Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

tee ein muss???

Frage von Ch!ara - 14.12.2006

seit mein kleiner auf der Welt ist (17. August 2006) geb ich ihm ausschließlich HIPP Pre HA - stell grad auf 1er Nahrung um, aber um das gehts mir jetzt gar nicht.

So gut wie immer, wenn jemand auf ihn aufpasst, bekommt er dann noch zusätzlich von diesen Leuten Tee mit der Erklärung, dass er auch Durst hat und die haben dann meistens auch so einen Vorwurfsvollen Blick drauf, weil ich das eben nciht mache...

Aber ich hab gar keine Probleme mit ihm und mir kommts auch nicht so vor, als würd er sooooo Durst haben - eigentlich gar nicht.

Und ich denk mir auch, wenn ich ihm statt einem Flascherl Tee gebe, ist ja der bauch voll und ihm wird sein Hungergefühl weggenommen!! Aber vielleicht geb ich ihm dann auch zuviel Essen... ich kenn mich nimma aus!

Mach ich was falsch?? Wie macht ihr das?? Wie soll ich denn merken, wenn er Durst hat??ß

Re: tee ein muss???

Antwort von baby2411 - 14.12.2006

Hallo!

Früher wurde das so gemacht ;-)

Es ist aber so, dass ein Kind, dass gestillt wird, Pre-Nahrung und auch noch bei 1er keine zusätzliche Flüssigkeit benötigt!

Ausser, wenn es draussen heiß ist oder das Kind eine Krankheit hat, bei der Flüssigkeit ausgeglichen werden muss (z. B. Durchfall und Fieber) Wobei auch hier ein Stillkind einfach öfter angelegt werden könnte.

Fencheltee hilft bei Bauchweh und Blähungen. Fencheltee hat aber eben diese medizinische Wirkung. Es KANN sein, dass wenn ein Kind immer Fencheltee (vorbeugend) bekommt, dass diese Wirkung irgendwann nicht mehr gegeben ist...es eben dann bei Bauchweh ode Blähungen nicht mehr hilft.

Wenn dann ist als Durstlöscher als erste Wahl Wasser besser geeignet.

Aber das ist wie gesagt bei einem Kind, dass noch keine Beikost bekommt, nicht nötig.

Trotzdem kann man es natürlich machen... aber wie du schon sagtest. Wenn der Magen voll ist, dann ist er voll... meine hat z. B. wenn sie mal Tee getrunken hat, die Menge an Milch weggelassen...

Durst haben die Kinder eigentlich nicht, ausser es ist eben heiss draussen, denn die Milch (Mumi, Pre oder 1er) stillen nämlich auch den Durst der Kleinen...

Aber da werden andere wieder anderer Meinung sein...

Ich habe nur Fencheltee bei Bauchweh und Blähungen gegeben und als wir mit Beikost angefangen haben Wasser...

Re: tee ein muss???

Antwort von urmel_1 - 14.12.2006

Hallo,
was sind das denn für leute die auf deinen kleinen aufpassen die ihm einfach so Tee geben ??
Es ist nicht nötig einem Kind was die Flasche bekommt Tee zu geben, und vor allen dingen keinen der nicht von dir kommt, denn alles dürfen / sollen die kleinen in dem alter ja auch nicht. Ich biete meiner Maus auch ab und zu Wasser an, so nach dem Schwimmen, wenn sie durchfall oder Schnupfen hat und kann es mittlerweile auch gut raushöhren ob sie Durst hat (kommt nicht oft vor).
Lass dich nicht verunsichern, du machts nicht falsch, eher die Leute die ihm einfach so etwas geben, und warum Tee, abgekochtes wasser geht doch auch. Ich würde an deiner stelle auch SEHR deutlich darauf hinweisen das du es nicht möchtest das der kleine etwas bekommt von dem du nicht weißt ob es für ihn geeignet ist.
Es gibt Teesorten die den Mäusen noch nicht bekommen und andere Pulver enthalten Zucker.
Gegen Wasser spricht ja nichts.
(lass mich raten : deine Schiegermutter )
Wenn sie das unbedingt machen will soll sie ihm nur Wasser geben.
LG
Petra

Re: tee ein muss???

