Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Sättigung

Frage von Doublemama - 14.08.2007

Hallo,

unser Kleiner (8 Wochen)bekommt Aptamil AR, weil er von der Pre und 1-er immer gespuckt hat. Er kommt aber trotz der AR, die ist ja sehr dick, immer noch aller 3 Stunden. Wie kann mann ihn an einen 4 Stunden Rhythmus gewöhnen.

Sandy

Abwarten! Er ist erst 8 Wochen alt. Das kommt noch. :-)

Antwort von Bübchen_2006 - 14.08.2007

3 Stunden ist doch ein Klasse Rythmus in dem Alter. Und wer sagt überhaupt das es 4 Stunden sein müssen?

Re: Sättigung

Antwort von Felis - 15.08.2007

Dieser 4-Stunden-Rythmus wird von aktuell ausgebildeten Experten gar nicht mehr unbedingt empfohlen, eher füttern nach Bedarf. 3 Stunden sind auch eigentlich ein prima Rythmus, sehr oft sind die Abstände viel kürzer oder unregelmäßiger.

LG aus der Großstadt (mit renommierter Uniklinik) Dresden *g*

Re: Sättigung

Antwort von lucky666 - 16.08.2007

Hallo,

ganz klar braucht ein 8 Wochen altes Baby keine zusätzliche Flüssigkeit. Erst mit Beikostbeginn.

Was müssten dann die Stillmamis machen?
Auf Tee umschalten ;)

Stillkinder haben übrigens oft nur einen 2 Std.-Rhythmus!

3 Stunden sind doch super. Mein Kleiner hatte mit 8 Wochen auch noch 3 Std. (teils gestillt, teils Flasche). Man sollte auch nicht ständig auf die Uhr gucken, das stresst nur.

LG

Re: Abwarten! Er ist erst 8 Wochen alt. Das kommt noch. :-)

Antwort von LeonaMalica - 14.08.2007

Kannst ihm immer etwas tee geben und etwas hinauszögern.

Also hinhalten mit Tee oder Wasser solltest du ein so

Antwort von Bübchen_2006 - 15.08.2007

kleines Kind besser nicht. Wenn es Hunger hat muss es was essen und nicht verarscht werden! Meine Meinung.

Re: Abwarten! Er ist erst 8 Wochen alt. Das kommt noch. :-)

Antwort von Sonnenschein-Mama - 15.08.2007

Eben, er holt sich das was er braucht!

lg

Re: Also hinhalten mit Tee oder Wasser solltest du ein so

Antwort von sarah-michelle06 - 15.08.2007

Meine Maus ist 8,5 Monate und hat immer noch einen 3-Stunden Rhythmus! Jedes Kind ist unterschiedlich und das ist auch gut so! Richte dich nach deinem Kind und nicht nach irgendwelchen anderen die mal gesagt haben 4-Stunden Rhythmus...
Lg

Re: Also hinhalten mit Tee oder Wasser solltest du ein so

Antwort von Pebbles_HH - 15.08.2007

Unserer hat zwar den 4-Stundenrythmus aber den hat er sich selber angewöhnt, hintrainiert hätte ich ihn da nicht.
Halte von den Hinhaltetaktiken auch nicht viel und dieser 4-Stundenrythmustheorie ist, glaube ich, eh schon veraltet. Früher war das wohl mal so.

LG

Re: Also hinhalten mit Tee oder Wasser solltest du ein so

Antwort von LeonaMalica - 15.08.2007

Ja,aber das Kind weint auch wenn es Durst hat. Man kann nicht jedes Mall die Flasche rein stecken, ein Baby brauch auch viel Flüssigkeit, es sollte schon etwas Tee, Wasser etc. am Tag trinken. Das Trinkverhalten fängt beim Baby schon an, wenn es als Baby viel Tee bekommen hat, trinkt es später auch genug. Meine Große (20 Monate) trinkt fast 1 Liter am Tag und meine Kleine (4 Monate) bekommt 4-5 x150ml sl und trinkt dann noch 200-300 ml tee am Tag und sie ist nicht dürr

@LeonaMalica: Sorry, aber das ist Quatsch!

