Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Sab simplex tropfen!Fragen hab!

Frage von NickNessa - 21.08.2008

Hallo Ihr alle!
Ich poste meinen Beitrag auch noch mal hier, hatte schon im Juliforum meine Fragen gestellt aber da wir nun aktuell auch ins Fläschchenforum gehören dacht ich mir das ihr wahrscheinlich auch ein paar Tips für mich habt. Meine kleine Lilly ist am 09.07.08 geboren und somit nun 6 Wochen alt. Sie bekam von Anfang an Muttermilch und da sie aber in die Kinderklinik mußte für ein paar Tage wurde dort dann auch zugefüttert. Nach dem sie dann hier zu Hause war, habe ich immer abgepumpt und ihr das gegeben weil sie wollte nicht mehr an meine Brust ran und ich fütterte dann schon ab und an ein Fläschen Humana Pre+ lange Rede kurzer Sinn, nun ist es seit drei Tagen so das Sie nur noch dieses Humana Pre+ bekommt weil meine Milch nun fast ganz weg ist. Sie hatte bis vor drei Tagen immer relativ flüssigen Stuhlgang und keine Probleme beim AA machen. Nun fing sie vor drei Tagen erstmalig mit Bauchweh an und ich besorgte mir sab simplex Tropfen in der Apo, bis dato war der Stuhlgang noch ok gewesen. Es wurde auch kurzfristig bei ihr besser nur fing dann einen Tag später das mit dem festen Stuhlgang an, sie hat extreme Schwierigkeiten den raus zu bekommen und wenn dann ist es mehr so knüüdel artig also nicht breiig. Ich besorgte mir dann auf anraten meiner Hebi Bifiteral in der Apo und gab es ihr gestern abend erstmalig, in der Nacht hatte es auch gleich durch schlagende Wirkung, nun soll ich mit jeder Flasche weniger da rein tun damit sich der Stuhlgang normalisiert. Heute morgen ist mein baby auch wie ausgewechselt und hat mich erstmalig angelacht so richtig. Mensch war das schön! Natürlich mache ich auch zusätzlich Bauchmassage, warm baden, Fliegergriff und was es da alles gibt, nicht das ihr denkt ich greife sofort auf Medis!
Nun aber zu meinen Fragen, meint ihr ich kann die Sab simplex tropfen zusammen mit dem Bifiteral in eine Flasche geben und wie lange kann ich wohl die Tropfen geben???? Bin mir da total unsicher und das beim dritten Kind, lach!
Wer hat Erfahrung mit Bauchweh, Verstopfung und co!
Bin um Tipps und nen Rat wer ähnliches grad durch macht dankbar.
Liebe Grüße
Kati

Re: Sab simplex tropfen!Fragen hab!

Antwort von Dreamy - 21.08.2008

Gegen Verstopfung gebe ich immer einen kleinen teelöffel Milchzucker mit in die Flasche. das mache ich seit mein kleiner 6 Wochen alt ist. Damit klappt der Stuhlgang bestens. Wenn ich den Milchzucke rmal vergesse ist es auch nicht weiter schlimm.

Bifiteral ist ein Abführmittel und dieses würde ich nur in absoluten "Notfällen" geben oder besser ein kleiner Einlauf. Hat mir meine Kinderärztin dazu geraten.

Da mein kleiner permanet Bauchweh hatte habe ich knapp 3 Monate in jede Flasche 10-15 Tropfen Sab Simplex gegeben. Hat gut geholfen. Mittlerweile hat sich auch das gelegt und wir brauchen keine Tropfen mehr.

Ich wünsch dir alles Gute. :-)

Re: Sab simplex tropfen!Fragen hab!

Antwort von anna03 - 21.08.2008

Hallo!
Die Probleme mit dem Stuhlgang hatten wir auch. Aber Abführmittel habe ich nie genommen. Ich habe festgestellt, dass das an der Milchsorte lag. Von jeder Milch die ich nahm bekam meine Tochter (jetzt 13 Wochen) erst Blähungen, dann Bauchschmerzen und anschließend Verstopfung. Alles allmählich, so innerhalb von 2-3 Wochen. Immer das Gleiche. Erst als ich zu einer bekömmlicheren Nahrung ( gegen Blähungen & Koliken ) wechselte ging es ihr mit einem Schlag besser. Von einem Tag auf den Anderen. Sab Simplex nehme ich nur selten. Meist bereite ich die Milch nur so warm zu, dass sie nicht schäumt und tue sie lieber noch mal in den Flaschenwärmer.
Auch habe ich festgestellt, wenn das Wasser zu kalkhaltig ist, führt dies auch zu Verstopfung. Bei uns ist das Wasser im Moment so weiß, dass ich stilles Wasser für die Flasche nehme.

Re: Sab simplex tropfen!Fragen hab!

Antwort von anjos - 21.08.2008

Zu deiner eigentlichen Frage kann ich dir nicht viel sagen... nur dass ich nicht allzuviel davon halte, alles mögliche mit in die Flasche zu geben.

Unsere Tochter bekam im KH Milumil Pre, zu Hause hab ich dann Humana Pre gefüttert, nach ca. 1 Woche bekam sie Verstopfung, es wurde von Tag zu Tag schlimmer.
Also haben wir zu Aptamil gewechselt, weil wir mit der bei unserer großen Tochter auch schon gute Erfahrungen gemacht hatten... und siehe da: 1 Tag die neue Milch und schon war der STuhl wieder so wie es sich für einen Säugling gehört

Sab Simplex o.ä. geben wir so gut wie gar nicht... vllt. alle 2 Wochen mal, weil sie zuviel Luft geschluckt hat und dadurch Bauchschmerzen hat.

Wegen dem Stillen: hast du mal eine ausgebildete Stillberaterin (keine Hebamme) aufgesucht?? Ich könnte mir vorstellen, dass die dir helfen könnte, damit das mit dem Stillen doch noch klappt... natürlich nur, wenn du das willst. So ein bischen hört sich dein Bericht nämlich so an, als hättest du nicht freiwillig aufgehört mit dem Stillen!

LG, Andrea

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.