Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

ICH BRAUCHE HILFE!

Frage von katja+niklas - 22.03.2007

hallo ihr lieben!
ihr müsst mir unbedingt helfen...ich fange gerade an, meinem kind die flasche zu geben. er ist jetzt vier wochen alt. das ist der zweite tag, wo er die flasche bekommt...jetzt hat er richtig große verdaungsprobleme und ist nur am drücken!benutze ich vielleicht die falsche flaschennahrung? welche ist empfehlenswert? er tut mir so leid und ich möchte nichts falsch machen!... bitte antwortet mir schnell!
liebe grüße katja

Re: ICH BRAUCHE HILFE!

Antwort von A.Kunadt - 22.03.2007

Hallo,

gebe Deinen kleinen Zwerg mal die Lactana PRE. Die ist gut bei Verdauungsproblemen.
Also meinen meinen ging es super und hatte auch nie Probleme.

LG Antje

Das kenne ich sehr gut...

Antwort von SoLu - 22.03.2007

Hallo,
meine Zwillinge sind jetzt 6 Monate und mein Sohn hatte bis er 5 Monate war auch ständig Verdauungsprobleme, hatte auch ca 4 Wochen gestillt und danch gings los. ich dachte ich werde wahnsinnig.....

Hab alles versucht, und die sab-Tropfen sowie die Carvum Carvi Zäpfchen haben etwas geholfen aber er hat immer ständig gedrückt.... habe ihm oft beim stuhlgang geholfen um ihn zu erleichtern....

Wenn du ihm eine Pre nahrung gibst kannst normal nix falsch machen sein darm muss sich einfach dran gewöhnen.... leider...

Meine Tochter hatte damit viel weniger Probleme, das sind eben die Jungs.....

Re: ICH BRAUCHE HILFE!

Antwort von MaryPoppins - 22.03.2007

Hm, warum gibst du überhaupt die Flasche?

Für mich persönlich würde es einfach heißen, dass ich persönlich das Zufüttern der Milchnahrung lassen würde, wenn es dem Kind so große Probleme bereitet.


Warum gibst du die Flasche? Was klappt beim Stillen (?) nicht.
Dein Kind ist ja gerade im klassischen Alter für einen Wachstumsschub wo in der Regel viele Mütter denken ihre Milch würde nicht mehr reichen ...

Re: ICH BRAUCHE HILFE!

Antwort von eritina - 23.03.2007

Meine haben parallel zum Stillen oder danach immer Pre Aptamil bekommen und hatten keine Probleme mit Verstopfung. Erst recht nicht, seit die Nahrung Prebiotics enthält. Die sind ja, wenn ich das richtig verstanden habe, der Mumi abgekuckt, und der Stuhl bleibt dann auch ähnlich wie beim Stillen.

Tina

Re: ICH BRAUCHE HILFE!

Antwort von SoLu - 24.03.2007

Ich hatte die Tropfen (Sab simplex oder auch -Espulmisan) sowie die Kümmelzäpfchen auf rezept bekommen, frag einfach deinen KA

Als gar nix mehr halt und er nur noch drückte und auch mit meiner Mithilfe nicht kackern konnte gab ich ihm ein Babyklist und dannach war wenigstens sein Darm leer...

Bin echt froh das er dies schon lange nimmer hatte.....

Durchhalten irgendwann wird es besser, ich weis, das sich das dumm anhört denn ich dachte auch das hilft mir net weiter aber es ist wirklich so.... und wir hatten das ja über 5 monate leider...

Ganz liebe grüße aus bayern

Sanny mit den zwegen

Re: ICH BRAUCHE HILFE!

Antwort von Adisa - 24.03.2007

Hallo
Sab Simplex und carum Carvi ham bei uns nix genutzt. Ich still zwar immer noch aber Bauchweh kenn ich von meinem zur genüge war echt heftig anfangs. Ein Aphoteker hat mir Schüssler Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum (hoffentlich richtig geschrieben) empfohlen. Die Dosis war 2-3 Mal am Tag ne halbe Tablette. Kannste mit in die Flasche tun oder vorher in die Wange legen. Liegt etwa bei 8 Euro und die Dose hält ewig. Nen Versuch ist´s wert. Bei uns hat´s geholfen und symphatischer wars mir auch nicht ganz so viel Chemie ins Baby zu kippen. Hätte ein Abo auf die Simplextropfen gebraucht ;-)
Adisa

Re: Das kenne ich sehr gut...