Antwort von Bübchen_2006 - 15.08.2007

Ich denke, auf eine grössere Diskussion brauchen wir uns nicht einzulassen.

Mach das ruhig mit deinen Kindern, aber rufe nicht dazu auf 8 Wochen alte Babys hungern zu lassen weil du meinst sie hätten Durst!

LG von Anja die gaaaaanz viele Kinder kennt die auch mit 4 Monaten noch Hunger hatten und nicht hingehalten wurden weil Mama gerade keinen Bock hat eine Milch zu rüsten!

Re: @LeonaMalica: Nachtrag - für dich ganz interessant

Antwort von Bübchen_2006 - 15.08.2007

http://www.rund-ums-baby.de/kinderarzt/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=223825&forum=114

Kannst vielleicht auch mal deinen Arzt fragen....

Re: @LeonaMalica: Nachtrag - für dich ganz interessant

Antwort von Jessi020781 - 15.08.2007

Hallo als ich muss mich mal hier einmischen, wenn das Baby hunger hat dann gib ihm die Flasche, es gibt auch Babys die alle zwei Stunden die Flasche wollen, da ist man ja mit drei Stunden noch richtig gut dabei und kann sich glücklich schätzen. Meine Tochter ist vier Monate alt und mit 8 Wochen hat sie alles zwei Stunden die Flasche getrunken!!!!!! Ich würde es nicht mit Tee hinauszögern, denke da sollte man sich nach seinem Baby richten.

Liebe Grüße

Re: @LeonaMalica

Antwort von sarah-michelle06 - 15.08.2007

Babys in dem Alter brauche noch keine Zusätzliche Flüssigkeit wenn sie voll die Flasche bzw. gestillt werden!
Erst für Babys ab ca. 8-10 Monaten empfiehlt man eine zusätzliche Flüssigkeitsaufnahme von ca 200ml pro Tag. (Milupa Mütterberatung)
Lg

Re: @LeonaMalica

Antwort von LeonaMalica - 15.08.2007

Mein alter Beitrag,das kam weil meine kleine eine Milchllergie hatte,die kein Arzt werder Krankehaus erkannt haben.

Eure Kinder tun mir echt Leid, komm Baby schreit,schnell Flasche rein, damit es ruhig ist, ne ehrlich das ist echt verantwortungslos.
Ein Baby brauch zusätzliche Flüssigkeit Ihr Lieben, mein Arzt bestätigte das und selbst im Krankehaus bestätigten Sie mir das. Hungern lasse ich mein Kind nicht. Ist auch kein wunder, wenn eure Kinder dann alle drei Stunden schreien,wenn ihr sie nur mit Milch reinpumpt. Ein Baby hat auch DURST, kennt ihr das? Ich glaube nicht! Vielleicht solltet ihr mal zum Arzt gehen!!

So biestig wird man also wenn man keine echten Argumente hat

Antwort von Bübchen_2006 - 15.08.2007

spannend! :-)

Re: So biestig wird man also wenn man keine echten Argumente hat

Antwort von LeonaMalica - 15.08.2007

Jaja, wenn du meinst, es ist einfach so, akzeptier oder lass es, ist mir egal, trotzem kann ich Doblemama es nur raten, ihr habt euch eingemischt. Nun ja, eure Kinder tun mir verdammt Leid, aber so ist es nun mal. Mehr habe ich gar nicht zusagen, ich weiß das die Babys Flüssigkeit haben müssen und gut is.

Ich verstehe gar nicht warum du dich so aufregst.

