Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Milchzucker

Frage von KleineMaus85 - 19.03.2008

Hab mal eine Frage, zwecks Milchzucker. Irgendwie hat Louis im Moment „Verdauungsprobleme“. Er kann einfach nicht mehr jeden Tag seine Windel voll machen, so wie man es von ihm kannte. Jetzt hat er zum Beispiel am Samstag zwei mal seine Windel vollgemacht, dann erst wieder Montag Abend, und das auch nur, weil wir Fieber gemessen haben, und dann war es schon passiert. :o) Und bis jetzt tut sich wieder gar nichts. Er bekommt auf abends dann immer schreckliche Bauchschmerzen, was ich so von ihm auch nicht mehr kenne… Könnte vielleicht auch am Antibiotika liegen? Kann man denn mit Milchzucker irgendwie seine Verdauung anregen, dass er vielleicht wieder täglich seine Windel voll macht? Weil es plagt ihn dann noch spätestens eineinhalb Tagen. Und wenn ja, wie viel und wann soll ich ihm Milchzucker in die Flasche tun? Er trinkt zu 99 % seine Flasche mit 230 ml leer. Was meint ihr, wie viel ich vom Milchzucker mit in die Flasche tun soll? Wenn denn überhaupt? Das ist ja alles so verzwickt im Moment, ich könnt die Wände hoch gehen!!! ;o)
Liebe Grüße Steffi

Re: Milchzucker

Antwort von kleine19 - 19.03.2008

Hallo kleine Muas85,

also ich kenne dieses Problem von meiner kleinen schnecke, ich habe es mit den Carum carvi Kinderzäpfchen die besten erfahrungen gemacht sie helfen schnell und sind ebend auf homopathie und mit milchzucker kann ich nur sagen habe auf 200ml ne teelöffel gemacht(finde das es aber nicht sehr geholfen hat) darum nehme ich diese Zäpfchen schon von geburt an und bin super zufrieden.


Hoffe konnte dir einwenig helfen.

alles gute


Lg ariane mit Jolie

Re: Milchzucker

Antwort von Bübchen_2006 - 19.03.2008


Als erstes stellt sich mir die Frage: wie alt ist das Kind, was bekommt es zu essen?

Ich würde einem Kind niemals Milchzucker in die Flasche mischen!

Es wird immer so ein Theater um die Milchsorte und deren Inhaltsstoffe gemacht, da finde ich es spektakulär dass zwar nicht jede Milch als ok
empfunden wird, aber auf Teufel komm raus gepanscht werden soll.

Also, wenn der Stuhl zu hart ist und das Kind ihn deshalb nicht rausdrücken kann, würde ich ihm Glycerinzäpfchen geben. Die weichen das Ganze auf und schon fluppt das wieder.

Aber wie gesagt: wie alt und was isst es. Ob an der Ernährung was getan werden müsste, kann ich dir so natürlich nicht sagen.

Re: Milchzucker

Antwort von KleineMaus85 - 19.03.2008

Erstens wird Louis am Samstag 18 Wochen alt, und zweitens bekommt er Milumil 1. An der Nahrung kann es nicht liegen, denn er hat die Milupa immer super vertragen! Er hat am Anfang, als er ganz klein war und mit dem Stillen nicht mehr auskam BEBA 1 bekommen, die er gar nicht vertragen hat, er hatte fürchterliche Bauchschmerzen und dann hat er Milupa bekommen, und schon war es weg. Ich denke eher, dass es an dem Antibiotika liegt, was er bekommt. Und sein Stuhl ist nicht hart, im Gegenteil er ist immer schon breiig, aber er macht eben nicht mehr jeden Tag (so wie sonst auch immer) sondern wenn überhaupt alles zwei, und das plagt ihn sehr!!!

Re: Milchzucker

Antwort von Familienbande - 19.03.2008

Hallo Steffi,

lass Dich nicht verrückt machen...

Wenn die Kleinen mal paar Tage (bis zu 8 Tagen) keinen Stuhlgang haben ist das ok. Wenn aber dein Louis schon nach 2 tagen Probleme hat, dann kannste ihm ruhig Milchzucker geben. Habe dies bei Kevin (5 Jahre) so gemacht und auch bei Sandy (17 Wochen) mache ich das so. Du gibts es ihm ja nicht jeden Tag...

Gebe bei Bedarf immer einen TL pro 200ml dazu...

Probiere es einfach mal aus, entweder es klappt oder es klappt nicht... aber meistens klappt es gut :-)

Gib Bescheid, welche Erfahrung Du dann mit Louis gemacht hast...

Viel Erfolg und guten Sch... für Louis
LG Dany

Re: Milchzucker

Antwort von Bübchen_2006 - 19.03.2008

Er ist noch recht jung, da ist der Darm ja noch nicht richtig "fertig". Wenn der Stuhl breiig ist, ist es auch kein Problem. Ein Kind muss nicht täglich Stuhlgang haben! Erst wenn der Stuhl hart ist, dann musst du nachhelfen. Vorher brauchst du dir überhaupt keine Gedanken zu machen.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.