Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Großeltern sind doch schrecklich,oder?

Frage von Clarissa2007 - 03.09.2007

Lange nich mehr hier gewesen, aber das ist doch wohl mal wieder typisch für die lieben Großeltern:
Wir waren essen und es gab eine Vorsuppe;Kommentar vom Opa meine Tochter ist 17 Wochen alt): Lass sie doch einmal an deinem Suppenlöffel lecken! Dass wird ihr bestimmt richtig schmecken!
2ter Kommentar (es gab als Nachtisch Cocktail-Früchte): Gib ihr doch mal ein Stück! Da wird sie sich drüber freuen, das ist doch so schön süß; besser wie die öden Möhren aus dem Glas!

Also dass ich nicht geplatzt bin ist alles. Warum sollte ich meinem Kind jetzt schon so etwas geben?

Sind alle Großeltern so???

LG

Silke mit Clarissa

ja!

Antwort von jessika - 03.09.2007

ja ja und nochmals ja!

also zumindest bei mir ist es auch so!

grade heute wieder... furchbar.

bin bei meinem freund (wir wohnen noch nicht zusammen, er ist auch nicht der leibliche vater vom kleinen, 7 1/2 monate) und er wohnt noch bei seinen eltern.

mit denen haben wir heute abend gegessen, es gab unter anderem kartoffelpüree.

wollte der vater ihm gleich en schüsselchen von geben, ich nur, nein stop, 1. er hat grade gegessen und 2. bekommt er sowas noch nicht (das püree war schon gewürzt)
und gestern haben die ihn an einer spagethi lutschen lassen.

also ich finde das nicht ok, zumals sie nur die GROßeltern sind und WIR die ELTERN.

naja...

mein opa, also sein uropa, wollte ihm schon mit 4 monaten ne frikadelle geben...


ich werd zwar dann immer dumm angeguckt, und früher gabs ja sowas nit, da ham die halbjährigen schon richtig mit messer und gabel vom tisch gegessen, aber ich werd lieber belächelt als das ich nachgeb und mein kind dann irgendwann ne allergie ausbrütet.

zumal WIR die eltern sind und nicht DIE, erwähnte ich das schon?! ^^


mach dir nix draus, das scheint normal zu sein!
aber leider akzeptieren die unsere überzeugung scheinbar nicht, aber wehe denen hätte früher jemand in die erziehung geredet.

ich leide mit dir!!!


lg jessy--- die wohl eine rabenmutter ist, weil sie ihrem sohn noch nicht vom tisch mitessen lässt.

Re: Großeltern sind doch schrecklich,oder?

Antwort von Sandy-Fabio - 03.09.2007

Meine wollte den Schnuller in Zucker eintauchen!!
Krank!!

Re: Großeltern sind doch schrecklich,oder?

Antwort von Sandy-Fabio - 03.09.2007

Und mein Schatz Fabio ist auch 17 Wochen alt!!

JA!!!!!!!!!

Antwort von Sandra82 - 03.09.2007

Haha, das kenne ich. Mein Sohn ist 4,5 Monate u. der arme Kerl bekommt immer noch NUR Milch. Kann keiner verstehen, da man doch lt. denen mit 4 Monaten schon Brei gibt, ach ja u. Saft u. süße Babytees natürlich auch. Werde ständig von denen gefragt, wann er denn jetzt ENDLICH mal Brei bekommt. Könnt jedes Mal austicken, wenn ich immer und immer wieder das gleiche sagen muss. Ob meine Mama u. Schwiegermama schlecht hören oder taub auf den Ohren sind????????????????

Die Diskussionen kotzen mich jedes Mal an, sorry, dass ich das jetzt so direkt schreibe.

Re: Großeltern sind doch schrecklich,oder?

Antwort von Jessi020781 - 04.09.2007

Hallo, ja sie sind fast alle so. Meine schwiegermutter hat jetzt gesagt : Hoffentlich bekommt sie bald Zähne das sie ein stück brot mit Wurst essen kann. Da denk ich mir doch nur wie blöd ist das denn?? Meine Eltern dagegen sagen immer: Lass sie solang wie möglich ein Baby sein, erwachsen wird sie schneller als man denkt. Lia ist 5 Monate alt und wir haben jetzt erst mit Beikost gestartet.

Re: ja!

