Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Teezubereitung

Frage von columbus77 - 21.02.2007

Hallo zusammen!

Da mein Kleiner (5 Monate) so schlecht trinkt, hat mir meine Hebamme empfohlen mal Tee zwischendurch zu geben. Meine Frage ist nun: reicht es aus das Wasser ganz normal im Wasserkocher zu kochen oder muß ich das (wie wenn ich Wasser für die Milchmahlzeit abkoche) das in nem Topf machen?
Irgendwer sagte mir mal, daß das Wasser im Wasserkocher nicht ausreichend genug erhitzt wird. Aber mehr als kochen (und das tut es ja eigentlich im Wasserkocher) geht ja eh nicht *grübel*.

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen...!?
LG
Patrizia

Re: Teezubereitung

Antwort von Nadja82 - 21.02.2007

Hallo,

jetzt hast du mich aber verunsichert, ich koche mein Wasser schon von anfang an im Wasserkocher da bin ich ja mal auf die anderen Antworten gespannt

LG Nadja

Re: Teezubereitung

Antwort von Timi - 21.02.2007

Hallo,
das Wasser für Tee und Babymilch sollte ca. 1 Minute sprudelnd gekocht werden, so die Info von meiner Hebamme.

?

Antwort von Sphynxie - 21.02.2007

Was soll das bringen, deinem Baby Tee zu geben wenn es "schlecht" trinkt??? Das einzige was du damit erreichst, ist ihm das Hungergefühl zu nehmen und ihm so die für ihn noch sehr wichtige Milch durch einen "Null-Nährstoff" Getränk zu ersetzen... Falls es aber so ist, dass dein Baby schon Beikost bekommt, dann ist der beste Durstlöscher einfaches Wasser!!! Tee ist (bei Fenchel) Medizin und wegen der darin enthaltenen Säure (vor allem bei Früchtetee) schlecht für die Mundhygiene...

Sphynx

Re: Teezubereitung

Antwort von columbus77 - 21.02.2007

Danke für die Info. Dann mach ich es doch lieber im Topf...
LG Patrizia

Re: ?

Antwort von columbus77 - 21.02.2007

Was das bringen soll? Hatte ich doch geschrieben, er verweigert die Milch...
Und ja, er bekommt Beikost. Und glaubst Du abgekochtes Wasser hätte ich nicht schon probiert?

Ich weiß nicht, was Dein Posting bezwecken soll? Ich hatte NICHT nach ner Einschätzung bzgl. des Trinkverhaltens gefragt. Das habe ich bestens mit KiA und Hebamme abgeklärt.

Sorry, aber solche "schlauen" Ratschläge ohne weitere Infos zur Situation oder das Baby zu kennen nerven einfach nur.

LG
Patrizia

@timi

Antwort von columbus77 - 21.02.2007

der letzte beitrag war an dich gerichtet *lol*

Lg Patrizia

Re: ?

Antwort von Sphynxie - 21.02.2007

Dann schreib halt das nächste Mal gleich mehr zu deiner Situation, damit man nicht ins blaue hinein was rät - und auch wenn es dich nervt: dein Baby ist gerade mal 5 Monate alt und du verlangst ein bisschen viel von ihm ! In dem Alter wird die meiste Flüssigkeit noch über die normale Babymilch aufgenommen, und ansonsten nur Minimengen dazu getrunken. Man muss halt einfach Geduld haben und dranbleiben, denn die Trinkmenge steigert sich ganz von allein. Aber da du ja so oberschlau bist, wirst du das alles schon wissen. Genauso wie das was die meisten kompetenten (!) Hebammen und Ärzte von Tees und Co. halten. Sei's drum: dein Zahnarzt wird sich schon auf euch freuen!

Sphynx

Im Wasserkocher reicht völlig!

Antwort von Maintinchen - 21.02.2007

Ich mache das Wasser für die Milch wie für Tee schon immer im Wasserkocher - ist doch abgekocht und vollkommen ok!


LG Tina

Re: ?

Antwort von columbus77 - 21.02.2007

Jaja.... blabla *gähn*

@sphynxie

Antwort von columbus77 - 21.02.2007

das obige war auf deinen beitrag bezogen. irgendwie spinnt das forum

topf is besser,...

Antwort von elisa.uk - 21.02.2007

...weil das wasser wirklich nur ein einziges mal aufgekocht werden darf, ansonsten ist es nicht mehr keimfrei. zumindest wurde mir das so gesagt.

ausserdem muss ich ehrlich zugeben, dass in meinem wasserkocher der kalk zu sehen ist ( extrem hartes wasser), und das will ich meinem kleinen nicht zumuten.

lg
elisa

Re: Wasserkocher reicht...

