Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Sorry, muss mich mal auskotzen!

Frage von KleineMaus85 - 13.02.2008

Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass mich unser Louis langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt! Jetzt haben wir schon auf vier Flaschen umgestellt, anstatt fünf, und er trinkt trotzdem nicht richtig. Naja was heißt nicht richtig? Die letzte Flasche ist halt immer eine Qual, man darf dankbar sein, wenn er 80 ml von 200 ml trinkt. Ich mein er muss sie ja nicht leer machen, er braucht ja eigentlich nur so viel trinken, wie er will und wie er braucht. Wenn er dann nicht tagsüber auch manchmal einen Affen machen würde. Er hat meistens so alle 4,5 Stunden Hunger, dass ist ja auch okay. Dann geht natürlich wieder gar nichts schnell genug, und man meint, er sei am Verhungern - und dann - dann trinkt er 100 ml und dann mag er manchmal schon nichts mehr. Hält aber trotzdem vier bis fünf Stunden durch.
Mein Mann und ich machen eigentlich seit Wochen nichts anderes mehr als streiten, und das macht mich eigentlich am meisten fertig. Heuptthema - Louis Flaschen. Er hat jetzt in einer Woche grade mal 40 Gramm zugenommen. Und normaler Weise sollte er ja zwischen 100 und 200 Gramm zunehmen. Ich krieg echt noch nen Hasch mich... Er kriegt so zwischen 17 und 18 Uhr seine vorletzte Flasche und dann pennt er voll weg - gestern hat er um 17 Uhr getrunken, um 21:45 Uhr ist er dann wieder aufgewacht hat 100 getrunken - mit Mühe und Not - und dann war er auch schon wieder bedient. Der einzige Vorteil war, dass er tagsüber schon genug getrunken hat. Aber vorgestern hat er ständig einen Affen gemacht, und hat "nur" 590 ml getrunken, von 720 (die er laut seinem Gewicht trinken sollte). Er wird am Samstag 14 Wochen alt, und wiegt 4900 Gramm. Ich weiß echt nicht, was das plötzlich soll? Sonst hat er nie so ein Theater gemacht. Da konnte man sich drauf verlassen, dass er alle vier Stunden Hunger hatte, und dann auch normal getrunken hat.

Sorry, ich musste das mal los werden, und was mich echt am meisten belastet, ist der ständige Streit mit meinem Mann. Seitdem Louis auf der Welt ist, geht das so... Weil wir schon große Probleme hatten mit ihm, von Anfang an... Ich könnt schon wieder heulen!!!

Liebe Grüße Steffi

Re: Sorry, muss mich mal auskotzen!

Antwort von Saiya - 13.02.2008

Ich würde das mit dem Kinderarzt besprechen, denn ich denke nicht, daß hier dir jemand da wirklich raten kann, warum dein Kleiner so immens wenig trinken möchte und anscheinend dazu auch so immens viel schläft.

Was natürlich sein kann, ist, daß er eure Konflikte, die Streitigkeiten spürt, ihm die Athmosphäre daheim zu schaffen macht und so darauf reagiert.
Auch so kleine Kinder bekommen schon mehr mit, als wir alle immer glauben.

Ich verstehe allerdings auch ehrlich gesagt nicht, wie man sich als Paar wegen des Babies streitet, das man ja gewollt hat. Egal welche Probleme auftreten, irgendwo muß doch eine Einigkeit herrschen, ein gemeinsamer Nenner sein.
Kann es sein, daß euer Kleiner nicht der Anlaß für die Konflikte ist, sondern einfach nur ein Vorwand? Das meine ich absolut ernst und nicht vorwurfsvoll.


Re: Sorry, muss mich mal auskotzen!

Antwort von urmel_1 - 13.02.2008

Hallo,
was bekommt er und was für saugen benutzt ihr, Pre geht am besten mit nem Tee sauger, wenn ihm des zu anstrengend ist würde ich es mal mit einem Milchsauger probieren.
Aber.... das haben die kleinen Mäuse schon mal, erst immer Hunger dann mal eine Woche nicht sofiel, solange er gut drauf ist würde ich mir da keinen stress machen, wir haben ja auch nicht jeden tag den gleichen hunger, und die Angaben sind auch nur richtwerte, nicht jedes Knd ist gleich. Die holen sich schon was sie brauchen. Lass dich auch von deinem Mann icht in den Wahnsinn treiben.
Wenn du absolut unsicher bist ruf deine Hebi oder den KiArzt an.
Kopf hoch, das wird besser, ich sag immer : mit 14 wird er/sie das wohl nicht mehr machen und ein Schnitzel mit Pommes essen können....
LG

Re: kommt mir irgendwie bekannt vor

Antwort von Hotsprings - 13.02.2008

Wir zoffen uns auch nur noch ständig, seit der Kleine da ist, dabei ist er grade mal 3 Wochen alt. Wir waren vorher ein vorbildliches Paar, haben nie gezofft, immer zusammengehalten, nichts konnte uns auseinanderbringen.

