Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Nahrungsmittelunverträglich, HILFE !!!!

Frage von fabelwesen80 - 12.10.2007

hallo ihr lieben,

hat hier jemand so ein baby da ? wenn ja, wie ist die unverträglichkeit festgestellt worden und was wird jetzt gefüttert ?

bin für jede antwort dankbar.

alles liebe, fw

Was genau verträgt sie denn nicht?

Antwort von Melli19 - 13.10.2007

Es gibt doch spezial Milch für Säuglinge. Ich glaube einmal von Aptamil, Humana und noch sowas. Es kommt halt nur darauf an was sie darin nicht verträgt, was fütterst du denn momentan?

Re: Nahrungsmittelunverträglich, HILFE !!!!

Antwort von Sommerhut - 13.10.2007

Hallo,
ich musste HA füttern und alles aufschreiben was der Kleine gegessen hat.
Z.B. Teewurst auf Weißbrot.
Einige Tage geben und dann für einige Tage ein neues Produkt dazugeben.So habe ich festgestellt das mein Kind eine Farbstoffallergie hat.Bis dahin war ein langer Weg.Aber das geht.Was verträgt Ihr Kind nicht?Sommerhut

Re: @Melli19 und Sommerhut

Antwort von fabelwesen80 - 13.10.2007

erst mal vielen dank für die antworten.
mein kleiner wird am montag 12 wochen alt. im moment wird nur vermutet das es eine nahrungsmittelunverträglichkeit ist. er schreit seit wochen, tagsüber. er spuckt immer mehr. ich füttere alete 1er, da er von der pre nach vier wochen nicht mehr satt wurde, kam alle 1,5 bis 2 stunden. er wurde auf kiss behandelt. für die motorik war dies prima, leider negativ beim schreien. der kleine motzt und schreit viel rum. versuche dann immer eine ursache zu finden wie zb. hunger, windel voll, unterforderung, überforderung, schlafen wollen etc. manchmal läßt er sich auf dem arm beruhigen, aber auch das wir seltener in der letzten zeit. weiß keinen rat mehr....
liebe grüsse, fw

Re: @Melli19 und Sommerhut

Antwort von BiggiMael - 15.10.2007

Hallo Fabelwesen, vielleicht kann da auch ein Tragetuch helfen? Ich meine, das könnte das Kind allgemein ein bisschen beruhigen, Herzschlag der Mama und Körperwärme...
Vielleicht hilft es ja.
Bei den meisten Kindern wird das mit dem Schreien ab dem 3. Monat oder ein bisschen später ohnehin besser, wenn es nicht wirklich organische Ursachen hat.
Und geh nochmal zum Arzt, oder vielleicht gibt es noch so andere Beratungsstellen. Es gibt doch glaube ich so Schreiambulanzen oder so was?
Ich wünsch' Dir ruhigere Zeiten und dass Du Dir bald nicht mehr soviele Gedanken machen musst, Ciao Biggi

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.