Antwort von Bübchen_2006 - 15.08.2007

Dabei bist du doch die einzige die sich auskennt. Wir hier, sämtliche Kinderärzte, Ernährungsberater, Hebammen und Co. haben halt keine Ahnung. Dann freu dich doch und reg dich nicht so künstlich auf. Das ist nicht gut für dich!

Ich werde deine Postings mal an den KiA hier im Forum und an die Ernährungsberater weiterleiten. Sie haben ja auch keine Ahnung und ich denke es ist nur gut, wenn du sie aufklärst.
Oder hast du da was gegen? Ich fänd es schon ganz sinnvoll, wenn du nicht nur uns sondern auch den Rest der unwissenden Welt aufklärst. Was meinst du? Darf ich?

Re: So biestig wird man also wenn man keine echten Argumente hat

Antwort von MamaDany - 15.08.2007

Was für eine Diskussion!!! HErrlich!!! ;o)))

Also zu dir, LeonaMa´lica, möchte ich nur sagen, dass ich auch in Hameln entbunden habe und dort hat mir NIEMAND geraten Tee zu geben, sondern besser Pre-nahrung nach Bedarf zu füttern. Durst und Hunger können Babys so klein noch gar nicht unterscheiden!! Ich weiß ja nicht, welche Schwestern und Hebammen dich betreut haben, aber mir scheint`s, als wären es die Falschen gewesen!!!

Sonst schließ ich mich der Meinung der anderen an: ein 3-Stunden-Rythmus ist super und wenn die Babys Hunger haben und schreien, sollte man sie auch füttern.

Wir essen doch nicht immer regelmäßig im Stundentakt und wenn man uns bei Hunger mit Tee abspeisen würde, fänden wir das auch nicht schön!!

lG Dany

@LeonMalica

Antwort von dawn - 16.08.2007

Du musst aber sehr komische Ärzte haben, dass ist absoluter Quatsch, dass Babys in diesem Alter zusätzliche Flüssigkeit bekommen müssen..
da kann ich mich nur meinen Vorgängerinnen anschließen! Und eigentlich sollte man meinen, dass das auch die meisten Mütter wissen sollten und nicht so einen mist verbreiten..
Informiere dich mal etwas besser, jeder der etwas Ahnung hat wird die das bestätigen! Entweder du hast da etwas falsch verstanden oder deine "Ärzte" leben auf dem Mond..;)

Re: Ich verstehe gar nicht warum du dich so aufregst.

Antwort von LeonaMalica - 15.08.2007

Kannst du ruhig machen, kannst auch dazu zu sagen das Krankenhaus Detmold, Hameln und drei Kinderärzte dieses bestätigen und allen Müttern raten!

Re: Ich verstehe gar nicht warum du dich so aufregst.

Antwort von Bübchen_2006 - 15.08.2007

Das wird sie beeindrucken, wenn sowas aus der Weltstadt Detmold kommt - die Stadt in der die meisten Studien erforscht werden - an der Uni Detmold. *lol*

Re: @Bübchen_2006 & LeonaMalica

Antwort von Pebbles_HH - 15.08.2007

Kann es sein das Ihr es etwas übertreibt?

Ich denke Ihr habt beide irgendwie Recht. Habe bei unserem auch immer erstmal versucht ob er was trinken möchte als er so Klein war, hat er das nicht getan habe ich ihm ein Fläschen gegeben.

Mittlerweile ist er fast 6 Monate und trinkt brav tägl. bis zu 400 ml.

Ich denke nicht das man sich deswegen so angehen muß, man kann auch sachlich diskutieren!!!

LG

Re: @Bübchen_2006 & LeonaMalica

Antwort von LeonaMalica - 15.08.2007

Da hast du Recht,habe auch nur in meinem ersten Beitrag geschrieben was man machen kann, doch dann mischte man sich ein, obwohl es doch jendem seine Meinung ist.

@Pebbles_HH

Antwort von Bübchen_2006 - 15.08.2007

Sorry, aber wenn jemand rumrennt und Müttern von 8 Wochen alten Kindern rät diese hungern zu lassen, hört das Verständnis einfach auf!