Was den Kleinen betrifft, der ist gleich wenn er aufwacht von 0 auf 100 brüllt los, kriegt sich nicht ein, in den 3 Minuten, die er auf die Flasche warten muss, hat er vor lauter Brüllerei schon soviel Luft geschluckt, dass er dann erstens gierig saugt, noch mehr Luft schluckt, man ihn kaum zum Bäuerchen bekommt und uns dann die Bude vollkotzt.

Wir sind am Ende unserer Kräfte. Kann dich also gut verstehen. Ich sitzt oft mit dem Kleinen im Arm auf dem Bett und heule mir die Seele aus dem Leib.

Re: Sorry, muss mich mal auskotzen!

Antwort von KleineMaus85 - 13.02.2008

Schon klar, wie du das meinst. Nein ist kein Vorwand. Louis war die erste Woche als er auf der Welt war, ein Engel, dann hat er drei Wochen Nacht für Nacht von 23 Uhr bis 6 Uhr früh nur gebrüllt, ohne Pause. Dann habe ich aufgehört ihn zu stillen, er hat BEBA 1-er Milch bekommen, dann bekam er Bauchweh, wieder nur Gebrüll. Ich war nervlich vollkommen am Ende, habe mir eingeredet, dass ich eine schlechte Mama bin, und hab nur noch geheult. Dann wollte er die BEBA nicht mehr trinken, wir haben auf Milupa ungestellt, die trinkt er ja immer noch. Hat auch gut funktioniert, bis auf die Tatsache, dass er aufgrund der Nahrungsumstellung Bauchweh hatte, drei Wochen lang, natürlich wieder nur Gebrüll. Das hat aber schlagartig aufgehört. Dann hat er zudem nachts total schlecht geschlafen, aber auch das hat schlagartig aufgehört. Ich hatte vor jeder Nacht panische Angst, und war wieder nervlich vollkommen am Ende. Und jetzt reiße ich mir den Arsch auf, dass es mit Louis gut klappt, aber irgendwie klappt manchmal gar nichts. Und das ist dann der Anlass, dass wir uns streiten. Weil mein Mann nicht verstehen kann, dass ich mir große Sorgen um den kleinen Mann mache und mich da manchmal (das muss ich auch zugeben) imens reinsteiger!
Ich weiß halt nimmer weiter langsam. Und das Louis das mitbekommt, wenn die Stimmung bei uns im Keller oder angespannt ist, dass ist mir wohl bewusst. Aber auch wenn wir uns gut verstehen, und an einem Strang ziehen, läuft fast alles immer irgendwie schief, naja und dann gibt ein Wort das andere...

Gruß Steffi

Re: Sorry, muss mich mal auskotzen!

Antwort von KleineMaus85 - 13.02.2008

Er kriegt Milumil 1-er Milch aus NUK Flaschen (First Choice) mit 1-er Milchsauger.
Naja bis er 14 ist, sind's je bloß noch 13 dreiviertel Jahre.

Re: Sorry, muss mich mal auskotzen!

Antwort von Saiya - 13.02.2008

Hast du nie mit deinem Kinderarzt über die Nahrungs- und Schlafprobleme gesprochen oder vielleicht mit deiner Nachsorgehebamme?
Es liest sich auch so, als würdest du dich selbst immens unter Druck setzen, was eigentlich nicht sein muß.
Je gelassener du bist, desto gelassener reagiert auch dein Kind mit der Zeit.
Ist beim ersten Kind natürlich auch alles leichter gesagt als getan, klar.
Deshalb denke ich, ist es wichtig, daß du Ansprechpartner hast, die dir helfen alles ein wenig entspannter zu sehen (Freundin vielleicht?).



Re: Sorry, muss mich mal auskotzen!

Antwort von urmel_1 - 13.02.2008

na siehst du, ist doch nicht mehr so lange....
ich habe mich am anfang auch immer so gestresst, das ergebnis war das meine maus nicht gestillt werden wollte... ich hatte immer ankst das sie nicht genug dies und nicht genug das, oder zufiel oder zuwenig schläft, alles normal bein "ersten"... habe mich dann lange mit meiner Hebi unterhalten und die hat mich wieder auf den richtigen weg gedracht, und siehe da von da an klappte alles besser..

Re: Sorry, muss mich mal auskotzen!

