Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

möhrchen in die flasche ?

Frage von wellenbrecher - 20.05.2008

hallo, meine hebamme hat mir empfohlen in die mittagsflasche (mein sohn ist am 2.3. geboren, also 11 wo alt) ein wenig möhrchensaft zu geben,die dosis langsam zu erhöhen.. hat jemand erfahrung damit ?? danke

Re: möhrchen in die flasche ?

Antwort von Tollpatsch - 20.05.2008

schon mal gehört. aber nicht wenn ein kind erst 11 wochen alt ist

Super veraltet

Antwort von Danie1983 - 21.05.2008

Früher hat man es gemacht weil die Milchnahrung nicht weit genug entwickelt war...eben wegen den Vitaminen...eine Auswirkung davon ist eben auch die angeblich gesündere Hautfarbe...wobei das ansichtssache ist,ich persönlich finde orangene Haut nicht besonders schön.
Leider wurde es bis heute so weitergeben (sei es von Hebammen oder Müttern) das man es immer noch in die Flasche machen soll. Oft wird dann auch der Grund genannt: "Mein Kind ist zu blass" "oder "Dann gewöhnt es sich schonmal an den Geschmack" was totaler Blödsinn ist. Ein Kind braucht sich nciht an den Geschmack zu gewöhnen...Es bekommt früh genug Beikost (Saft,Möhrchen in die Flasche ist auch Beikost) als das es mit wenigen Wochen schon so was braucht und evtl. noch Bauchschmerzen o.ä. davon bekommt.

LG

Danie

Re: möhrchen in die flasche ?

Antwort von zwergi82 - 20.05.2008

tu es nicht!!!! sorry, das ist jetzt nicht ernst gemeint, aus welchem jahrhundert kommt deine hebamme*lach*

Re: möhrchen in die flasche ?

Antwort von Tollpatsch - 20.05.2008

ab wann sollst du dann laut deiner hebamme mit der beikost beginnen? fang bitte nicht zu früh damit an

Re: möhrchen in die flasche ?

Antwort von wellenbrecher - 21.05.2008

sie meinte das könnte ich jetzt schon machen - mit möhrchensaft. erst nur 5 ml und dann immer mehr.... nicht gut ????

Re: möhrchen in die flasche ?

Antwort von Anezka - 21.05.2008

Ob das nicht gut ist, ist so eine Ansichtssache. Früher hat man das gemacht und die Kinder sind auch groß geworden. Mein Kinderarzt hat gesagt das man das heute nicht mehr macht um Allergien zu vermeiden. Meine Mutter hat meinem Bruder und mir auch so früh Mörchensaft in die Flasche gegeben und wir haben keinerlei Allergien. Mein Mann hat das nicht bekommen und hat Allergien.
Das ist in meinen Augen immer so eine Sache.

Wenn mein Sohn mal irgendwann Kinder hat macht man das dann wieder und sagt ja das hat den Kindern aber geschadet weil sie es nicht hatten. Meiner Meinung nach ändern sich die Meinungen was nun gut und was schlecht ist so oft wie das Wetter.

Ich, an deiner Stelle, würde meine Hebamme fragen wofür das gut sein soll und dann selbst entscheiden ob man das macht oder nicht. Und wenn du es machst würde ich auf die Reaktion deines Kindes achten.

Re: möhrchen in die flasche ?

Antwort von MaikeB - 21.05.2008

Hallo,

hat sie dir auch gesagt wieso du das machen solltest?
Das würde mich jetzt mal interessieren.
Früher hat man das wohl so gemacht, meine Schwiegermutter hat mir das auch mal erzählt.
Außer dass die Kinder eine Hautfarbe bekommen als hätte man ihnen einen Liter Selbstbräuner drüber gekippt, hat das wohl keine Auswirkungen.
Lass deinem Kind Zeit sich erstmal richtig zu entwickeln und wenn es dann 5 oder 6 Monate alt ist, fänsgt du mit Beikost an und das bekommt es dann vom Löffel.
Wenn du Karotte ins Fläschchen gibst, wird ein Versuaungsprozeß übersprungen, da die Verdaunung schon im Mund anfängt und denn läßt du damit dann aus.
Ich würde es nicht tun, aber besprech das vielleicht nochmal mit deiner Hebamme.

Lg
Maike

Re: Super veraltet

Antwort von anjos - 21.05.2008

Ich kann kaum glauben, dass eine Hebamme das heute noch empfiehlt *schockiertbin*

Vor vielen Jahren hat man das gemacht, damit die Kinder ausreichend Vitamine bekommen... die Kunstmilch war damals noch nicht so gut. Heute enthält sie alles, was ein BAby braucht.

Möhren braucht kein Baby mit 11 Wochen. Die führen höchstens zu Verstopfung, Blähungen und womöglich sogar zu Allergien.

In die Flasche gehört rein gar nichts ausser Milch!! Beikost, dazu gehört auch Möhrensaft, gehört nicht in die Flasche... Beikost gibts vom Löffel und idealerweise erst mit 5-6 Monaten!

LG; Andrea

DANKE

Antwort von wellenbrecher - 22.05.2008

vielen dank für eure meinungen.
ich bin mir jetzt klar geworden, das ich noch warte....
liebe grüße

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.