Antwort von JuDoMaJa - 16.12.2006

Nochmal zu deinem Ursprungsthema,

mein kleiner ist 8,5 Monate und bekommt mittlerweile 3 Breimahlzeiten und 1 Flasche und trinkt keinen Tee oder Wasser!!!

Sogar mein Großer war schon ein "Wenigtrinker"

Die Würmer holen sich die benötigte Flüssigkeitmenge aus der Nahrung. Wenn sie dann langsam Brot und "trockenes" Essen zu sich nehmen dann brauchen sie schon was.

Aber in einem Milchbrei am Abend sind ja auch schon wieder 200ml Flüssigkeit drinnen.

Wenn du magst dann biete deinem Kleinen immer wieder mal etwas an (wenn du denkst er könnte Durst haben) und entweder er nimmt es oder nimmt es nicht.

Wie gesagt mein Kleiner kaut dann nur auf der Flasche rum und mehr nicht.

Und beide Kinder sehen nicht vertrocknet aus. Irgendwann verlangen sie schon nach mehr Trinken. Mach dir da keine Sorgen und laß dir auch von niemanden was einreden. du bist die Mama und kennst dein Kind am Besten.

@urmel_1

Antwort von Ch!ara - 14.12.2006

ja genau - die Schwiegermutter...

Sie hat mich schon, als ich das erste mal bei ihnen war (da war der Kleine 3 Wochen), ob ich ihm tee gebe und ich hab gesagt: "nein, er braucht das nicht"
Das hat sie mich dann ca. 3mal an diesem tag gefragt.

Ich bin dann kurz ins Solarium und dann wollte sie dem Kleinen Tee geben und zwar aus dem benutzten Flascherl von seiner Cousine, die 2 Monate älter ist! Zum Glück war meine mama da und hat das gleich unterbunden!!!
Das gibts einfach nicht... Und dann wundern sie sich, dass ich max. 1mal pro Monat rüber komm...

oder letztens kommt sie zu mir nach Hause und der kleine schläft!! ich hab extra versucht ihn lang wach zu halten, damit er noch auf ist wenn sie kommt, aber sie hat eben lang gebraucht und dann geh ich kurz in die Küche und sie nimmt ihn einfach aus dem bett raus und bringt ihn ins Wohnzimmer, in dem sie gerade geraucht hat, obwohl bei mir nur in der Küche gerraucht wird!!!! Ich kann sagen was ich will, sie sagt dann immer jaja, aber macht nix!!! Noch dazu muss ich sagen, dass die Familie vom papa vom Kleinen (wir sind nimma zusammen) türkischer Abstammung sind, aber im grunde tut das nix zur Sache... Ich fühl mich immer so übergangen!! Die glauben sie wissen wie man Kinder erzieht und haben im grunde keine Ahnung - ich frag mich woher die ihre Weisheiten haben!!!

Tut mir leid - bin ein bisserl vom thema abgekommen, aber das ärgert mich!!!

Re: @urmel_1

Antwort von urmel_1 - 14.12.2006

Klar das du dich ärgerst,
ich würde Platzen, woher mehmen sich solche SM das recht das zu tun ? Es ist besimmt nicht einfach aber versuch ihr mit nachdruck klarzumachen das du so etwas nicht willst, und wenn es nicht geht lass sie mit dem kleinen nicht aus den Augen. Meinen Schwiegereltern habe ich sehr freundlich aber auch sehr eindrinlich gesagt das ALLES was sie ihr geben erst von mir erlaubt werden muß. Unsere Maus hat Neuroderm. und wenn ich nicht mit nachdruck darauf achte möcht ich gar nicht wissen was sie ihr geben. Also kam von mir die klare ansage (wie gesagt sehr freundlich) wenn ich das mittbekomme das ihr der Maus etwas gebt was ich nicht weiß lass ich euch auch nicht mit ihr alleine....
das hat gewirkt denn es ist ihr erstes Enkelkind und sie wollen es ja auch öffter sehen. Es ist mir sehr schwer gefallen es anzusprechen aber jetzt sind die sachen geklärt, das gleich gild auch dafür wenn die kleine Schläft...
lass dich nicht ärgern, mehr wie sauer sein kann sie ja nicht.
LG
Petra

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.