Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Nachts trinken

Frage von märzmama - 01.10.2006

Meine Tochter ist 6 1/2 Mon. Tags bekommt sie pre Milch (mehr als 200 ml schafft sie aber am Tag davon nicht) und Mittags , Nachmittags und Abends Brei.
Das Problem ist , dass sie Nachts immernoch alle 1-2 Stunden gestillt werden möchte.
Mir macht es nichts aus sie Nachts zu stillen aber langsam würde ich gern wieder mehr schlafen.:-(((
Sie schläft meist bis 1h und dann will sie bis 7 h alle 1-2 Std die Brust. Sie lässt sich dann anders nicht beruhigen. Nach dem 2 Aufwachen kommt sie zu uns ins Bett aber so schlafen wir alle noch unruhiger , da das Bett für drei eigentlich zu eng ist.#
Hat jemand einen Tipp?
Sollte ich sie Nachts besser abstillen und z.B eine 2er Milch geben.? ICh weiß langasam nicht mehr weiter aber schreien lassen möchte ich sie nicht. (Toller Rat des Kia)

Vielen Dank für eure Hilfe

Re: Nachts trinken

Antwort von meine_lilly - 01.10.2006

Hallo,
ich habe zwar meine Kleine mit 6 Monaten nicht mehr gestillt, habe aber zu dieser Zeit auch das Nachts trinken abgewöhnt,
es bleibt dir überlasse, ob du dich dabei wohl fühst, und es dir was ausmachst, Nachts aufzustehen...
Mein Arzt meinte, dass Babys ab dem 6. Monat nachts nichts mehr brauche, das ist natürlich von Baby zu Baby unterschiedlich...
Ich habe dann angefangen, ihr nachts statt Milch einen Tee gegeben und den dann langsam durch den Schnulli ersetzt und siehe da, sie wollte dann nachts auch gar nichts mehr!
Als sie nachts noch getrunken hat, hat sie die Morgenflasche immer nur halb ausgetrunken, seit sie die Nachtsflaschen nicht mehr bekommen hat, trinkt sie die Morgenflasch wieder ganz aus!
Meine Kleine hat nur 180ml immer getrunken...
Wenn du ihr ne Flasche nachts geben willst, probiers erst mal mit pre und wenn sie da nicht satt wird, dann die 1er...
Hoffe es klappt, einfach probieren...
LG

sie will sicher die mama...

Antwort von binz - 03.10.2006

... und nicht die milch.das ist für sie zu einem schönen ritual geworden.
schreien lassen würde ich sie auch nicht, aber doch konsequent die brust nachts abgewöhnen. sie wird ja auch bald zähnchen kriegen oder schon welche haben, da ist das nächtliche dauerberieseln nicht so klasse. vielleicht kann dein mann ja diesen part übernehmen, zb wenn er urlaub hat. er hat ja nun keine brust, und kann sie vielleicht auf tee- oder wasserfläschchen umgewöhnen..
ist sicher nicht leicht :-(, aber eine freundin hatte erfolg damit. es hat zwar drei recht schlaflose nächte gegeben, dann war aber gut. und siehe da, ihr sohn wollte nachts auch keinen tee oder wasser haben. sie ist für die nächte übrigens komplett aus dem schlafzimmer ausgewandert, so daß ihr kleiner sie gar nicht sehen konnte.

viel erfolg

Re: Nachts trinken

Antwort von märzmama - 02.10.2006

Wie gesagt unser kia hat auch gesagt sie braucht Nachts keine Milch mehr. Aber ich möchte sie nicht , so wie er es empfohlen hat schreien lassen. Tee mag sie Nachts nicht sie will ja an die Brust und sonst heult sie mir das ganze Haus zusammen. Also muss ich auf jeden Fall versuchen , dass sie ruhig ist sonst ist mein Mann auch noch knatschig weil er nicht schlafen kann.
Naja wird schon irgendwann besser werden, heute hat sie erstaunlicher weise sogar bis 4 geschlafen .
Jedenfalls danke für den Tip.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.