Antwort von Clarissa2007 - 03.09.2007

ja, das nit dem belächelt werden kennen wir auch.
wobei man sich, wie du schon sagtest, teilweise vorkommt wie Rabeneltern, weil man den Rat bicht annimmte und das arme, arme Kind nur sein "Milchplörre"bekommt.

Et is doch manchmal echt zum kotzen!!!!

Re: Großeltern sind doch schrecklich,oder?

Antwort von Clarissa2007 - 03.09.2007

....oder in honig!
den schwachsinnstip hatten wir auch schon.......
KOTZ!!!!

wir können ja

Antwort von jessika - 03.09.2007

ein forum über nervende großeltern vorschlagen^^
odert eine selbsthilfegruppe gründen, wir, die entnervten, entnervt von großeltern voll mit "guten" ratschlägen...

wär sicher gut besucht ;-)

@sandra82

Antwort von jessika - 03.09.2007

ich glaube, das nimmt dir keine übel, du sprichst uns aus der seele :-)

@jessika Gute Ideee!!!!!! o.T.

Antwort von Sandra82 - 03.09.2007

...

nervige Großeltern

Antwort von schnuggi07 - 04.09.2007

Mann bin ich froh, dass meine Eltern so weit weg wohnen, wenn ich das hier so lese.
Da weiß ich ja schon,auf was ich mich in zwei Wochen gefasst machen muss, wenn ich zu Besuch komme.
Ist das wirklich so anstrengend mit denen?

Re: schreckliche (besserwissende) Schwiegereltern

Antwort von jaguar0504 - 03.09.2007

Hi!
Bin ja oft nur stille Mitleserin, aber dazu muss ich doch glatt mal meinen Senf dazu geben!
Habe so eine Situation erst wieder am Samstag gehabt....
Meine Schwiegermutter, meine Tochter auf dem Arm (zur zeit 4,5 Monate alt, aber 13 Wochen zu früh geboren, also erst 9 Wochen alt) meinte doch ahlglatt zu mir, du musst doch mal langsam mit der Folgemilch 2 anfangen.... ich guck sie an und fragte sie ob sie denn noch klare Bilder sieht.... Ich meinte dann zu ihr, sie bekommt die milch so lange wie ich es will und nicht solange nur weil andere Leute meinen sie werde davon nicht mehr satt. (schläft aber nach der Mahlzeit gut 4 - 4,5 STD) Aber nein, sie wird davon ja nicht satt!!!!!
Die zweite sache, mein Sohn mag keine Trinklerntasse... hat leider immernoch seine geliebte Teepülli da schiebt sie ahlglatt den Teenuckel meines Sohnes in den meiner Tochter, die natürlich erstmal dran saugte.... ich wäre beinahe explodiert.... davon abgesehen darf sie den Tee nicht wegen der Säure.... ÄTZEND manchmal....

Könnte immernoch laut losschreien...

LG Kathrin

Re: Großeltern

Antwort von karina228 - 03.09.2007

Hi,

ich kann mich auch nur anschliessen. Hatte am Wochenende auch die Oma von meinem Sohn (18 Wochen alt) am liebsten zum Mond geschossen, ohne Rückfahrkarte. Nach den ganzen Kommentaren hält mich Schwiegermutter wohl eh für eine Rabenmutter. Jedenfalls scheint sie mir nicht zuzutrauen meinen Kleinen Wettergerecht anzuziehen. Fragt mich auch ständig was ich ihm füttere. Hatte die ersten Monate gestillt, dann zugefüttert und vor ca. 2 Wochen komplett abgestillt. Jetzt fängt sie an und meint, die Milch reicht meinem Kleinen nicht mehr. Ja, sie muss es ja wissen!!! Er hampelt im Moment mehr rum als das er trinkt, macht seine Flasche fast nie leer. Wenn er am verhungern wäre, würde er wohl mehr trinken. Aber, sie weiss es ja eh besser, da kann man sagen was man will und das nicht nur einmal. Grrrr.

Kann mich also nur anschliessen. Ich glaube es ist der Kampf jeder Mutter mit den Großeltern fertig zu werden. Eigentlich traurig, aber was soll man machen. Nachgeben geht auf keinen Fall, aber das würden die Großeltern ja auch nicht. Schon merkwürdig, oder?

LG Karina

meine Mama ist leider weit weg...

