Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

HILFE!!!! Brauche dringend Rat!!

Frage von Claudie32 - 06.04.2008

Hallo
ich stille meinen kleinen sohn (17 tage). e kam per kaiserschnitt und es war ein riesendrama, überhaupt stillen zu können - aber es hat nach langem kampf geklappt (mein erster sohn hatte null probleme!!).
nun haben wir aber seit gestern probleme und ich spiele ernsthaft mit dem gedanken, abzustillen und auf die prenahrung umzusteigen. wie sind eure erfahrungen mit flasche geben? bin so ohnmächtig momentan, weil er jede stunde an die brust will. warum hat man ein schlechtes gewissen, wenn man nicht mehr stillen mag???
freue mich sehr über eure ratschläge und meinungen!!
danke

Re: HILFE!!!! Brauche dringend Rat!!

Antwort von Felis - 06.04.2008

Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!

Wenn du nicht mehr stillen willst, dann steh dazu und still ab. Wenn du eigentlich nur fertig mit den Nerven bist und weiterstillen willst, dann schreib mal drüben im Stillforum und im Stillberatungsforum, da kann dir auf jeden Fall geholfen werden. Jede Stunde trinken ist nichts unnormales.

Ich drück die Daumen, so oder so.

Re: HILFE!!!! Brauche dringend Rat!!

Antwort von 0o0nicole0o0 - 06.04.2008

Hallo!!!

Wenn dein Baby gerade einen Wachstumsschub hat ist es normal das es jede Stunde an die Brust will. Hab ich auch mitgemacht!!! In der regel dauert diese Phase 1-2 Tage und dann hat es sich normal auch schon wieder gelegt!!! Versuche einfach mal noch 1 Tag auszuhalten!! Wenn es dann nicht besser ist kannst du ja auch zufüttern!!!!
Liebe Grüße

Re: HILFE!!!! Brauche dringend Rat!!

Antwort von Lilliana_Alisia - 06.04.2008

Gib ihm die Flasche. Ich denke, du machst deinem Sohn auch keinen Gefallen damit, wenn er ständig alle Stunde an die Brust will. Für ihn ist es auch nicht so gut, wenn er sozusagen ständig Hunger hat. Ich habe sogar, gleich mit dem 1 er angefangen. Ist ja auch ab der Geburt. Ich habe 2 Töchter und nie gestillt, weil ich es einfach nicht wollte. Probier's einfach und du wirst sehen, dass es besser funktioniert.

Re: HILFE!!!! Brauche dringend Rat!!

Antwort von enawupp - 07.04.2008

wenn es dir und deinem kind dabei besser geht und ihr beide mit der flasche glücklich seit brauchst du kein schlechtes gewissen zu haben. und mit pre kannst du nichts falsch machen, die hab ich auch immer gegeben und meine tochter wird morgen 8 Monate

Gruß
Ena

PS Und kuscheln kann man beim fläschchen geben genauso gut wie beim stillen, falls du ein schlechtes gefühl wg der fehlenden körperlichen nähe haben solltest :-)

Re: HILFE!!!! Brauche dringend Rat!!

Antwort von nadine2008 - 07.04.2008

Hallo,

ich habe auch damals mit stillen angefangen, aber nachdem unsere Kleine nach der Geburt in die Kinderklinik musste und dann mit 2 1/2 Wochen am Magenpförtner operiert wurde, habe ich es auch sein gelassen. Habe abgepumpt,bin 3x am Tag ins Krankenhaus gefahren und durch das Füttern mit dem Fläschchen wollte sie eh nicht mehr an die Brust. Da durch den ganzen Stress die Milch eh immer weniger wurde und ich nur noch fertig war, habe ich nach 3 Wochen abgestillt. Hätte gern gestillt, aber nicht unter diesen Umständen.Und ich bin echt froh mit der Entscheidung. Habe mir zwar von der Stilberaterin im Krankenhaus einiges anhören müssen, aber das war mir egal.
Deshalb bin ich auf Stillberaterinen auch nicht so gut zu sprechen, denn ich hatte wirklich das Gefühl, ich wäre ne Mutter 2er Klasse!
Füttere das Beba Pre und komme super damit klar!
Alles Gute und lass dich nicht unter Druck setzen.

