Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

HILFE brauch wegen spucken bei Bäuerchen

Frage von lisa22 - 11.08.2006

Hallo

Chiara ist jetzt 9 Wochen alt und bekommt von Anfang an Aptamil HA1, war bis jetzt auch immer alles ok.

Sie hat bis vor ein paar Tagen 6x ca 90-130ml getrunken am Tag, immer so alle 3-4 Stunden.

Seit ein paar Tagen ist sie besonders abends ab 17.00 quengelig, und trinken tut sie total anders. Nur noch zwischen 50 und 80ml (teilweise jede Stunde) dann auf einmal gleich 260ml (dann langt aber für längere Zeit) , also total unterschiedlich. Und beim Bäuerchen (wenn sie denn eins macht) kommt immer die Hälfte wieder raus, also total viel.

Habe heute beim Kinderarzt angerufen und fragte erstmal am Tel die Helferin ob das normal ist mit dem Spucken....und die nur "ja das weiß ich doch nicht usw....bla bla bla...." sehr kompetent

Soll jetzt das WE nochmal gucken und wenns am Mo nicht besser ist hingehen.

Es gibt ja von Aptamil auch eine AR Nahrung....... soll ich die mal nehmen? Ist das aber auch eine Allergienahrung? Davon gibts ja nur eione Sorte und nicht 1, 2 oder 3 usw....


Hilfe


LG,Lisa

Re: HILFE brauch wegen spucken bei Bäuerchen

Antwort von tyler - 11.08.2006

Hallo!also die aptamil AR nahrung benutze ich auch und das spucken ist weg.es kommt nur was hoch wenn er es nicht richtig runter geschluckt hat.frage einfach mal dein kinderarzt.jenny

Re: HILFE brauch wegen spucken bei Bäuerchen

Antwort von Maintinchen - 11.08.2006

Also Aptamil AR ist keine Allergienahrung, Antireflux-Nahrungen gibt es leider keine HA-Nahrungen. Du kannst höchstens deine Nahrung mit Nestargel andicken, das machen wir, weil unser kleiner seit Geburt extrem gespuckt hat (er lag sogar schon eine Woche in der Kinderklinik dewegen). Seitdem ist es viel besser geworden.
Aber wenn es bei Euch die ganze Zeit ok war, denke ich, es ist kein Reflux sondern was anderes, ich würde es auch noch mal beobachten und ggf. zum Kinderarzt gehen.
Übrigens ein Tipp wenn die Babys nicht bäuern wollen - hab ich im Kinderkrankenhaus "gelernt": Setz deine Kleine auf den Schoß, Gesicht zu dir hin, greif mit den Händen unter ihre Arme, mit deinen Fingern kannst du das Köpfchen dabei halten und dann ihren Oberkörper langsam im Uhrzeigersinn kreisen lassen - ganz große Kreise machen. Hoffe, daß war einigermaßen verständlich :-) Also bei meinem hilft es super, dann kommt immer sofort ein Bauer, beim Klopfen hingegen, kommt fast nie was...

LG Tina

Re: HILFE brauch wegen spucken bei Bäuerchen

Antwort von mami06 - 11.08.2006

Das mit dem Abends quengelig sein hat damit zu tun, daß dein Kind immer aufmerksamer wird, mehr Eindrücke zu verarbeiten hat und daher besonders gegen Abend unruhig wird. Das haben gaaanz viele babys, meine Große hatte das auch besonders stark. Wenn sie dann in kurzen Abständen nur so wenig trinkt, ist wohl klar, dass sie nicht vor Hunger quengelt, oder? Versuch sie anders zu beruhigen als mit Nahrung, und dann wirst du auch bald wieder einen normalen Trinkrhythmus haben. Wenn dein Kind hingegen ab und zu 260ml auf einmal trinkt, wundert es mich nicht, daß die halbe Flasche wieder rauskommt, weil das für die meisten Kindermägen in dem Alter schlichtweg viel zu viel ist. So wird dann eben der Überlaufmechanismus aktiviert.
Meine kleine Maus hat in den ersten Wochen nach jeder Mahlzeit ordentlich gespuckt, hat aber trotzdem gut zugenommen. Erklärung: Sie hat sich eben schlichtweg zu viel des Guten gegönnt!
Wenn dein Kind vor allem erst jetzt mit dem Spucken angefangen hat, dann liegt mit Sicherheit kein organischer Grund dafür vor, so daß ich keinen Grund sehe, die Milch anzudicken.

Re: HILFE brauch wegen spucken bei Bäuerchen

Antwort von berlinbaby - 11.08.2006

Hallo, vielleicht mußt Du öfter eiine PAuse machen und erst mal auf das Bäuerchen warten.... dann weiterfüttern, so war es bei meinem, er trank zu schnell und schluckte auch viel Luft, dann war der Druck groß und er quengelig.... das gab sich einfach eiin paar Wochen später....

Re: HILFE brauch wegen spucken bei Bäuerchen

Antwort von minimann - 14.08.2006

wenn dein kind trotz spucken gut zunimmt, mußt du dir erstmal keine sorgen machen.mach immer mal wieder eine pause,damit sie ein bäuerchen machen kann.gib ihr währendessen einen nuckel,falls sie meckert und dann füttere weiter.mein sohn ist mittlerweile 6 monate und spuckt heute noch wie ein weltneister.habe mir deswegen heute auch schon tips hier geholt.Beobachte das noch weiter.Ansonsten gibts von Aptamil AR nahrung ( Anti-Reflux) da hört das spucken auf.hatte ich auch.

LG Marlen

kann ich die AR Nahrung nehmen? Sie bekommt normeilerweise..

Antwort von lisa22 - 11.08.2006

...Allergienahrung HA1...

Liebe Grüße
Lisa

Re: kann ich die AR Nahrung nehmen? Sie bekommt normeilerweise..

Antwort von tyler - 11.08.2006

das wäre auch noch eine lösung mit dem nestagel.haben wir auch am anfang gemacht hat auch super geklapt probiere es mal.nestagel bekommt man nur in der apothek.

Re: HILFE brauch wegen spucken bei Bäuerchen

Antwort von norddeich - 15.08.2006

Hallo

habe da mal ne Frage:
mein Kinderarzt hat damals gesagt das die Babys durch die AR-Nahrung Verdauungsprobleme bekommen könnten, also sollte ich mir überlegen ob ich das machen möchte oder nicht.

lg Melanie

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.