Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Trink-Theater

Frage von RunderBauch - 01.05.2008

Puh... mein Sohn (12 Wochen) macht neuerdings voll das Theater beim Trinken. Er krümmt sich unheimlich durch (also Wirbelsäule i. Hohlkreuz, knurrt dabei, macht sich steif) u. dreht immer den Kopf weg. Das passiert bei der Hälfte der Flasche u. geht dann bis zum Schluss weiter. Er hat aber noch Hunger u. verlangt mehr, wenn er sich allerdings selbst stört ist das total anstrengend. Und er tut mir dabei auch so leid, weil er sich ja anscheind quält. Auch der Quwersitzende Bauer ist nicht die Ursache. Ich vermute schon fast, dass es mit dem Kiss-Syndrom zusammen hängt, denn er muss bald zum Orthopädaen um das zu überprüfen. Wer von euch kennt das Verhalten? Wie geht ihr damit um?
Woran könnte das liegen?
Lieben Gruß

Re: Trink-Theater

Antwort von Hotsprings - 01.05.2008

Hmm, wieso kommt mir das so bekannt vor? Ich lasse ihn dann mal Bäuerchen machen. Versuche es dann noch 2 x ihn zum Trinken zu bewegen. Wenn er nicht will lasse ich es.

Leider habe ich festgestellt dass er jedoch Bauchschmerzen bekommt wenn ich zu früh wieder füttere. Also versuche ich zumindes so 80 bis 100 ml reinzubekommen, damit er mind. 2 bis 2,5 Stunden durchhält. Wenn ich mind. 2 Stunden einhalten zwischen den Mahlzeiten, hat er auch keine Probleme mehr mit Blähungen / Bauchschmerzen.

Marc ist jetzt 14 Wochen alt. Er hat das phasenweise auch, im Moment grade wieder. Ich schiebe es grade auf die Impfung am Montag.

Die zwei Wochen davor hatte er nämlich endlich gut getrunken. Und er schläft nun durch.

Das mit dem KISS wird bei uns noch in der Schrei-Ambulanz geprüft, wir warten noch auf nen Termin.

Re: @Hotsprings

Antwort von RunderBauch - 02.05.2008

Hallo Hotsprings!
Es ist schon mal gut zu wissen, dass nicht nur mein Kind sowas macht :-) Bei Paul ist das auch Phasenweise und ich hoffe, diese Phase dauert nicht zu lange. Aber es ist ein guter Tipp zu warten bis er doll Hunger hat. Manchmal geben ich schon bei den kleinsten Hunger-Anzeichen die Flasche.
Hast du vielleicht einen Tipp für mich, wie du das mit dem Durchschlafen geschafft hast? Meiner schafft auch 7 Stunden, aber er bekommt so um 19/20h seine letzte Flasche u. schafft dann bis so bis 2/3 oder 4 Uhr. Gibts du ihn abends später eine, damit er in der Nacht nicht kommt? Einmal habe ich das probiert u. er hatte trotzdem um die Zeit hunger...
Bis dann
Nina

@RunderBauch

Antwort von Hotsprings - 02.05.2008

Ähm, um ehrlich zu sein, habe ich nur Vermutungen warum Marc durchschläft.

Er schläft tagsüber kaum. Mit viel Glück kommen wir so auf 4 x 30 Minuten Kurzschläfchen.

Er hat urplötzlich einmal durchgeschlafen und war dann am nächsten Morgen so gierig beim Flasche trinken, dass er die Hälfte ausgespuckt hat. Ich war irgendwie so geschockt, dass ich dann beschlossen habe ihm kurz bevor ich schlafen gehe nochmal ne Flasche zu geben.

Er bekommt sonst so um 19:30 Uhr plus minus eine Flasche und dann nochmal so gegen 22:30 Uhr ne Flasche. Seither schläft er ruhiger für den Rest der Nacht, schläft dann bis 6 Uhr und trinkt auch gelassener am Morgen.

Ob es der ultimative Tipp ist weiß ich nicht, es funktioniert zumindest.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.