Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

noch hunger

Frage von flame2928 - 02.09.2006

hallo ihr lieben
mal ne frage hab
mein sohn 5 wochen alt trinkt zwischen 5-6 flaschen am tag. die ersten 50g trinkt er eigentlich ganz ordentlich. dann macht er erst mal ein bäuerchen und dann geht es weiter. dann trinkt er die nächsten 50g. aber die dauern dann auch ewig bis er damit fertig wird. dann wird wieder bäuerchen gemacht und dann ist er auch zufrieden. aber nach ca. ner halben stunde fängt er an zu brüllen und saugt am schnuller als wäre er kurz vorm verhungern. will ich ihm aber die flasche geben mag er sie nicht. also versuche ich ihn bis zur nächsten flasche zu beruhigen indem ich ihn durch die wohnung trage oder anders beschäftige. zwischendurch schläfter auch mal aber eben nicht lange.so geht das bis zur nächsten flasche. kennt das jemand von euch und wenn ja warum ist das so? was kann ich tun

Re: noch hunger

Antwort von Moppelbärchen - 02.09.2006

Nach insgesamt 100 ml dürfte es sich nicht mehr um Hunger handeln, zumal dein Kind dann auch nichts mehr trinken will... In dem Alter steht ein Entwicklungsschub an und dann kommen die Kleinen manchmal für ein paar Tage nicht ganz mit sich und ihrer Umwelt klar. Bei uns war es auch ganz schlimm zu der Zeit.
Versuche einfach möglichst gelassen zu bleiben, auch wenn es schwer ist. Ich habe auch einmal gelesen, dass man - wenn nichts mehr hilft - dem Kind nur noch mehr schadet, wenn man es immer hoch nimmt und rum trägt, weil die Kleinen dann der totalen Reizüberflutung ausgesetzt sind und nur noch brüllen. Lass es nicht so weit kommen und versuche heraus zu finden, wann es besser ist, dein Kind "in Ruhe" zu lassen, so dass es sich selbst beruhigen und dann auch einschlafen kann. Ich habe meinen Sohn in solchen Momenten, also wenn echt nichts mehr ging, in sein Bett gelegt, das Zimmer ein wenig abgedunkelt und ihn dann liegen lassen. Meistens hat es keine drei Minuten gedauert und er ist eingeschlafen, obwohl er vorher gebrüllt hat wie sonst was! Ich will dir nicht raten, dein Kind ewig lange schreien zu lassen, aber probiere es aus, ob es vielleicht daran liegen könnte. Meine Mutter sagte damals auch immer zu mir "Er KANN NICHTS haben- es ist warm, er ist satt, seine Windeln sind OK... lass ihn"
Jedesmal, wenn wir wieder an so einem Punkt waren, habe ich ihn nur gestört, wenn ich ihn rumgetragen oder hoch genommen habe. Das zu kapieren hat etwas gedauert.... Aber ich kann dich beruhigen- alles nur eine Frage der Zeit. In zwei Wochen sieht die Welt schon wieder ganz anders aus :-)

Re: noch hunger

Antwort von flame2928 - 02.09.2006

nun ich hoffe das die welt in 2 wochen anders aussieht. ich bin dem wahnsinn nähmlich schon ziehmlich nahe. das mit dem einfach mal schreien lassen hab ich auch schon probiert. das längste was ich ausgehalten habe waren knapp 6 min. dann hab ich ihn wieder hoch genommen weil es herzzerreißend war. in sein bettchen wollte ich ihn eigentlich nur für die nacht legen, damit er weiß wann schlafenszeit ist. ich befürchte das wenn ich ihn tags über ins bett lege er den tag-nacht rythmus nicht mehr einhält.aber ich werde es wohl mal versuchen. villeicht klappt es ja.

Re: noch hunger

Antwort von Moppelbärchen - 02.09.2006

wenn er nicht aufhört zu schreien, würde ich ihn auch nicht alleine liegen lassen an deiner stelle. ich kann dir nur berichten, wie es bei uns war. Vielleicht liegt es bei euch an etwas ganz anderem. Versuch die Zeit zu überstehen und lass Haushalt einfach mal Haushalt sein- zur not gibt es nen Pizza-Lieferservice... :-)
Du könntest ihn auch einfach mal in den Kinderwagen packen und ne Stunde raus gehen. Bei manchen Kindern wirkt das Wunder! Auderdem tut frische Luft auch einfach gut, bestimmt auch deinen Nerven.
Wenn gar nichts mehr geht, geh zum Kinderarzt um irgendwelche gesundheitlichen Sachen auszuschließen. Und wenn du wirklich am Ende deiner Kräfte bist, kann ich dir auch gerne bei Bedarf die Nummern von Schreiambulanzen raus suchen. Doch ich hoffe für dich und dein Kind, dass es nicht so schlimm ist, das man eine Schreiambulanz benötigt.
Ich hatte in dieser Phase ganz oft das Gefühl, dass mein Kind mich satt hat und mich nicht mehr sehen kann, denn kaum war der Papa da, schien irgendwie alles besser. Ich bin dann manchmal auch einfach zwei Stunden alleine einkaufen gegangen und hab dem Kerl meinen Zwerg überlassen. Einfach mal durchatmen und wieder zu sich kommen. Und wenn ich dann nach Hause kam, strahlte mich ein kleiner Spatz wie wild an und lachte...

Re: noch hunger

Antwort von flame2928 - 02.09.2006

der haushalt interessiert mich schon lange nicht mehr. ich erledige das was man mit einer hand machen kann (in der anderen hab ich mein sohn). zum glück gibt es den pizzaservice. sonst wären meine beiden anderen kinder schon verhungert.raus geh ich auch viel und komischerweise sobald wir an der luft sind schläft er ja auch (solange wie es wackelt). aber kaum zu hause angekommen geht es wieder los. naja ich werds schon überstehen.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.