Antwort von Jessi020781 - 13.02.2008

Hallo, also Du tust mir echt leid, aber mach Dich da icht verrückt und ihr beiden müsst ruhig bleiben, meine Schwester hat das selbe durch und je älter ihre tochter geworden ist, desto ruhiger wurde sie, sie hat auch tag und nacht nur gebrüllt und dann kam diese Phase wo sie nicht richtig getrunken hat, genau wie dein kleiner. Meine Schwester war auch am verzweifeln. Und jetzt ist die kleine 6 Monate und seit 1 Monat so lieb und zufrieden. Auf jeden Fall würde ich das auch mal mit dem Kinderarzt besprechen und Dir nur sagen das alles gut wird.

Wünsche Euch ganz ganz viel Kraft durch die Zeit!!

Liebe Grüße JEssi

kann es denn sein das er vielleicht nach den 4 stunden noch

Antwort von Himbeere2002 - 14.02.2008

gar keinen Hunger hat, sondern eher durst und deshalb nur so wenig trinkt.. er ist ja dann vielleicht nach 100ml schon wieder bis zum rand voll weil er eigentlich nicht "essen" will sondern trinken.. .. denn ich glaub die 1er macht schon ganz schön satt..

YvonneV MI USA

Re: Sorry, muss mich mal auskotzen!

Antwort von Familienbande - 13.02.2008

Hallo Steffi

also so wie du das schilderst, würde ich schon noch mal einen Kia aufsuchen und ihm alles bis ins kleinste Detail schildern. Zur Not hol dir noch ne 2. Meinung von einem anderen Kia ein.

Wo schläft er eigentlich nacht, wenn er da immer so unruhig ist? Vielleicht ist der Raum da zu warm und er kann sich gar nicht richtig erholen... Unsere Kleine macht immer voll den Stress, wenn wir irgendwo sind und es da viel zu warm ist...

LG Dany

Re: Sorry, muss mich mal auskotzen!

Antwort von mamaa - 13.02.2008

meine ist 14 wochen alt.kam mit 2500 gr zur welt hat jetzt 5400 gr.und trinkt max.450 ml am tag.mit glück pro sitzung 100ml in 1,5 stunden.
noch fragen!!???

@hotsprings

Antwort von zwergi82 - 13.02.2008

atrss dich nicht, das kommt mir bekannt vor, und das kennt wahrscheinlich jede mutter zu gut.
noch dazu kommt, dass drei wochen nach der entbindung dein hormonhaushalt noch total durcheinander ist, da liegt himmel hoch jauchzend und zu tode-betrübt ganz nah zusammen. glaub mir, das macht fast jeder bzw. jede mal durch.*gg*
wichtig ist einfach, das du alles so "lässig wie möglich" nimmst, glaub mir, das spielt sich alles ein!!!! es wird immer besser...

lg zwergi

Oh man....

Antwort von Mama-einer-fee - 13.02.2008


das tut mir sehr leid!!!

Ich kann mich zwergi82 nur anschließen! Das kommt bestimmt bei mehr "frisch-gebackenen-Mamis" vor, als man denkt. Nur die Wenigsten reden darüber!!!

Und mal ehrlich, wenn man schwanger ist und man erkundigt sich bei anderen Mamis über ihre Babys hört man doch nichts vom Streß (und damit meine ich alle Einzelheiten) der ersten Wochen!Die meisten, die ich kenne, haben in den höchsten Tönen von ihren kleinen süßen Lieblingen geschwärmt. Ach und wie schön das alles ist!! Und mir hat auch niemand im Vorfeld gesagt, dass

- der Geburtsschmerz "so!!!!" ist
- der Wochenfluß ewig dauert
- man ständig anfängt zu heulen (selbst beim Werbespot von Mérci)
- der Baby-bauch aussieht, wie im 6.Monat schwanger
- die Brüste fast explodieren
- der erste Toilettengang ein "richtiges Ereignis" ist
- dass man den Tag irgendwie überleben muß, mit nur 3 Stunden schlaf
- dass man im Krankenhaus leider kein Handbuch mit nach Hause bekommt, wo drin steht "deshalb schreit Dein Baby!"

FAZIT: Es geht garantiert vielen Mami´s wie Dir, nur mit der Zeit wird man ein eingespieltes Team und dann ist es einfach nur noch s c h ö n!!!

Such Dir jemanden, dem Du vertraust (Kinderarzt / Hebamme) und rede mit ihm über die Trinkprobleme von Deinem kleinen Schatz und was Dich sonst noch belastet! Und nimm Deinen Mann mit!!!

Ach und noch was: DU BIST EINE TOLLE MAMI !!!

Alles Gute wünscht Dir herzlichst
Mama-einer-fee

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.