Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

@SallyClara und Laura_07

Frage von shinead - 20.08.2008

Hallo!

Ich wollte auf eure Antworten bzgl. meines Posts eingehen...

Ich habe EXTRA in meinem Post (hier zum nachlesen:http://www.rund-ums-baby.de/flaeschchen/beitrag.htm?id=28079) darauf hingewiesen, dass das Spucken durch einen Kinderarzt abgeklärt werden sollte und nur dann Spezialnahrungen gegeben werden sollten, wenn dies entsprechend vom KiArzt empfohlen wird.

Ja, es gibt gute Gründe AR Nahrung zu füttern und ja, es gibt Speikinder, bei denen der Reflux nicht ein reines Wäscheproblem oder eine Reaktion auf zu viel Milch (daher Gedeihkinder) ist.
Jedes Speikind gehört daher vom Kinderarzt untersucht.
Aber nicht jedes Speikind braucht AR Nahrung!

Nachdem, was die Threaderstellerin geschrieben hat, gehe ich davon aus, dass eine Abklärung mit dem KiArzt nicht stattgefunden hat. (Wurde ja nicht erwähnt.) Meiner zumindest empfiehlt dann eine bestimmte Sorte an Nahrung und gibt auch erste Proben mit um die Verträglichkeit erstmal zu testen.

Und ja, es IST (bei einem gesunden Kind) nur ein Wäscheproblem! Ich hatte 7 Monate ein Speikind und habe meinen Sohn 4-5 Mal am Tag umgezogen.

So, das musste ich einfach mal loswerden...
Die Reaktionen auf mein Post fand ich nämlich etwas... sagen wir... daneben.

Lieben Gruß
Corinna

Re: @SallyClara und Laura_07

Antwort von nadine2008 - 21.08.2008

Dazu nur mal kurz (will jetzt niemand Angst machen) aber meine Tochter hat mit 2 1/2 Wochen so gespuckt, das wir zum Arzt sind. Und sie musste operiert werden (wegen Magenpförtnerkrampf). Also ich will damit nur sagen, man sollte das wirklich vom Doc anklären lassen, unsere Kleine hätte echt vertrocknen können.

LG

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.