becher und unterwegs eine Sigg Flasche benutzt,da war sie ca. 6-7mon. alt. Hat wunderbar geklappt.

LG

Danie

Re: ab wann geht das mit der SIGG Flasche?

Antwort von swany - 12.08.2008

Ha, das geht ziemlich bald recht gut.
Mama ist total stolz und Knirps auch, sitzt hinten im Auto und schüttelt die Sigg-Flasche fröhlich verkehrtherum im Kindersitz......
Im Winter eher nicht empfehlenswert.

Re: ab wann geht das mit der SIGG Flasche?

Antwort von anjos - 12.08.2008

Wir haben zu Hause die Trinklernbecher von MAM. Die sind tropfsicher, allerdings kann mal ein Tropfen rauskommen, der dann noch in dem Schnabel sitzt... aber ich denke, das hat man bei allen Trinklernbechern.
Für unterwegs haben wir die Sigg-Flaschen... die sind zwar, wenn sie offen sind, nicht auslaufsicher, aber bei uns wird unterwegs im Auto nicht getrunken (auch nicht gegessen) und im Buggy hält sie die Flasche dann selber fest... wenn sie keinen Durst hat, gibts sie mir die Flasche und ich mache sie zu. Ich bin so ganz gut zufrieden... es geht nur ganz selten mal was vorbei!

LG; ANdrea

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.