Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Sehr harter Stuhlgang

Frage von silke79 - 29.11.2007

Hallo,

habe mal eine Frage:
Mein Sohn (15 Tage alt) bekommt die Alete 1er.
Er hat seit dem KH einen sehr harten Stuhl, er quält sich richtig beim drücken, er köttelt wie ein Häschen ;-)
Ich mache die Flaschen nicht mit Wasser, sondern mit Fencheltee, um Bauchweh vorzubeugen (Tipp meiner Hebi)
Da er ja noch viel schläft, versuche ich in seinen Wachen Phasen noch zusätzlich Tee zu füttern, damit der Stuhl weicher wird. Klappt aber nur bedingt.
Jetzt gebe ich wieder Milchzucker mit, was meint ihr, ist das ok?
Meine große Tochter ist bereits 7 Jahre alt und hatte als Baby genau das selbe Problem mit dem sehr harten Stuhl, und dem sind wir nur mit Milchzucker beigekommen.
Daher dachte ich, das ich das auch bei meinem Kleinen probiere?
Oder ist das mittlerweile veraltet?
Wie kann ich ihm helfen das der Stuhl weicher wird und der arme Kerl sich nicht mehr so quälen muss? Habt ihr Tipps??

LG
Silke

Hör auf mit tee

Antwort von buchs - 29.11.2007

und nimm leiber mal ne Pre nahrung!Die ist schleißlich für neugeborene gedacht (und fürs ganze Flaschenalter). 1er enthält schon stärke udn kann für viele zum Verhängnis werden, weil die Verdaunng das einfach nochnciht verkraftet.
Im übrigen kann ständige gabe von Fencheltee schnell ins Gegenteil umschlagen udn Bauchschemrzen herbeiführen. das sollte deine Hebi eigenltich wissen! Von der Pre kann er nach bedarf trinken und der stuhl wird weicher. Umstellen würde ich Pro tag eine Flasche.

Re: Sehr harter Stuhlgang

Antwort von hase185 - 29.11.2007

Warum stillst Du nicht? Da reguliert sich alles von selbst. Mein Sohn wurde gestillt und später habe ich
zugefüttert. Ich würde es mal mit Milupa Pre versuchen. Vielleicht hilft das.

Re: Sehr harter Stuhlgang

Antwort von momper - 30.11.2007

Hallo,

wir hatten dieselben Probleme, bis ich auf Aptamil Comfort umgestiegen bin. Das ist "stuhlauflockernd", aber leider auch teurer als die anderen Produkte. :(

Re: Sehr harter Stuhlgang

Antwort von bummi-mama - 30.11.2007

Warum nimmst du nicht pre? Wozu die 1er?
Die festigt nämlich den Stuhl ganz schön.

VERSUCH ES MIT KAMILLENTEE !!!!

Antwort von elkeupina - 01.12.2007


Kamillentee macht laut unserer Hebamme den Stuhl weicher!
Koch einfach die Milch mit Kamille, statt Fenchel.
Hat bei uns geklappt!!!

LG

Re: Hör auf mit tee

Antwort von silke79 - 29.11.2007

Er bekam bis vor kurzem die Pre, und die Probleme sind seit dem KH, wo er auch schon die Pre bekam, genauso wie zuhause, und der Stuhl war auch mit Pre sehr hart.
Mit der 1er hat das nichts zu tun, denn er trinkt ja im moment auch noch die Pre, da wir umstellen.
Bauchweh an sich hat er ja nicht, er weint nicht und macht auch sonst keine Anzeichen für Blähungen, er drückt nur immer sehr dolle, und das fast seit Geburt an!
Aber ok, dann lasse ich den Tee mal weg, mal sehen ob es dann besser wird.
Danke.

LG
Silke

Ja aber warum stellest du denn dann um?

Antwort von buchs - 29.11.2007

er sit doch ers t 15 Tage alt und ich kann mir kaum vorsteleln dass er mit der Pre nicht mehr satt wird! Udn wenn er eh schon Probs hatte, dann mahcste es doch mit der 1er noch schlimmer!

Eventuell verträgt er die milchnciht! haste mal mi dem Kia geredet?

Re: Ja aber warum stellest du denn dann um?

Antwort von silke79 - 29.11.2007

Nein, mit dem KIA hab ich noch nicht geredet wegen des harten Stuhls, nur wegen der 1er, und er meinte er sähe keine Bedenken auf 1er zu wechseln, wenn er im Rytmus von 1-2 Stunden durch die Pre kommt.
Aber ich möchte auch nicht über die Vorteile der Pre und der 1er diskutieren.

Habe mir auch schon überlegt das es vll an der Milch liegen könnte.
Aber quer durchzuprobieren welche er verträgt kann doch auch nicht so gut sein, oder?
Und wegen der Pre:
Es ist wirklich so das er mit der Pre nicht so gut klarkommt, daher soll ich auf die 1er wechseln.
Da er die Probleme mit dem Stuhl auch mit der Pre hat, wird es nicht an 1er oder Pre liegen.
Und wir sind noch nicht komplett auf die 1er umgestiegen (er bekommt erst 2 Flaschen ausgetauscht)
Welche Milch ist denn zu empfehlen?

LG

Re: Ja aber warum stellest du denn dann um?