Antwort von BiggiMael - 04.09.2007

Hallo, meine Mama ist leider weit weg, und ich hätte gerne ein paar Tips von ihr gehabt (wobei man sich nie auf die Altersangaben verlassen kann, ich weiss das auch nicht mehr immer ganz genau, wann was war und meiner ist 1 Jahr). Sie hat ja schliesslich schon 2 Kinder grossgezogen. Meine Mama ist allerdings auch ziemlich aufgeschlossen und lernfähig (ist ja nicht jeder). Und ich bin ziemlich selbstbewusst, und auch nicht mehr so jung, da haben die noch-älteren vielleicht noch mehr Respekt als bei einer jungen Mama (weiss ja nicht, wie alt ihr seit) Wenn ich ihr sage, nein, der ist nicht verwöhnt, sondern das ist normal, dass ein Baby in dem Alter weint, wenn Mama aus dem Zimmer geht, dann akzeptiert sie das schon.
Mein Tipp ist, geht doch mal ins Oma Forum. Ich hab da mal reingeschaut und das kam mir vor wie tote Hose.
Vielleicht freuen die sich über ein paar anregende Diskussionen.

Ciao Biggi
P.S übrigens hat mir den Tip mit "Schnuller in den Zucker tauchen" eine jüngere Freundin gegeben. Hab sie machen lassen, aber selbst habe ich das nicht gemacht.

Re: meine Mama ist leider weit weg...

Antwort von wazinina - 04.09.2007

meine ist auch weut weg, aber die würde das echt nie machen, weil sie es akzeptiert das wir das net wollen, nur mein Se machen so was gerne.
schwiegervater wolte mausi fats 27 wochen am stück käse lutschen lassen...
hab ihm das kind ganz schnell weg genommen, anders kapieren sie es nicht.
lg nina

Uromas sind noch schlimmer...

Antwort von Franzi1985 - 04.09.2007

Guten Morgen.

Von diesen Sachen kann ich auch ein Lied singen.
Bei mir ist es eher die Uroma, "machst abends auch die Flasche schön dick, damit sie durchschläft?", "gib ihr doch mal ne Wurst in die Hand". Meine Tochter ist jetzt 11 Wochen alt und diese Sprüche kamen mit ungefähr 6 Wochen.

Das mit dem Honig ans Nuckel machen kenne ich nur zu gut, denn meine Mutti hat das bei mir gemacht und ich weis nicht mehr wie viele OP's ich über mich ergehen lassen mußte, weil meine Milchzähne übelst kaputt und verfault waren. Demnach werde ich diesen Tipp zum Glück nicht hören.

Liebe Grüße, Franzi mit Leni

Re: Großeltern sind doch schrecklich,oder?

Antwort von anja86 - 04.09.2007

huhu,
also meine mama wohnt auch ca. 250km von mir entfernt(bin momenatn aber zu besuch für ein paar wochen) ich bin echt froh das ich sie habe und ich hier hier sein darf.
aber nun kommts!!!
Meine SCHWIEGERMUTTI
wenn sie angerufen hat und gefragt hat wie es ihrem enkelsohn(11Wochen alt) geht und ich sage er ist momentan etwas quenlig, sagt sie doch glatt "lasst ihr ihn verhungern??? BOH ey
letzten wieder:
er hatte einen wachstumsschub. hatten ihm aber erst mitbekommen aufn abend weil wir ihn mal mehr zu trinken gegeben haben,hat auch alles lehr getrunken. er hatte ja nur geweint den ganzen tag.
da meinte sie "tu doch den schnuller in sirup eintauchen zur beruhigung
und dann meinte sie vielleicht wird er ja auch nicht satt fang doch mal mit brei an !
HALLOOOOOOO, brei mit 2 monaten
das geht ja garnicht
ich mein er ist in seinem alter recht gross(64cm und 7kilo)
klar das er mehr verlangt
aber was soll man machen

LG anja

Re: nervige Großeltern

Antwort von Pebbles_HH - 04.09.2007

Meine Eltern wohnen auch weiter weg aber wir haben sie durchaus schon besucht und auch Schwiegereltern in Spee wohnen hier in der Nähe und kommen des öfteren mal rum aber weder die noch meine Eltern würden es wagen sowas zu tun.

Sie haben schon vor der Geburt gesagt Ihr müßt sagen was wir als Großeltern dürfen und was nicht.
Klar nehme ich gerne Tips an aber ob ich die umsetze oder nicht ist meine Sache.

Da kann ich mich wohl glücklich schätzen das das bei uns so friedlich abgeht.

Kann aber Eure Leiden durchaus nachvollziehen und verstehen, würde mich auch tierisch annerven.

LG

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.