Aber du hast Recht, es ist albern. Sie wird eh nicht begreifen dass das scheisse ist. Hoffe nur, sie rät nicht in einem anderen Post zu Brei in dem Alter. Wahrscheinlich ist das für sie auch ok. *schluck*

Re: @Pebbles_HH

Antwort von LeonaMalica - 15.08.2007

Hungern lassen *lach* hast voll die Ahnung *kopfschüttel*

@Leona Malica

Antwort von Jessi020781 - 15.08.2007

So liebe Leona Malica, dann lies Dir mal durch was die Milupa Mütterberatung geschrieben hat auf meine Frage ob es schlimm ist das meine Tochter zuzsätzlich zur Flasche wenig trinkt, denn mehr als auf 10ml kommen wir nicht am Tag. Übrigens hat mein Arzt das auch gesagt und meine Tochter verweigert nun mal den Tee, Wasser oder sonst was und das ist ein zeichen das sie hunger hat, denn die Milch trinkt sie!!!!!!! Ach ja und ich denke auch eher das Dein Kind arm dran ist wenn der hunger noch schlimmer wird weil es nur Tee bekommt! Und wenn Du es schon so genau nimmst, Tee ist Medizin, dann lieber Wasser zum Trinken geben!!! So und nun als Anhang der Milupa Mütterberatung!


Hallo,

wie schön, dass es mit den Mittagessen schon recht gut klappt :-)

Oft trinken die Kleinen zu Beginn der Beikost noch nicht so gut einen Durstlöscher wie Wasser, Tee oder leicht Saftschorle. Das ist tatsächlich ganz "normal".

Wenn Ihre Kleine dabei gesund und munter ist, 4-6 nasse Windeln am Tag und weichen Stuhlgang hat, ist das in Ordnung. Sie bekommt dann durch Ihre Milch und den Brei genügend Flüssigkeit, sodass Sie sich nicht sorgen brauchen.

Da die Kinder das Essen und Trinken über die Nachahmung lernen, üben Sie am besten jeden Tag weiterhin das zusätzliche Trinken mit ihr, sodass sie sich langsam daran gewöhnen kann. Es klappt bestimmt bald besser :-)

Besonders lecker schmeckt den Kleinen unser milder Milupa Apfel-Melissen-Tee nach dem 4. Monat. Eine Kostprobe davon können Sie sich gerne unter dem Button "Infos und Proben" gerne kostenlos anfordern.

Viele Grüsse und schöne Sommertage!

Ute Christ-Sörger





Re: Sättigung(BITTE LESEN)an alle

Antwort von anja86 - 16.08.2007

hoho
hier is ja richtig was los!!!
als meine mama hat mir auch geraten zwischendurch(also an warmen tagen) mal tee zu geben. er hatte einen 3 stunden rythmus.
hat auch gut funktioniert, das puschen die sowieso wieder aus. und vom tee wird man nicht dick denke ich.
jetzt bekommt er mehr(170ml) und hat einen 4h rythmus. und wenn er mir sehr sehr guenglig ist gebe ich ihn 50ml tee. aber das ist nur einmal am tag. den andern tag brauch er dann keinen mehr. je nach dem wie warm es ist.
ich hoffe ich habe mich jetzt nicht irgendwie doof ausgedrückt.
ich denke es ist jeden selbst überlassen was er seinem kind gibt. im endeffekt werden doch alle kinder gross!!! ;-)
nehmt nicht immer alles so schwer wenn andere muttis andere meinungen haben. die haben ja auch andere ärzte. und wie wir wiseen haben nicht immer alle die gleichen meinungen.
ich habe hier jeden ratschlag dankbar angenommen und es hat mir auch sehr geholfen.

