Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

kinderarzt sagt mein baby ist zu dick!

Frage von knuddelmaus2309 - 24.02.2009

hallo ihr lieben....als wenn ich es nicht selbst wüßte....mein kinderarzt machte mich heute bei der u3 darauf aufmerksam das unser kind seid der geburt 1,5kg zugenommen hat....als er mich fragte was der kleine denn zu essen bekommt habe ich geantwortet: "milch natürlich...schnitzel kkann er noch nicht kauen...." darauf hin lachte der kinderarzt und sagte mir es wäre gut wenn ich den kleinen mal ein paar stunden zappeln lasse bevor ich ihn fütter weil er zu dick wäre.... wie bitte soll man das machen?! er meinte das alle 4-6stunden füttern vollkommen ausreiche...er ist 4 wochen alt und wiegt 4,5kg...dasa kann ja wohl nicht so schlimm sein..andere kinder werden mit 5kg geboren....was würdet ihr machen??das kind schreien lassen??

Re: kinderarzt sagt mein baby ist zu dick!

Antwort von Muddie2006 - 24.02.2009

Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Wenn ja, dann würde ich einen Kinderarztwechsel vorschlagen!
Eine Baby kann von Mumi, Pre und auch 1er nicht zu dick werden. Wenn es hunger hat und trinkt, dann braucht es Milch! Und nichts anderes und hinhalten etc. ist absolut unmöglich! Wie alt ist dein Kinderarzt???

Re: kinderarzt sagt mein baby ist zu dick!

Antwort von rega - 24.02.2009

hi

ich kann dir jetzt leider keinen rat geben

aber ich kann dir nur sagen das am montag eine freundin
ihr baby noch vor termin bekam und der wog 4180g

ich glaub nicht das du dir sorgen machen mußt !

lg

Re: kinderarzt wechseln - so nen Trottel

Antwort von Hotsprings - 24.02.2009

Sorry wenn ich das so sage.

Mein Sohn hatte bei der Geburt 3300 Gramm bei der U3 dann 4100 Gramm, bei der U4 dann 5500 Gramm, bei der U5 dann 6400 Gramm, bei der U6 dann 7800 Gramm.

Erstens sollen sie ja bis zum Ende vom 6. Monat ihr Geburtsgewicht verdoppeln, außerdem nehmen sie spätestens mit der Beikost weniger zu. Zudem zappeln und krabbeln sie das später ab.

Fütter so weiter wie du es bisher gemacht hast. Pre und 1er kannst ganz nach Bedarf geben und MuMi sowieso.

Re: kinderarzt sagt mein baby ist zu dick!

Antwort von knuddelmaus2309 - 24.02.2009

war auch echt sauer und total entsetzt...denke mal sie ist ca 35....wie um gottes willen soll man auch ein 4wochen altes baby hinhalten?! kann sie ja gern mal ausprobieren....blöde kuh die...ich bin so sauer....

Re: kinderarzt wechseln - so nen Trottel

Antwort von almut72 - 24.02.2009

Hä? Normale Mindestzunahme in den ersten Wochen sind 150 bis 200g wöchentlich. Also darf es in 4 Wochen auch 800 zunehmen.
Und was drüber ist, ist auch okay!

Das Gewicht allein sagt gar nix aus...

Antwort von Sonnenblume83 - 25.02.2009

...vielmehr müssen die Werte zueinander passen, also KU, Länge, Gewicht.

Wirklich viel halte ich von deinem Kinderarzt oder Ärztinh auch nicht. Allein auf die Idee ein Baby hinzuhalten muss man mal kommen. Wenn die Zwerge Hunger haben ist das schier unmöglich, die schreien dir die ganze Bude zusammen.

Und dick, ist nun echt was anderes...

Beispiel an meiner Maus, nun 3 Monate.

Geburt. 3900g, und bei der U4 6205g.

Alles völligst im mittleren, normalen Bereich von allen Werten und sie ist nun auch kein Fliegengewicht.

Re: Das Gewicht allein sagt gar nix aus...

Antwort von Bochum Maus25 - 25.02.2009

Ich glaub auch du solltest den Kinderarzt wechseln finde das es ok ist mein zwerg wierd jetzt 8 Monate und hat bei der letzten U 9240 gewogen und war 75cm groß mein kinderarzt hatte gesagt das es sich wenn er anfängt zu krabbeln sich wieder alles verläuft:)mal schauen is bei der geburt schon ein proper kerlchen geweßen:)

Re: Das Gewicht allein sagt gar nix aus...

Antwort von anjos - 25.02.2009

entweder KiA wechseln oder nicht drauf hören, was der oder die sagt!!

Unsere Tochter wurde mit 4220 g geboren und wog zur U6 9070 g!! Bei der U3 hatte sie auch schon gut 1 kg zugenommen!

Man lässt ein Kind nicht hungern! Babys werden nach Bedarf gefüttert und nicht auf Diät gesetzt!

Falls dein KiA mal auf die Idee kommt, dass euer Kind sich langsamer entwickelt, weil es so dick ist, dann musst du erst recht wechseln. Das hatte meine Freundin nämlich... ihr Großer war immer sehr gut genährt, was der KiA auch bemängelt hat und als der Junge dann nicht krabbeln wollte, hieß es immer "der muss ja auch viel Masse bewegen, da ist das normal, dass der später anfängt zu krabbeln als andere". Meine Freundin hat das geglaubt. Heute weiß sie, dass ihr Sohn KG hätte bekommen müssen! Ihr kleiner hat das jetzt bekommen und die Physiotherapeutin hat sich den Großen auch mal angeschaut und festgestellt, dass er als Baby hätte gefördert werden müssen!
Ich will dir damit keine Angst machen... sondern nur sagen, dass sich dickere Kinder genauso gut und schnell entwickeln wie alle anderen Kinder auch!

LG, Andrea

mein kleiner wog bei der u 3

Antwort von Tweety1981 - 26.02.2009

4650 gramm und hatte nen geb. gewicht von 3070 gramm.

mittlerweile haben wir die u5 hinter uns und da wog er 9670.

zwar ist er sehr groß für sein alter, aber auch ein wenig moppeliger. aber das macht gar nix, sobald sie anfangen zu krabbeln, spätestens beim laufen trainieren sie das wieder weg.

lg

Re: mein kleiner wog bei der u 3

Antwort von fossymaus - 03.03.2009

Hallo !
Hatte meine KIÄ auch gesagt.Geburtsgewicht 3700 g.Bei U 3 4280 g. Dann hatte sie 4 wochen später 5340 g.Da hat mir meine KIÄ eine andere Milchnahrung ( die schon umgestellt ist ) empfohlen.Hab ich aber nicht genommen.Bei U 4 hatte sie 6160 g war aber seit Geburt 13 cm gewachsen.Das sollte man auch berücksichtigen ! Außerdem denke ich, wenn die Kleinen mal krank sind und nicht viel trinken und vielleicht noch abnehmen,ist es besser sie haben was zuzusetzen.Laß Dich bloß nicht verrückt machen!

GLG

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.