Re: HILFE!!!! Brauche dringend Rat!!

Antwort von Kaze - 07.04.2008

Also, ich habe mich nach 4 Tagen Stillen im Krankenhaus dazu entschlossen, nicht weiter zu stillen... hatte auch ein schlechtes Gewissen. Aber durch meine Familie und meine Freunde, habe ich das durchgezogen und meiner kleinen Hipp Milch gegeben.

Im Nachhinein kann ich nur sagen, das die Entscheidung für beide gut war. Vorallem kann es nicht gut für ein Kind sein, wenn es merkt - und das tut es - dass die Mutter (aus welchem Grund auch immer) wiederwillig stillt. Meiner kleinen geht es gut und sie wächst und gedeiht super.

Also, lass dich nicht von anderen verunsichern!

Quark!

Antwort von Felis - 07.04.2008

Nach deiner Aussage würde niemals ein Kind gestillt werden können, da es vollkommen normale Phasen sind, dass ein Baby so oft an die Brust will.

@Claudie32: Bitte fang nicht mit 1er an, damit tust du deinem Baby keinen Gefallen. Wenn du abstillst, dann gib Pre und füttere weiterhin nach Bedarf, kleine häufige Mahlzeiten sind ideal für den Organismus. Pre kannst du bis zum Ende des Flaschenalters füttern.

danke!!

Antwort von Claudie32 - 07.04.2008

hallo ihr lieben

herzlichen dank für eure meinungen!!
ich hatte noch eine schlimme nacht - stündlich stillen und er will mehr - nur am quengeln.
unser problem: wir fliegen in 3 wochen zum papa - mehr als 10 stunden flug und hebamme meint, stillen wäre besser während start und landung... puh
habt ihr da ahnung???
lieben gruss
von der ohnmächtigen Claudie

Re: danke!!

Antwort von Felis - 07.04.2008

Ich kann dir nur sagen, dass es alles ganz normal klingt, was du beschreibst und dich ermutigen, dir vielleicht eine Stillberaterin als Unterstützung zu suchen. Musst du nachts zu jedem Stillen aufstehen oder schläft deine Maus bei dir? Das erleichtert es ungemein, dann brauchst du gar nicht richtig wach werden zum Stillen.

Re: danke!!

Antwort von zwergi82 - 07.04.2008

du kannst genausogut bei start und landung fläschchen geben... da gehts halt darum, das durch das schlucken beim trinken der druckausgleich gleich gewährleistet ist und dein zwerg nicht das problem mir den "ohren" hat...

hast du dich mittlerweile entschieden was du langfristig machst? stillen oder flasche?

nochwas zum nachtschlaf... auch flaschenkinder werden teilweise stündlich wach... ich will dir nur die illusion rauben, dass das gleich besser wird, wenn du auf fläschchen umsteigst...*g*
aber glaub mir, alles ist nur eine phase*fg* ( ich leibe diese aussage*lach), es spielt sich alles ein, und irgendwann wirst auch du wieder länger am stück schlafen dürfen...

liebe grüße, gute nerven,

zwergi

Re: konnte wg. zu wenig Milch net stillen

Antwort von Hotsprings - 07.04.2008

Hi,
ich konnte wegen zu wenig Milch net stillen bzw. Marc weigerte sich an die Brust zu gehen.

Er bekam also die Flasche, am Anfang noch mit dem bißchen abpumpbarer Muttermilch, eine Flasche am Tag, denn mehr als 80 ml waren nicht aus meiner Brust zu kriegen und das nach 4 x abpumpen.

Gut und schön, aber nun zum eigentlichen Thema.
Am Anfang kam Marc mit der Flasche auch alle 2 bis 3 Stunden, auch nachts, das hatte sich dann mit der Milumil auf 3 bis 4 Stunden einreguliert. Aber da er auf 2 Milchsorten nun Bauchweh hatte, bin ich nun bei der Aptamil gelandet, da kommt er auch alle 2,5 bis 3,5 Stunden. Nachts aber nur noch 1 x so um 3 Uhr und dann morgen so um 7 Uhr.

Hotsprings

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.