LG ANJA

Re: @Leona Malica

Antwort von LeonaMalica - 15.08.2007

Trotzallem kann ich nur meine Meinung wiedergeben und die vom den Krankenhäusern und Ärtzen. Und einen schönen Text, trotzdem jeden Tag wieder Tee etc. geben. jaja

Re: @Leona Malica

Antwort von Jessi020781 - 15.08.2007

Richtig kannst Du ja machen wie du willst aber bitte nicht hier andere Mütter verurteilen die ihren Babys essen geben wenn sie hunger haben und es nicht mit Tee hinaus zögern. Würde mir an deiner stelle mal darüber Gedanken was die anderen mütter hier schreiben!

Schöen Abend noch, liebe Grüße Jessi

Re: So biestig wird man also wenn man keine echten Argumente hat

Antwort von LeonaMalica - 15.08.2007

Habe meine beiden kinder dort entbunden und auf der Kinderstation sagte mir man das, dass ich dieses tun sollte, sonst würde meine Kleine austrocknen. Zudem haben Sie mir auch gesagt, meine Kleine kam auch am Anfang alle 3 Stunden und hat ca. 7 Fläschen mit je 120 ml getrunken, das ich das Kind überfütter, das man es nicht immer gleich Milch geben soll, das sollte man nicht, denn dadurch würde ich es überfüttern und es bekäme Bauchschmerzen. Der Magen würde sich auch vergrössern und Sie hätte immer mehr Hunger. Kann nur sagen, wie die Ärtzin mir es sagte. Mein Mann und meine Mutter waren ebefalls dabei.

Re: So biestig wird man also wenn man keine echten Argumente hat

Antwort von Felis - 16.08.2007

Die Leute, die dir das geraten haben, benötigen dringend eine Fortbildung... leider werden solche Ratschläge immer noch gegeben, aber das liegt in erster Linie daran, dass die Ernährung eines Säuglings im Medizinstudium kaum eine Rolle spielt. Auch Ärzte beziehen ihr Wissen oft nur aus Werbeprospekten und Omas Weisheitenrepertoir.

Ich kann nur empfehlen, sich da mal an eine Stillberaterin zu wenden. Die verpflichten sich, sich regelmäßig fortzubilden (was Ärzte und Hebammen meistens nicht tun...) und kennen sich auch über das Stillen hinaus mit Säuglingsernährung aus. Dass eine Milupa-Beraterin schreibt, dass Kinder zusätzliche Flüssiglkeit brauchen find ich jetzt nicht verwunderlich, die wollen schliesslich in erster Linie eben diese Flüssigkeit auch verkaufen.

So und zu guter Letzt: Meine frisch ausgebildte Hebamme, mein sehr renomierter Kinderarzt, unser Entbindungskrankenhaus sowie aktuelle Literatur zur Säuglingsernährung - alle waren sich einig, dass es besser ist, nach Bedarf zu füttern und dass ein Baby keinen Tee, etc. benötigt.

Wieso sind die KiA in D nicht verpflichtet sich regelmässig

Antwort von Bübchen_2006 - 16.08.2007

fortzubilden? Hier in der Schweiz wäre das undenkbar! Die Praxis haben 1 x die Woche geschlossen WEIL Fortbildung angesagt ist. Das ist schweizweit so! Ist das in D nicht üblich? *staun*

Re: Wieso sind die KiA in D nicht verpflichtet sich regelmässig

Antwort von Pebbles_HH - 16.08.2007

Also ich wüßte auch nicht das die sich hier regelmäßig fortbilden müssen, was ja schon ein Armutszeugnis ist.
Das ist wohl mehr auf freitwilliger Basis.
Meist ist es auch so das sich die Schwestern und Helferinnen fortbilden müssen lt. Chef und ihm dann ihr Wissen mitteilen.

Fachanwälte müssen regelmäßige Fortbildungen machen um den Fachanwalt nicht zu verlieren. Hauptsache da wos ums Geld geht wird sich fortgebildet.

