Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Tägliche Trinkmenge

Frage von Mama01+06 - 14.05.2006

Hallo,
möchte gerne mal wissen, wieviel Eure Kinder am Tag trinken. Unser Kleinster ist vier Monate alt, bekommt Hipp 1 und trinkt bis zu 1250ml pro Tag!
Ich bin am überlegen ob es Sinn macht, ihm Folgenahrung zu geben oder schon mit Beikost zu beginnen. Die Nächte sind nämlich auch noch immer 2-3 mal unterbrochen. Nach einer Flasche mit 240ml oder gar 290ml meldet er schon nach vier oder fünf Stunden in der Nacht schon wieder Hunger an. Ich denke, er müsste doch endlich mal richtig satt sein nach solcher Trinkmenge. Wie ist das bei Euren Babys? Er ist übrigens jetzt 7100g schwer.
Danke

Re: Tägliche Trinkmenge

Antwort von Mutti - 14.05.2006

Hallo,

Also meine ist jetzt 16 Wochen alt und trinkt so zwischen 650 und 800 am Tag. Sie bekommt aber abgepumpte Muttermilch aus der Flasche. Und Nachts hält sie so bis 10 Stunden durch:-) Mehr kann ich dir leider nicht raten.
Liebe Grüße Michi

Re: Tägliche Trinkmenge

Antwort von matastu - 14.05.2006

Hallo!

Meiner ist 5 Monate und trank bis vor kurzem 850 ml. Jetzt gibts Mittags Gläschen, also nur noch so 600-650 ml Milch.
Allerdings hatte er auch schon so ne Phase mit fast nem Liter (er schläft durch, hat also eine Flasche weniger).
Es würde bei euch ja reichen, wenn er nachts keine Flasche mehr bekommt. Vielleicht tust du nachst allmählich mal immer weniger Pulver rein, damit der den Bogen rausbekommt?

Mit Beikost kannst du natürlich auch anfangen, aber bedenke: Ein Gemüsegläschen hat viel weniger Kalorien als Milch. Also kann es durchaus sein, dass er die erste Zeit danach trotzdem noch eine Flasche Milch wegzieht.

VG
Tanja

Re: Tägliche Trinkmenge

Antwort von jungeroemer - 14.05.2006

hmmm, da scheint deiner viel zu brauchen!
meiner ist 3,5 monate, denke er hat knapp unter 7 kg und trinkt schlecht. ich hab vor 1 woche auf ha1 umgestellt u er trinkt 5x 170, manchmal weniger, manchmal mehr. nachts schläft er von ca. 8 bis ca. 5 durch.
vielleicht solltest doch auf 2er umnsteigen?
ciao

beikost ist noch zu früh

Antwort von Danie1983 - 14.05.2006

damit solltest du frühestens anfangen wenn er ein halbes jahr alt ist. Udn das schlafen...was verlangst du von einem Baby...die zeit ist doch gut die er schläft.3-4 std. sind normal zwischen den Flaschen.
Übrigens kann es ganz schön schief gehen mit Folgemilch und Beikost (2er darf/sollte man erst mit zwei ersetzen Mahlzeiten geben).Er kann davon Verdauungsprobleme bekommen und dann wirst du nachts garkeinen schlaf mehr bekommen.

LG

Danie

Re: Tägliche Trinkmenge

Antwort von steffi30 - 14.05.2006

hallo,
meine maus ist jetzt 20 wochen alt. sie trinkt so zwischen 750ml und 800ml. nachts schläft sie bis 12 stunden. habe jetzt auch mit einem gläschen angefangen. sie ist jetzt knapp ein halbes glas pastinake und trinkt danach noch ca. 120ml milch.
frag doch mal deinen kinderarzt was du machen sollst.
gruß
steffi

Re: Tägliche Trinkmenge

Antwort von Pünktchen 2 - 14.05.2006

Hallo!

Mein Sohn ist 6Monate und trinkt 210ml Folgemilch2 pro Mahlzeit und seit 3Wochen bekommt er mittags ein Gläschen und dazu Wasser.
Hatte auch das Problem das er riesige Mengen Milch getrunken hat(manchmal 290ml pro Mahlzeit)und haben auf Rat meines Arztes auf 2er Milch umgestellt seit dem wird er besser satt und ist zufriedener. Ich würde mit Breikost noch warten bis deine Maus 6 Monate ist, solange reicht Milch völlig aus. Ach mein Kinderarzt meinte noch man solle nie mehr als auf der Packung angegeben füttern da sich sonst der Magen ausdehnt und bei einem Kind in dem Alter ist eine Trinkmenge von 900-1000ml normal.

LG Nicole mit Finley

Re: beikost ist noch zu früh

Antwort von Pünktchen 2 - 14.05.2006

Hallo!

Also die 2er Folgemoilchdarf man auch so geben das ist gar kein Problem. Man sollte lieber darauf umsteigen als die Kinder mit immer mehr Milch zu zuschütten das ist dann auch nichtr richtig. Frag einfach beim kinderarzt nach wenn du unsucher bist.


LG Nicole

Es steht doch extra drauf

Antwort von Danie1983 - 14.05.2006

auf den Packungen der 2.er. Nur in verbindung mit beikost.

Danie

Re: Es steht doch extra drauf

Antwort von Pünktchen 2 - 14.05.2006

Also mein Sohn bekommt Milasan HA 2. Ich habe eben nochmal auf der Packung nachgesehen und da steht nichts dergleichen drauf!!!!! Ich denke auch nicht das mein Kinderarzt es empfohlen hätte wenn es nicht ok wäre.Meinem Sohn geht es prima damit und er ist zufrieden.

Sie gibt aber Hipp

Antwort von Danie1983 - 14.05.2006

und da steht es drauf. Genauso wie bei alete,Beba,Milumil etc.Kannst ja gerne mal bei den Herrstellern gucken.

Re: Sie gibt aber Hipp

Antwort von Pünktchen 2 - 14.05.2006

und du glaubst echt das schadet dem kind?
Ich denke nicht. Einfach mehr geben als auf der Packung steht ist denk ich die falsche Lösung

Auch so einen Vielfrass...

Antwort von babymax - 15.05.2006

er ist noch keine 4 Monate und trinkt 5 Flaschen mit je 230 ml. Der Kinderarzt meint, das geht in Ordnung, da er sehr groß und schwer ist. Tagsüber trinkt er so aller 3-4 h eine Flasche, schläft von 18.00 Uhr bis 4.00 Uhr, also scheint er satt zu werden. (Lasana 1 von Schlecker). Wollte wegen der "Unmengen" von Milch, von der er dann etliches wieder ausspuckt auch schon mit Beikost anfangen, warte nun aber doch noch bis mind. zur 17.Woche. Mit der Folgenahrung, das kenne ich auch nur in Verbindung mit Beikost, oftmals ist es überhaupt nicht nötig, überhaupt mit 2er bzw. 3er anzufangen. Die 1er kann man bis zum Ende geben.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.