Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

ROSSMANN HAUSMARKE / und LASANA

Frage von u18u.glücklich - 18.11.2008

Hat jemand Erfahrung mit der Rossmann Hausmarke Baby....? die is ja wirklich günstig, aber ist die auch ohne Zucker und so??? Kann die jmd empfelen?
Dasselbe mit Lasana, gibts auch bei Schlecker, wie is dort Erfahrungswert???


PS: Keine Aufregung, mache mir nur einen Kopf, falls ich nicht stillen kann.
Man kann ja mal fragen.

S.H.

Re: ROSSMANN HAUSMARKE / und LASANA

Antwort von anjos - 18.11.2008

Von beiden gibts, soweit ich weiß, keine Pre. Für die ersten Monate ist eine Pre-Nahrung aber in jedem Fall empfehlenswert, falls das mit dem Stillen nicht klappt.

Es ist grade eine neue EU-Verordnung rausgekommen, nach der die Hersteller ihre Milch verbessern müssen. ICh hab mir die neuen Packungen von Babydream und Lasana noch nicht angeschaut. Bebivita ist aber auch eine günstige Marke, die gibts auch bei Schlecker, davon gibts neuerdings auch eine Pre-Nahrung. P

Pre enthält immer nur "Lactose" als KOhlenhydrat. Bei Anfangsmilch 1 findest du immer auch Stärke, diese ist nicht in Muttermilch enthalten und für manche Babys schwerer verdaulich. Bislang enthielten einige 1er-Nahrungen auch noch Zucker... in Form von Polysaccharid etc. Das ist nicht empfehlenswert, es macht die Milch nur kalorienreicher und süßer, was aber kein Baby braucht.

Wir hatten am Anfang Aptamil Pre, im Grunde ist das der Mercedes unter den Milchnahrungen. Das enthält Prebiotics und LCP, beides soll gut für die kleinen sein. Milumil Pre ist mittlerweile das gleiche wie Aptamil Pre, nur günstiger, daher würde ich jetzt jedem zu Milumil Pre raten.
Wir sind jetzt bei Milumil 1 angekommen, das enthält auch die Prebiotics, die unsere Maus für eine gute Verdauung braucht (braucht aber nicht jedes Kind), allerdings kein LCP. Ob man das nun zwingend braucht oder nicht, kann ich dir nicht beantworten. Wir haben für den Anfang einfach gesagt "nur das beste fürs Kind" und das teure Zeug halt gekauft. Jetzt ist unsere Maus 5 Monate alt und ich seh das alles nicht mehr soooo eng.

Wenn bei euch Allergien in der Familie vorkommen, dann empfiehlt sich eine HA-NAhrung. MEine Freundin füttert Hipp Pre HA und kommt gut damit klar. HA gibts auch von Humana, Beba und Aptamil. Ich persönlich würde in diesem Fall auch wieder zur Aptamil Pre HA tendieren. Aber eigentlich nur, weil wir mit unseren Mädels bis jetzt mit Aptamil sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Mit dem neuen Milumil gehts unserer kleinen jetzt aber auch gut. Nur gibts davon leider keine HA-NAhrung.

Fazit:
ICH würde jederzeit wieder Aptamil Pre nehmen bzw. jetzt auch das neue Milumil Pre. Eine Anfangsmilch 1 würde ICH nicht nehmen.

Aber die Kinder werden auch mit den anderen Nahrungen groß!
Viele Mütter nehmen, wenns mit dem Stillen nicht klappt, einfach die NAhrung, die auch im KH schon gefüttert wurde. Die meisten KHs haben eine einheitliche Marke, die grade gefüttert wird... bei uns variiert das 2-3 mal im Jahr, so dass jede Marke irgendwann mal dran kommt.

Ich weiß ja nicht, wie weit deine Schwangerschaft fortgeschritten ist, aber bestimmt besuchst du irgendwann einen Geburtsvorbereitungskurs. Da kannst du auch die Hebamme genau befragen, welche NAhrung sie empfiehlt. Wenn sie nicht allzu sehr aufs Stillen eingeschossen ist, wird sie dir jede Frage bestmöglich beantworten.

Lg, Andrea

Re: LCP

Antwort von anna03 - 18.11.2008

Ich habe mal gelesen, dass man darauf achten soll, dass dieses LCP drin ist in der Nahrung.
Dies wäre wichtig für die Gehirnentwicklung und für die Entwicklung des Nervensystems.

