Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Ob das alles so richtig ist ? Trinkproblem? (Lang)

Frage von millysonnenschein - 19.01.2007

Hallo

Mein kleiner ist 9 W. und bekommt Aptamil HA Pre und 2x MuMi, er hatte schon immer ein komisches essverhalten und nun wollte ich es mal genau wissen und hab mal aufgeschrieben wann und wieviel er isst.
5.00 80ml; 7.30 90ml; 10.00 90ml; 12.30 100ml; 14.30 70ml; 16.30 120ml; 17.30 bis 18.30 140ml; 19.30 50ml
Danach konnte ich an diesem tag nicht mehr uhrzeit auf schreiben weil mein kleiner auch noch an blähungen und leichte verstopfung leidet und Abends ist es manchmal nicht ganz einfach mit ihm. So nun frage ich mich ob das alles so richtig ist oder mach ich mir unnötig gedancken???Muß noch dazu sagen das er b. der geburt 3015g wog und vor etwa 2w hatte er 4950g und ich glaube das ist i.O.
Habe jetzt auch festgestellt das er (egal wieviel in der Flasche drin ist) so nach der Hälfte anfängt den kopf hin und her zu drehen (so 2 mal) aber dann weiter trinkt. Haben wir vielleicht ein Trinkproblem oder sehe ich gespenster. *fragendguck*

Ich hoffe es kann mir jemand was dazu sagen

LG Sonja

Re: Ob das alles so richtig ist ? Trinkproblem? (Lang)

Antwort von yvy25 - 19.01.2007

hi
also ich denke mal du brauchst dir keine gedanken machen,denn pre kannst du erstens so oft füttern wie du willst und bis dein baby einen wirklichen tagesablauf mit schalfen und essen hat das kann dauern.so war es bei meiner kleinen auch.etwa mit 12 wochen hatte sie ihr festen ablauf in sachen essen.das pendelt sich von ganz alleine ein.
LG yvonne

Re: Ob das alles so richtig ist ? Trinkproblem? (Lang)

Antwort von Andrea80 - 19.01.2007

Hallo!

Ich glaube nicht, dass etwas nicht in Ordnung ist. Der kleine ist ja erst 9 Wochen... meine Tochter hat in dem Alter zwar pro Mahlzeit mehr getrunken, aber die Zeiten waren auch ganz unregelmäßig! Mal kam sie nur 2 Stunden mit der Flasche aus, dann aber auch mal 5 Stunden... Das hat sich bei uns mit ca. 3-4 Monaten eingependelt! Man sagt immer: solange die kleine zunehmen und regelmäßig Verdauung haben, ist alles ok!

Die Trinkmenge ist auch ok, er trinkt ja pro Mahlzeit nicht so viel, dafür umso öfter, das wird sich mit der Zeit auch regeln, der Magen von den kleinen Babys ist ja noch nicht so groß...

Hast du schonmal versucht Fencheltee oder Fenchel-Anis-Kümmeltee mit in die Flasche zu geben?? Das hilft bei meiner Tochter ganz wunderbar! Ich gebe immer ca. 100 ml Tee ins Fläschchen und dann noch 110 ml heißes Wasser, so hat sie keine Probleme mit Blähungen. Du kannst dafür übrigens ruhig den ganz normalen Tee von Milford oder Messmer o.ä. nehmen, brauchst nicht extra Babytee zu kaufen... der ist wesentlich teurer und im Prinzip ist das nichts anderes als der von Milford etc.

