Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Spuckkinder

Frage von 2Zicken - 23.05.2007

Hallo Ihr Lieben,

hab ja nun schon ab und an mal geschrieben das meine Maus ein riesen Problem mit der Spuckerei hat. Sie ist jetzt 6,5Mon und bekommt Mittags ein halbes Gläschen dazu biete ich ihr Tee an. Ihr Milchfläschchen dicke ich ja mit Nestargel an und da ist die Spuckerei viiieeelll besser mit. Allerdings trotz Brei aus dem Gläschen kommt ihr der tee auch nach 1h immer noch schwallartig hoch. ich möchte den tee aber nicht auch andicken oder was meint ihr???? ich bin im Mom etwas ratlos, denn gerade bei dieser Hitze muß das Kind ja was trinken und ich kann ihr ja nicht immer ne Milch machen?!

Danke für jeden Rat

LG
Dana

PS ich geb ihr den tee auch schlückchenweise zwischen den Löffeln und mehr als max. 70ml trinkt eh nicht davon.


Re: Spuckkinder

Antwort von babymaus01 - 23.05.2007

Hallo!
Meine Tochter kam genau einen Monate zu früh. Sie hat das selbe Problem. Der sogenannte "Reflux". Bei ihr war es aber auch so, dass ihr dabei oft noch Milch in die Luftröhre und durch die Nase gekommen ist und sie dadurch keine Luft mehr bekam. Sie bekommt die Milchnahrung "Enfamil AR 2" Das ist eine spezielle Nahrung für Spuckkinder. Die ist super. Vorher habe ich ihr "Aptamil AR" gegeben. Und damit war garnichts besser.
Aber auf deine Frage zurück zu kommen. Meine Tochter (Emily) bekommt nur einmal am Tag die Flasche (Morgens) und an restlichen Tag Gläschen und Brei und dazu auch Tee. Bei ihr hilft es, wenn ich sie nach dem trinken ca. 10 min. aufrecht halte. So kommt bei ihr nur noch wenig mal hoch (so wie bei "gesunden" Babys). Und natürlich ausreichend Bäuerchen machen, ist auch wichtig! Ausserdem sollte man das Bett ein wenig schräg lagern.

LG BabyMaus

Re: Spuckkinder

Antwort von 2Zicken - 24.05.2007

Hallo,

von Enfamil AR 2 hab ich noch nie was gehört, wo gibt es die??? Ansonsten werde ich deine Ratschläge mal versuchen.....ach das ist schon ein Mist wenn die Krümel so probleme haben, sie tut mir imer so leid wenn alles wieder hoch kommt ich merke das es ihr dabei nicht gut geht. Mein KIA meint wenn es bis zum 9 Mon nicht besser ist dann muß sie mal einen tag im KH verbringen mit ner Sonde in der Nase um zu messen wieviel da immer wieder hoch kommt und dann ev. ne OP mit 1. Jahr, aber er beruhigte mich damit das er sagte er hatte das in seiner seiner Praxis in 25 Jahren nur einmal.

LG
Dana

Re: Spuckkinder

Antwort von babymaus01 - 24.05.2007

Hi!
Enfamil AR 2 gibt es nur in der Apotheke. Das muss man sich da bestellen. Aber ich muss Emilys KiA mal nach einer alternative fragen, da Enfamil ab 01.06 nicht mehr hier in Deutschland hergestellt wird. Ich kenne leider keine vergleichbare Milchnahrung für Spuckkinder. Aptamil AR werde ich meiner Tochter auf keinen Fall mehr geben. Emily musste mit 2 Monaten, wieder in die Uni-Klinik, da sie wieder keine Luft mehr bekommen hat. Auf der Säuglingsstation wurde die Nahrung (Sie bekam vorher Beba HA Start Pre) auf Enfamil AR 1 umgestellt. Als sie nach 4 Tagen, wieder nach Hause durfte, sagte der Arzt uns, dass er nicht wüsste, ob es Enfamil auch so zu kaufen gibt, und das Aptamil eine gute Alternative für Enfamil wäre. Doch das war überhaupt nicht der Fall. Enfamil ist erst so flüssig, wie eine normale Milchnahrung und quellt in Babys Magen auf, damit es nicht so leicht wieder hoch kommen kann. Aptamil ist von Anfang an schon dicker. Aber es bringt rein garnichts.
Welche Nahrung gibst du deinem Baby momentan?


LG BabyMaus

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.