Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Trinken - Schreien und Flasche verweigern

Frage von Milla+Mama - 25.07.2007

Bin in Sorge, da meine Tochter (4 Monate)nicht gut trinkt:

Milla trinkt meistens die ersten 50 – 80 ml ganz gut (Aptamil Pre, Nuk Sauger Größe M), fängt dann aber abrupt an zu weinen und verweigert die Flasche. Wir glauben, dass sie dann Bauchweh bekommt. Allerdings nur in der Trinkposition, sobald man sie hoch nimmt, ist aber alles wieder gut. Gleichzeitig merkt man aber, dass sie Hunger hat, weil sie oft panisch schnell hintereinander schluckt, bevor der Bauch sich wieder meldet. Es kann daher ja eigentlich nur damit zusammen hängen, dass sie nichts herunter schlucken und in den Bauch bekommen möchte, weil ihr das weh tut. Anderseits gibt es auch Fütterungen, wo sie völlig ohne Probleme trinkt! Sie spuckt so gut wie nie, die Verdauung könnte besser sein, aber spätestens alle 2 Tage kommt etwas (in der Regel eher fest, aber normal riechend und grün (bekommt Eisen)). Wir geben Sab und Kümmeltee in jedes Fläschchen. Ohne haben wir auch schon versucht, auch nicht besser. Wir füttern zweimal nachts, auch im Schlaf, damit sie etwas mehr bekommt, sonst würde sie wohl noch weniger trinken. Im (Halb-)Schlaf klappt es meistens gut – kein Bauchweh!

Da sie ja zunimmt, haben wir uns bislang keine großen Sorgen gemacht. Seit einigen Tagen aber läuft es ganz schlecht, sie trinkt nur noch 70 ml und kam gestern insgesamt auf 470 ml (statt 900). Bei jeder Fütterung Schreien und Flasche wegschlagen. Es ist echt zum Verzweifeln!

Was kann das sein? Gibt es möglicherweise eine organische Ursache, obwohl sie nicht spuckt? Macht es Sinn, eine andere Nahrung auszuprobieren? Einen anderen Hersteller? Aptamil Comfort und 1 habe ich schon getestet, sie trank noch weniger. Und oft klappt das mit der Pre ja auch völlig problemlos. Sauger habe ich auch schon alle durch. Habt ihr sonst noch einen Tipp?

Re: Trinken - Schreien und Flasche verweigern

Antwort von NadineA - 25.07.2007

Hallo,

soetwas kann sehr stressen, das kann ich nachvollziehen. Lara (jetzt 4 1/2 Monate) macht es genauso und das immer mal wieder seitdem sie geboren ist. Die Kinderärztin hat uns wegen Verdachts auf Kuhmilchallergie Nutramigen verschrieben (Kuhmilchfrei und Sojamilchfrei). Mittlerweile denke ich, dass sie keine Allergie hat, da sie es noch immer macht (mal mehr mal weniger).

Also ich denke, dass die kleinen so schlecht trinken und viel schreien beim Essen wenn sie einen Wachstumsschub haben, ist uns zumindest bei Lara aufgefallen.Würde ja zeitlich bei Milla passen. Ansonsten versuche mal die Milch in einer anderen Temparatur zu geben. Glaube nicht, dass es daran liegt, aber ein Versuch ist es wert.

Lg
Nadine

Re: Trinken - Schreien und Flasche verweigern

Antwort von DiNa_81 - 26.07.2007

ist genauso bei meinem sohn er ist jetzt 12wo alt und es gibt tage wo er wie am spieß schreit wenn er nur einmal gesaugt hat aber da hört man schon den bauch knurren und schon ist er zusammengezuckt...

meine KÄ meinte ich soll ihm sab-tropfen 10min vor dem essen geben und es dann versuchen weil die tropfen mal vorher ihre hilfsarbeit verrichten :)
es klappt ab und zu jedoch nicht immer.
ich versuch ihm dann wenn ich schon an ihm sehe er hat bauchschmerzen mit der windsalbe den bauch zu massieren oder kirschkernkissen...

ich hab so oft auch das fläschen gemacht und weggeschüttet aber seit ich diese maßnahmen versuche ist es immer besser und besser

alles liebe


Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.