Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Hilfe, was soll ich tun?

Frage von Huskygirl04 - 21.03.2007

Hoffe bin hier richtig...
Also, Mein Max kam am 21.11.2006 5 Wochen zu früh auf die Welt(49cm, 2990g) Er hatte eine Trinkschwäche.
Inzwischen trinkt er in 24 Std. ca 600-650ml PRE-Milch. Die Menge steigert sich seit Anfang Februar nicht mehr, aber meiner Meinung nach nimmt er ganz gut zu (ca 100g/Woche) und wiegt nun bei 64 cm 5870g. Heut ist er 4 Monate alt geworden, und der KiA meint, ich soll jetzt mit Beikost anfangen weil ihm die Trinkmenge nicht gefällt....
Aber ich wollte nicht so früh mit BEikost beginnen, er hat eh so Probs mit der Verdauung.....

Was denkt ihr, soll ich auf KiA hören oder erstmal weiter nur Milch geben???

Re: Hilfe, was soll ich tun?

Antwort von Muddie2006 - 21.03.2007

Würde nicht auf den KiA hören, sondern auf dein Gefühl... Dein Sohn nimmt doch gut zu und das ist doch die Hauptsache! Die Trinkangaben sind doch nur Richtwerte und jedes Kind ist anders! Warum solltest du schon Beikost geben, wenn es deinem Kind gut geht und es zunimmt?!
Ich würde weiter PRE Milch geben und mich (versuchen) nicht verunsichern zu lassen! Scheint doch alles gut! Meiner ist "Übertragen", aber war nur etwas größer und schwerer mit vier Monaten! U4 (3,5 Monate) 63cm und 6200g...
LG

Re: Hilfe, was soll ich tun?

Antwort von Yasemin - 21.03.2007

Komisch wie unterschiedlich Arztmeinungen sein können...
Was sagt dir dein Gefühl? Und hast du gefragt was dem Kia an der Trinkmenge nicht gefällt??

Re: Hilfe, was soll ich tun?

Antwort von Sara06 - 21.03.2007

Warte noch mit der Beikost, KiA kann dich ja nicht zwingen deinem Kind Beikost zu geben. Von der körperlichen Reife her ist er ein Frühchen, er kam 5 Wo. zufrüh, daß kann man doch nicht immer an Größe und Gewicht festmachen. Er liegt doch nur knapp unter der Kurve im gelben Heft. Die Beikost (z.B. Karotten 22kcal/ 100g)hat weniger Kcal als Pre-Milch pro 100g. Und wenn er gedeit ist es doch ok.
Und Beikost sollte erst ab dem 6. Monat eingeführt werden, frühestens. Der Verdauungstrakt ist doch noch nicht soweit ausgereift bei einem 4 Monate altem Baby, außerdem ist er nachdem du sagtest er kam 5 Wo. zufrüh erst knapp 3 Monate nach Entwicklung.
Mein Sohn kam 3 Wochen zu früh also rechne ich auch zurück, obwohl er kein Frühchen ist.

Re: Hilfe, was soll ich tun?

Antwort von Celeste - 21.03.2007

Ich finde es zu früh für Beikost und würde noch 4 Wochen warten damit. Dein Kleiner scheint doch gut zuzunehmen....lass dich nicht verunsichern!
LG, Celeste

Re: Hilfe, was soll ich tun?

Antwort von Huskygirl04 - 21.03.2007

Danke für eure Antworten!
Ich werde warten, zwar hat er heut wieder seinen Verweigerer-Tag (bisher nur 180 ml bei 3 Mahlzeiten)
aber das kann morgen schon wieder anders sein :)

LG
Tatjana

Re: Hilfe, was soll ich tun?

Antwort von fratzl - 21.03.2007

Würd ich nicht machen. Mein Sohn hat sehr lange so eine Menge getrunken. Manchmal meht oft sogar weniger (mit 6 Monaten). Die Menge hat sich allerdings mit dem Wechsel von Pre auf 1er sofort gesteigert. Nehme mal an, ihm hing die Pre-Milch aus den Ohren;-
Da dein Kind zu zeitig kam, sollte zudem korrigiert werden. Hast also noch Zeit mit der Beikost.

Re: Hilfe, was soll ich tun?

Antwort von yasemin - 21.03.2007

Hallöchen,

wie du weißt hab ich auch ne Früchchen zu Hause.Aber die Trinkmenge kann so unterschiedlich sein.Meine Kleine hat sogar mit 6-7 Monaten(unkorr)pro Mahlzeit 130-140 ml getrunken und sie hat sehr langsam zugenommen.Doch sogar dann hat mir kein Arzt gesagt dass ich jetzt mit Beikost anfangen soll.Dafür müssen Kinder erst Bereitschaft zeigen und ich denke bei euch wird es noch nicht so weit sein.
Lass dic nict verunsichern und vertraue deinen mütterlichen Intuitionen.Einem normalgeborenen kann man niemals mit einem Frühchen vergleichen.Aber das hast du wahrscheinlich längst raus.

@yasemin

Antwort von Huskygirl04 - 21.03.2007

ja, nur mein KiA (sogar Frühchen-Spezialist) erkennt ihn einfach nicht als Frühchen an "weil er nicht so aussah" wegen gutem Gewicht und Grösse...dabei hatten wir einige Komplikationen nach Geburt (Not-Kaiserschnitt) und waren über 2 Wochen in Klinik...aber er behandelt ihn wie Normalgeborenen.Dabei ist er ansonsten ein Top-Arzt.....

Re: Hilfe, was soll ich tun?

Antwort von Mandyr - 21.03.2007

Hallo,

war mit exakt 4 Monaten (unkorrigiert) mit meiner Lütten im KH, sie hat da am Tag nur 550 ml getrunken, aber weils ihr gereicht hat, wars dort auch ok. Sie hat auch ewig nicht viel mehr getrunken. Wir haben auch zeitig mit Beikost angefangen, aber wer weniger trinkt, isst meistens auch weniger, so wie mein Schatz.

LG MAndy

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.