Wie meinst du das: "Abends ist es manchmal nicht ganz einfach mit ihm"?? Schreit er abends viel?? Das ist normal! Viele Babys haben abends ein paar Schreistunden, damit verarbeiten sie die Eindrücke, die sie den ganzen Tag bekommen haben! Unternimmst du tagsüber viel mit ihm?? Versuch mal einen Rhytmus in euren Tagesablauf zu bekommen, geh z.B. immer zur gleichen Tageszeit mit ihm spazieren, leg ihn mittags mal für eine Stunde in sein Bett oder halt irgendwo hin, wo es ruhig ist (kein Radio/Fernseh in der Nähe), mach nicht zu viele Termine an einem Tag. Könnte sein, dass sich das dann ganz schnell einpendelt. Meiner Tochter ist es total egal, wie viel wir am Tag machen, wir können mehrere Termine haben. Das klappt alles super, aber nur, wenn sie Mittags ihren Schlaf bekommt und auch Abends muss sie gegen 19:30 Uhr ins Bett, außerdem müssen die Zeiten für die Mahlzeiten eingehalten werden... Solange wir das einhalten, ist die Welt in Ordnung!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen ;)

LG, Andrea

Re: Ob das alles so richtig ist ? Trinkproblem? (Lang)

Antwort von millysonnenschein - 19.01.2007

Hallo

Also das mit den schreien Abends ist mal mehr mal weniger aber erst seit knapp einer woche vorher war er sehr ruhig eigentlich ein traum ! Und vorher hatte er auch nicht viel geweint obwohl er schon von anfang an mit den Blähungen zu kämpfen hatte. Aber nun ??? Kann es denn wirklich daran liegen das er ja jetzt viel mehr war nimmt (bin eigentlich nicht viel unterwegs mit ihm es war am anfang mehr Arzt besuche) als vorher ?? Gestern war es z.B, so das er den ganzen Tag nur etwa 30 min. am stück geschlafen hat ? Habe es immer wieder versucht ihn zu sein gewohnten zeiten hinzulegen oder wenn ich gesehen habe er ist müde??

LG Sonja

Re: Ob das alles so richtig ist ? Trinkproblem? (Lang)

Antwort von Andrea80 - 20.01.2007

Hallo nochmal!

Ich denke wirklich, dass es davon kommt, dass er einfach einen Schub gemacht hat (oder noch mittendrin steckt) und viel mehr wahrnimmt, was er verarbeiten muss und vor allem versteht er viele Sachen einfach nicht! Wir Erwachsenen würden nach einem anstrengenden Tag abends einfach mal die Füße hochlegen und uns etwas Ruhe gönnen... aber die kleinen Mäuse wissen leider noch nicht, wie sie damit umgehen sollen! Vor allem ist ja ständig so viel neues, was sie entdecken!

Bleib weiter am Ball, führ einen festen Rhytmus ein!

Zu den Blähungen kann ich dir noch sagen:
- massier um dem Bauchnabel im Uhrzeigersinn
- massier seine Füße (von unten)
- leg ihn auf dem Bauch in den Laufstall/auf eine Decke, solange du ihn im Auge hast, ist das ok, nur zum schlafen sollte man die kleinen möglichst auf den Rücken legen. ABER: wenn er auf dem Bauch besser schläft, dann lass ihn... das ist auch ok, zwing ihn nicht auf dem Rücken zu schlafen... meine Tochter hatte auch mal eine kurze Zeit ne Phase, wo sie lieber auf dem Bauch schlafen wollte ;)
- leg ihn auf deine Beine (mit dem Bauch nach unten)
- trag ihn so, dass er mit dem Bauch auf deiner Hand liegt, viele Kinder mögen es bei Blähungen gerne, wenn etwas Druck auf den Bauch ausgeübt wird
- nimm seine Beine, winkel sie an und drück sie eine kurze Zeit gegen den Bauch, das wiederholst du mehrmals, das tut den kleinen nicht weh, aber viele können dann mal so richtig gut Luft ablassen
- ansonsten misch den genannten Tee in die Milch oder biete ihn zwischendurch an
- wenns allzu schlimm wird, frag mal deinen KiA, ob ihr vllt. die Nahrung wechseln solltet!