Re: @anjos

Antwort von anna03 - 18.11.2008

Wir hatten bisher auch den "Mercedes" unter den Milchsorten.
Glaubst Du man könnte jetzt problemlos von Aptamil 1 auf Milumil 1 wechseln? Meine Tochter ist jetzt 6 Monate alt.
Sie hatte die ersten 3 Monate immer Probleme mit anderen Milchsorten, auch mit einer billigeren.
LG
anna03

Re: ROSSMANN HAUSMARKE / und LASANA

Antwort von u18u.glücklich - 19.11.2008

Hallihallo,

danke erstmal für die schnelle Antwort!!!
Aber wer gibt mir das Geld (nicht denken wir hätten keins....wir sind 2 Verdiener) 13,-€ pro 800g. Die spinnen doch, da kann ich auch Hipp nehmen, für 7,-€.
Ich wollte nur sparen, Pre Nahrung ist sehr gut! aber da steht immer drauf, zum beifüttern oder so.
Gibts ni auch ne PRE für 5 - 7,-€ ???

LG S.

Re:@ u18

Antwort von Kaya78 - 19.11.2008

Sorry, man kann auch am falschen Ende sparen......................wenn man nur die Flasche gibt sollte man net unbedingt das nehmen was am billigsten ist.
Ich stille zwar, habe aber Pre - Nahrung im Haus zum Breichen anrühren und wir nehmen Humana für 8 € das Paket, da sind auch nur 600 Gramm drin.

Ich ...

Antwort von u18u.glücklich - 19.11.2008

so meinte ich dass nicht.
Ich will stillen, aber hab Angst, dass ich wegen mehreren Umständen nicht kann. Deshalb sollte man ja schon vor Geburt 1 Packung da haben plus ein paar Flaschen.
Aber ich hab gehört, dass Milumil und Milsana oder wie die in den runden Boxen heißt, nicht gut sein sollte.
Ich möchte eine "mittelteure" Milch nehmen, die gut ist in der Qualität.
Aptamil ist auch nur durch Werbung so teuer....my opinion...

Re:@u18u.glücklich Ich ...

Antwort von anna03 - 19.11.2008

Ich kann Dich schon verstehen. Bei uns kostet die Pre von Aptamil sogar fast 15 €. Aber letztendlich bestimmt Dein Baby die Nahrung und den Preis.
Ich hatte mit Milasan angefangen und meine Kleine hat es überhaupt nicht vertragen. Somit musste ich auf teuere Milchnahrungen zurück greifen.
Sie hatte Blähungen und Koliken, diese lassen sich durch bestimmte Nahrungen dann in den Griff bekommen. Für diese Milch zahlte ich sogar 18€.
Wichtig wäre, dass Du eine Nahrung wählst die diese "prebiotics" enthält.
Diese sorgen für einen weichen Stuhl und Blähungen und Koliken sind damit unwahrscheinlicher.

Wenn ich nochmal von vorn anfangen könnte, würde ich gleich von Anfang an Aptamil nehmen. Das ist die einzige Milch die bei unserem Sorgenkind alle Probleme beseitigt hat. In unserem Fall ist teuer auch gut.

Ein Tip noch:
Google doch mal im Internet. Bei Online-Apotheken bekommst Du Milchsorten auch günstiger, wenn sie im Angebot sind. Bei einigen brauchst Du auch keine Versandkosten zahlen und die Milch ist innerhalb von 2 Tagen da. Sehr zuverlässig. Für jemanden der sparen will, optimal.
Man kann eine teure Milch geben und spart trotzdem Geld.
LG
anna03

ReNachtrag

Antwort von anna03 - 19.11.2008

Klar, es gibt auch Babys die mit günstigen Milchnahrungen zurecht kommen, aber man weiß es halt vorher nicht.
Nur, muss man dann im Alter von wenigen Wochen die Milch umstellen, ist dies immer etwas schwieriger als wenn das Baby schon einige Monate alt ist.
Vielleicht entscheidest Du Dich für eine Milch aus dem preislichen Mittelfeld und wenn Dein Baby dann älter ist, so nach dem 4. Monat, kannst Du auch ohne Probleme eine günstigere mal ausprobieren.

Aber, vielleicht klappt es ja auch super mit dem Stillen.
Also mach Dich nicht verrückt.

Danke

Antwort von u18u.glücklich - 19.11.2008

@anna03
Dankeschön....

Hipp finde ich nich schlecht....-)

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.