Antwort von mmh - 29.11.2007

Da gibt es glaube ich spezielle Nahrung für!
Aber es könnte sogar gut sein, daß er grade den Milchzucker nicht verträgt. Der ist ja auch in der normalen Milch. Es gibt Beba Sensitiv, da ist nur sehr sehr wenig Milchzucker drin.
Er ist einfach noch ziemlich jung und man kann nicht sagen, was sich noch daraus entwickelt...ich würde aber auch auf jeden Fall bei der Pre bleiben!!!!!

Re: Ja aber warum stellest du denn dann um?

Antwort von heini1712 - 29.11.2007

Hallo,
mein Sohn drückt auch seit der Geburt, bis sein Kopf fast platzt. Er hatte immer einen sehr harten Stuhl. Selbst seitdem er Beikost bekommt mit reichlich öl ist das nicht besser geworden. Ich sehe das allerdings nicht so eng, da er nicht schreit, wenn er drückt. Hat einfach halt einen harten Stuhl.
Übrigens bekommt er Pre, daran liegt es also nicht unbedingt.

Gruß Gitte

Was ganz anderes:

Antwort von almut72 - 29.11.2007

Probier die probiotische Nahrung, z.B. von Hipp.
Das hat bei uns sehr gut geklappt. Milchzucker macht wieder Blähungen.
Fencheltee ist ein Arzneitee und sollte wirklich nur bei Bedarf gegeben werden, nicht dauernd. An sich brauchen Kinder gar keinen Tee, wenn man Beikost füttert, reicht Wasser.
Ob du 1er oder Pre fütterst, ist sicher von deinem Gefühl abhängig. Vielleicht reicht die Pre wirklich nicht, obwohl sie empfohlen wird (bis Ende der Flaschenzeit).
Viel ERfolg!

alete ist auch Probiotisch!

Antwort von buchs - 29.11.2007

LG

Re: Was ganz anderes:

Antwort von almut72 - 29.11.2007

Jaha. Deshalb das "z.B.".

Re: Was ganz anderes:

Antwort von Jessi020781 - 29.11.2007

Es gibt auch noch eine Alete 1 er Nahrung die nicht probiotisch ist. Wir sind mit Hipp probiotisch immer gut gefahren. Da hilft nur :Ausprobieren!!

Viel Glück

Re: Was ganz anderes:

Antwort von mmh - 29.11.2007

Aber jetzt mal ganz ehrlich...ich meine, man soll den Teufel nicht an die Wand malen, aber es ist doch nicht normal, wenn ein Kind IMMER so feste drücken muß!!! Ich glaube, daß man das auch schon Verstopfung nennt! Laß doch mal beim Heilpraktiker seinen Stuhl untersuchen oder dich beraten!!!
Der arme Kerl!

@Silke 79

Antwort von Schnecke2007 - 29.11.2007

Hallo,

wir haben morgens und abends etwas Milchzucker in die Flasceh gegeben (ja ja das finden wieder einige nicht gut) aber es hilft super.

Lg

Re: @Silke 79

Antwort von mmh - 30.11.2007

Ob man das nun gut findet oder nicht...grade der Milchzucker kann es ja sein, der verstopft. Es kommt selten vor, aber es kommt halt vor, daß Babys keine Laktose (Milchzucker) vertragen...

Re: Sehr harter Stuhlgang

Antwort von silke79 - 30.11.2007

Ich danke euch für eure Beiträge.
Ich weiß nun, das das Thema Flaschennahrung ein heikles Thema ist ;-)
Jeder meint und macht anders.
Naja.
Ich habe jetzt den Tee weg gelassen, mit dem Milchzucker bin ich jetzt echt verunsichert. Ich werde mal hören was mein Kinderarzt dazu sagt.
Sollte es jetzt dadurch (wir füttern Tee jetzt seperat zwischen den Malzeiten um den Stuhl aufzulockern) nicht besser werden, werde ich mal sehen das ich die Nahrung wieder umstelle, auf eine andere Pre, vll verträgt er Alete wirklich nicht.
Das Aptamil bekam meine Tochter damals, aber das AR, da sie ein Frühchen war und den Magenpförtnerkrampf hatte. Ich schau mal dann nach dem Comfort. Vll hilft es ihm ja.
Danke nochmal.

LG
Silke

@Bummi-Mama

Antwort von silke79 - 01.12.2007

Siehe Oben!
Bei Pre war der Stuhl genauso hart und wir geben immer noch Pre, da wir am umstellen sind!
Stuhl war von der Pre hart, von Geburt an!

LG
Silke

@elkeupina

Antwort von silke79 - 01.12.2007

Danke für den Tipp, werden wir probieren! :-)

LG
Silke

Re: @elkeupina

Antwort von Joelle1812 - 01.12.2007

habe gerade deinen Beitrag gelesen und wir hatten die gleichen Problem aber mit Beba.
Unsere kleine hat sich richtig gequält und es hat minuten gedauert bis sie fertig war.
und der Kopf war jedesmal rot wie ne Tomate.
Seit dem wir auf Milumil umgestiegen sind haben wir überhaupt keine Probleme mehr.
Keine Blähungen und einen schönen weichen Stuhl(dank der Prebiotics in Milumil)auch das umstellen hat uns keine Probleme gemacht.
Lieben gruß

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.