Antwort von katja+niklas - 22.03.2007

es ist schön zu hören, dass ich nicht alleine bin. wo bekommt man denn diese sab- tropfen?

Re: Das kenne ich sehr gut...

Antwort von mam1 - 22.03.2007

Hallo!
Sab simplex gibt es in der Apotheke;
wir haben sie von der Kia verschrieben bekommen und ich glaube ich würde auch erst den kia fragen, obwohl es die Tropfen auch rezeptfrei gibt!
Die Tropfen helfen unserem Kleinen übrigens sehr gut.
Viele Grüße, mam1

Re: ICH BRAUCHE HILFE!

Antwort von marge - 22.03.2007

Ich habe auch ungefähr einen Monat lang Muttermilch gefüttert und dann langsam Pre-Nahrung eingeführt. Meine Tochter hatte dann auch Verdauungsproleme, zumindest dachte ICH es. Sie hat nur alle 3-4 Tage Stuhl entleert, immer kräftig gepupst und auch zwischendurch ordentlich gedrückt. Aber solange der Stuhl nicht hart ist und der Bauch weich würde ich mir keine Sorgen machen. Meine Kleine hat bis zur Beikosteinführung diese "Verstopfungssymptomatik" gehabt, mit der eigentlich nur ICH Probleme hatte, nicht aber meine Tochter! Jetzt macht Sie jeden Tag Ihr geschäft, oft sogar mehrmals!
Bauchmassage und Turnen haben bei uns nie wirklich geholfen. Leider!

Liebe Grüße,

Marge

Ach so, ich hab Aptamil Pre HA gefüttert.

@katja+Niklas

Antwort von Mell78 - 22.03.2007

Hallo,
erstmal find ich den einen Beitrag schrecklich - sofort zu fragen warum stillst Du nicht mehr? Das hört sich so vorwurfsvoll an. Warum wieso weshalb ist doch völlig jedem selbst überlassen. Aber nun zu dem Verdauungsproblem, ich mußte bei meinem Sohn nach fünf Wochen Stillversuche die Flasche geben. Ich denke erstmal ist die Umstellung für die Verdauungsprobleme zuständig und zweitens kann es auch an der Nahrung liegen. Ich habe am Anfang Humana gefüttert und er hatte täglich Probleme mit Verstopfung u Bauchweh. Dan hab ich auf Milupa umgestellt und seitdem KEIN Bauchweh mehr und jeden Tag ein bis zweimal Stuhlgang. Die Sab Simplex Tropfen gibt es in der Apotheke (Rezept vom Kinderarzt dann mußt du es nicht bezahlen) die kann man problemlos in jede Flaschen mahlzeit dazu tun. Ansonsten laß dir doch von deiner Hebamme die Kolon-Massage zeigen - zuerst muß du im Uhrzeigersinn den Bauch massieren und dann jeweils rechts u links mit einem bestimmten Handgriff die Darmtätigkeit aktivieren (aber bitte von einer Fahcperson einmal zeigen lassen). Das hilft auch super. Ich wünsch Dir viel Erfolg und alles Gute für den kleinen. Gruß Melanie

Re: @katja+Niklas

Antwort von Schmuppi - 22.03.2007

Hi!
Ich bin zwar überzteugte Stillmami, aber ich wurde nie jemanden zum Stillen zwingen(bringt ja auch eher das Gegenteil)! Ich habe die Mahlzeit bei meinen beiden Kindern mit etwas mehr als einem Jahr auf Flasche umgestellt und sie hatten beide Probleme mit der Verdauung! Ich habe dann statt einfaches Wasser(abgekocht), Fencheltee verwendet! Dann war es etwas besser.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.