Manchmal wollen die Kinder auch einfach auf Mamas Bauch liegen und ganz feste gedrückt werden, das fühlt sich dann ähnlich an wie im Bauch! Meine Tochter brauchte das heute abend noch wieder... sie lag mir angewinkelten Beinen (in Embryostellung) auf meinem Bauch, ich hab meine Arme ganz fest um sie geschlungen und sie ist eingeschlafen... Meistens mache ich dazu noch "sch" ganz lange, das hört sich dann nämlich ähnlich an, wie im Bauch, da hören die Babys die ganze Zeit das Rauschen des Blutes der Mutter! Wenn du aber nicht die Zeit hast, den kleinen den ganzen Abend durch die Gegend zu tragen oder dich mit ihm hinzulegen, dann empfiehlt sich ein Tragetuch, so ist er immer ganz dicht bei dir und du hast trotzdem beide Hände frei!

LG, Andrea

Re: was mir noch einfällt...

Antwort von Andrea80 - 20.01.2007

... werden bei euch Babymassagekurse angeboten?? Ich hab so einen Kurs gemacht und fand ihn super! Da hat man viele Infos bekommen, was man bei Blähungen oder bei Schreikindern gut machen kann... die ganz kleinen Babys genießen so eine Massage... meine Tochter konnte danach immer super einschlafen. Mittlerweile findet sie es aber interessanter, ihre Umwelt zu erkunden, na ja, mit 7 Monaten ist das glaub ich normal ;)Allerdings sollte man sich das von einem/r Fachmann/frau zeigen lassen... sonst kann man schnell was falsch machen!

LG, Andrea

So ein Trinkverhalten hatte Denise bis zum 6. Monat

Antwort von buchs - 20.01.2007

und der Sohn meiner Hebi auch. Das kriegst auchmit Massagen und so net hin.

Re: @buchs

Antwort von Andrea80 - 20.01.2007

Hallo...

warum helfen Massagen nicht?? Am Trinkverhalten ändern die natürlich nichts! Aber bei den Blähungen helfen Massagen ganz wunderbar! Und auch zum Beruhigen sind die oft hilfreich!
Ich kenne ne Menge Kinder, die das genossen haben!

Warum schreibst du "da helfen auch keine Massagen"... hast du mein Posting überhaupt gelesen?? Ich hab nicht gesagt, dass Massagen gut fürs Trinkverhalten sind, sondern nur, dass die entspannen und bei Blähungen wirken!

Ich finde, du legst hier manchmal einen recht rabiaten Ton an den Tag! Versuch doch mal, dich ein wenig freundlicher auszudrücken!

LG, Andrea

Re: @buchs@Andrea80

Antwort von yvy25 - 20.01.2007

du sprichst mir von der seele ich wollte es heute morgen auch schon schreiben weil sie mir auch so rabiat rüber kam,sie kann ihre erfahrungen ja ruhg hier preisgeben und ratschläge geben aber ich finde auch das kann sie ruhig in einem anderen ton machen.
wirklich egal wo sie auf irgendwelche fragen ihre meinung sagt oder tips gibt immer auf so eine art und weise als wären alle anderen mütter scheiße und einfach zu doof!!!
ich finde so etwas super respektlos.!!!

Sorrym wollte nciht so rüberkommen!

Antwort von buchs - 20.01.2007

Manchmal macht es mich einfach nur stinkig, was einige für ideen haben und dann schreibt man erst und überlegt hinterher ob ds jeztz gut war oder nicht.

Natürlich helfen die Massagen bei Blähungne und nicht bei diesem Trinkverhalten. da hab ich wohl einen Teil des Textes vergessen.
Ich bin auf keinen Fall respektlos und auch nicht perfekt.
entschuldigung!
LG buhcs

Danke

Antwort von millysonnenschein - 20.01.2007

Hallo ihr lieben !*winke*

Habt vielen Lieben Dank für eure Tips und antworten werde sie mal so nach und nach ausprobieren( Damit ich auch weiss was fruchtet und was nicht)

LG Sonja

Re: Danke

Antwort von MandyR - 21.01.2007

Versuchs mal mit Milupa Basic P, das gibt es in Apotheken. Dass sind wohl zusätzliche Kalorien und das Pulver soll geschmacklos sein. Wird hier empfohlen, wenn die Babys ein schlechtes Trinkverhalten haben UND nicht mehr zunehmen:
http://www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm

LG Mandy

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.