Antwort von Andrea80 - 21.02.2007

... vollkommen!! Ich koche das Wasser für meine Tochter schon seit der Geburt im Wasserkocher und das gab nie Probleme... ich hab auch noch nie gehört, dass man das Wasser im Topf abkochen sollte...

Und zum Thema trinken: wenn das Kind schlecht bzw. kein Wasser trinkt, dann MUSS man auf was anderes zurückgreifen... meine Tochter trinkt kein Wasser, sie mag es nicht - und erzählt mir nicht, dass es das nicht gibt... ich weiß es besser, meine Tochter würgt von Wasser, teilweise bis zum erbrechen! Und das, obwohl ich fast nur Wasser trinke!!!!!! Man kann nicht behaupten, dass man einfach nur Wasser anbieten soll und die kleinen das schon irgendwann trinken... dem ist nicht so! Bei manchen funktioniert das vllt., aber längst nicht bei allen!

Also columbus77: mach das, was dein Gefühl dir sagt... meine Tochter bekommt mittlerweile (sie ist 8 Monate) gesüßten Tee... ich süße mit Agarvendicksaft. Ansonsten würde sie nichts trinken und das Ende von Lied ist dann Verstopfung... soweit waren wir schonmal! Ich nehme folgenden Tee:
- Rabaukenmischung: loser Früchtetee aus dem Teehandelskontor
- Holundertee
- Rooibushtee Erdbeer-Vanille
wenns mal schnell gehen muss, dann gibts Instant-Tee, da nehme ich Früchtetee von Milasan!
Ich muss aber dazu sagen, dass man Früchtetees den Kinder nicht geben sollte, bevor sie 6 Monate alt sind, lt. meiner KiÄ. Wir sind mit 7 Monaten angefangen mit gesüßtem Tee und reduzieren nun langsam den Süßstoff und kochen den Tee auch immer dünner!

Und das ist übrigens mit der KiÄ abgesprochen... die hält zwar nichts von gesüßten Tees, aber wenn ein Kind nicht trinkt, kann man nichts anderes machen... Als ich ihr von der Verstopfung meiner Tochter erzählt habe und dabei erwähnte, dass sie kaum was trinkt ausser die eine Flasche Milch am morgen, da war ihre Antwort: "Um Himmels Willen, geben sie dem Kind was zu trinken, egal was! Es ist jetzt ein Punkt erreicht, wo man handeln muss!!! Sonst kommt die kleine noch ins KH."

LG, Andrea

Wasserkocker ist super ok

Antwort von leoniemarie - 26.02.2007

ich koche mein Wasser schon seid der geburt meiner tochter ab und es ist super gut was wollt ihr euch so umstände machen im Topf oder so

mfg sandra

Re: Wasserkocher reicht...

Antwort von baby2411 - 22.02.2007

naja hatte das aber auch so verstanden, dass dein kind schlecht trint (milch) und du deshalb tee geben sollst! also diesbezüglich würde ich sphynxie keinen vorwurf machen.

denn dann hätte sie mit ihrer aussage, dass trinken eher das hungergefühl unterdrück recht.

sorry, war aber auch mein erster gedanke.

wenn ein kind anfangs nicht "gut" trinkt, ist das eigentlich nichts ungewöhnliches und auch nichts schlimmes, denn die meiste flüssigkeit bekommt es ja noch durch die milch.

wenn es also immer schön nasse windeln hat, besteht da kein grund zur sorge.

20 ml sind am anfang z. b. schon gut! viele denken das ist zu wenig und greifen daher vorschnell zu süßen getränken oder tee.
es kann sich also wirklich lohnen erst einmal bei wasser zu bleiben.
das heißt ja nicht, dass ein kind nie etwas anderes trinken darf, aber so beeinflusst man schonmal die vorlieben der kleinen.
(aber jeder wie er mag)

ansonsten kann es vielleicht auch an der art, wie du ihm das trinken gibst liegen. bekommt er es auch der gewohnten flasche? trinklerntasse/becher? manche kinder kommen mit einer festen trinklerntasse nicht zurecht, etc.

wasser koche ich schon von anfang, sowohl für tee als auch für milch im wasserkocher ab.

dort wird das wasser genauso abgekocht wie in einem topf. von der ausreichenden temperatur her herrscht da also überhaupt kein unterschied.
wasser kocht ab einer bestimmten temperatut, egal ob im wasserkocher oder in einem topf.

und wer sein wasser nicht zweimal aufkochen möchte, der füllt beim nächsten mal eben frisches wasser in den wasserkocher.

kalt kann übrigens tatsächlich bei einigen babys zu blähungen führen. aber kalk kann man ja auch im wasserkocher vermeiden!


Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.