LG

@Anja86

Antwort von Bübchen_2006 - 16.08.2007

Nett gemeinte Ratschläge, aber leider werden nicht alle Kinder gleich gross und vor allen Dingen geht es ihnen nicht gut dabei.

Frag mal diese Eltern, ob sie nicht auch der Meinung waren dass sie alles richtig machen....
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,482249,00.html

Damit will ich nicht sagen, dass der im Forum diskutierte Fall nur annähernd damit etwas zu tun hat oder derart ausarten könnte. Es soll nur aufzeigen wie "Unwissenheit" und Unbelehrbarkeit nach hinten losgehen kann.

Wer möchte kann selber mal Googlen, es gibt die Haarsträubendsten Beispiele - alle Eltern meinten es natürlich gut.

Re: Sättigung

Antwort von Mopelchen - 16.08.2007

Meine Mutter wollte Lukas auch auf 3Std.umstellen, weil das die KIÄ auch meinte.Kennt aber mein Kind nicht so gut.
Lukas hate bis 3 1/2MOnaten alle 2 Sts.seine Pre gebraucht.Erst dancha sind die Abstände länger geworden.
Das hinhalten mit Tee ist voller Schwachsinn.Ich hatte ein absolut unterträgliches Kind zuhause.Das ich nicht mehr wiedererkannte.
Und nach Babyflüsterer-Methode habe ich das liebste Kind.
Und er trinkt jetzt auch viel Flüssigkeit.Wenn ein Baby Hunger hat, solle es sein Fläschchen kriegen, wann immer es dieses braucht.
Was machen denn die Stillmamis,die kleinen verarbeiten, die Nahrung dann auch normal.

Re: @Anja86

Antwort von LeonaMalica - 16.08.2007

Meinen Kinder geht es gut und ich will dir geraten haben, der Fall ist nicht zu vergleichen. Wenn man Tee zwischendurch gibt,lässt man kein Kind verhungern oder Hungern. Beim Stillen brauchen sie keine Flüssigkeit, denn da werden sie mit der Muttermilch versorgt, die dem Kind auch Flüssigkeit gibt. Aber Fertigmilchpulver ist nicht zu vergleichen mit Muttermilch.
Zudem hat es meine Mutetr ebenso gemacht und sie hat 4 Kinder groß bekommen, den es SEHR gut geht!!

Re: @Bübchen_2006

Antwort von Pebbles_HH - 16.08.2007

Also was Du hier treibst ist wirklich langsam der Hammer, auch wenn Du dazu sagst das es nicht zu vergleichen ist.
Was meinst Du wie sich eine Mutter fühlt der Du sowas zeigst nur weil sie nicht die gleichen Ansichten vertritt wie Du.

Es ist schlimm was da passiert ist und das sowas passiert aber sowas ist in dieser Diskussion mehr als fehl am Platz.

Echt der Hammer!!

Auch einmisch!!!

Antwort von FinnJannik - 20.08.2007

Hallo!

Ist ja heftig wie ihr euch teilweise hier ankackt...

Erstmal: 3 Std Takt ist doch vollkommen ok!!! Bei PRE sowieso, aber bei ner 1er Nahrung auch!!! Klar haben einige Mütter "Glück" und ihr Kind kommt alle 4 Std und schläft wahrscheinlich nachts auch schon 7 Std durch...
aber was solls?

Beim stillen und bei der PRE ist es auch vollkommen normal einen 2 Std Takt zu haben... da kann man auch nach Bedarf füttern...

bei der 1er sollte man schon achten, dass man nich 12 Flaschen am Tag gibt *totlach*

Und dem Kind mal Tee anbieten? Warum nich????????
Heißt ja nich gleich, dass man es hungern lässt...

Und wenn ich meinem Sohn Tee anbiete, er aber wirklich Hunger hat dann meckert er ja trotzdem... spätestens dann nach ein paar Min weil der tee ja nich sättigt!

LG Nanny


Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.