Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Frage wegen Umstellung auf Folgemilch 1

Frage von Justi79 - 03.01.2007

Hallo,

ich gebe meinen kleinen ja die pre nahrung von nestlé beba. bin auch super zufrieden damit zur zeit, da er sie scheinbar gut verträgt. er möchte in der regel alle 4 stunden was haben und trinkt an die 140ml pro mahlzeit. (er ist 3 wochen alt) nun hab ich ja meine hebi mal gefragt wann man auf die 1er umsteigen sollte/kann. sie meinte am besten gar nicht, er kann die, die ganze zeit bekommen, da man ja nach bedarf füttern kann. bei der 1er werden die kinder nur dick und die eltern wollen das sie ruhiger sind..meint sie!
hmm... ich hatte zwar schon vor die pre noch eine weile zu geben ca. bis zum 3 monat. aber wollte dann schon auf die 1er umsteigen. hab nun auch gelesen das man wenn das kind mehr als 1000ml pro tag trinkt man auf die 1er umsteigen sollte, weil es auch blöd ist wenn das kind ständig unzufrieden ist wegen hunger. das sehe ich eigentlich genauso. was meint ihr..hat meine hebi recht und ich sollte gar nicht wechseln..oder kann ichd as ohne probleme tun wenn ich merke das er immer mehr will und nicht mehr so satt wird wie es bisher so ist. ach udn wie stellt man am besten um.
ich würde ja die folgemilch 1 von nestlé beba natürlich nehmen!

Re: Frage wegen Umstellung auf Folgemilch 1

Antwort von MaryPoppins - 03.01.2007

Hallo,
nur kurz zu Begriffsklärung:
1er Nahrung ist KEINE Folgemilch, sondern eine Dauermilch. Als Folgemilch bezeichnet man die Nahrungen mit den Ziffern 2 und 3.


Es ist nicht zwingend nötig auf 1er zu wechseln. Auch nicht, wenn die Abstände kleiner werden.


Warum wolltest du ab einem gewissen Zeitpunkt auf 1er Nahrung umstellen?
Ich kenne viele, die die Pre bis zum Umstieg auf Kuhmilch gefüttert haben.
Sie ist einfach die beste Wahl der Ersatzprodukte.


Gruß
Mary

Re: Frage wegen Umstellung auf Folgemilch 1

Antwort von baby2411 - 03.01.2007

deine hebi hat in gewisser weise schon recht "am besten gar nicht" ...solange dein kind mit der pre zufrieden ist und satt wird, gibt es keinen grund auf die nächst höhere stufe umzustellen.

erst wenn dein kind in sehr kurzen zeitabständen über längere zeit (ohne schub oder krankheit) immer öfter nach nahrung verlangt oder die trinkmenge über längere zeit über 1000 ml / Tag liegt, kann es sinnvoll sein auf die 1er umzustellen.
zwingend notwenig ist das aber nicht.

zum thema "fett werden"
1er nahrung enthält im gegensatz zu pre nahrung stärke. stärke macht zwar sazz aber es sind "leere kalorien".
"leere kalorien" sorgen dafür, dass fettzellen angelegt werden. diese fettzellen können sich füllen: gleich, in 2 jahren, in 5 jahren, in 20 jahren... müssen aber nicht!

Bei 1er Nahrung würde ich das aber noch nicht überbewerten. Bei der 2er oder 3er Nahrung ist schon mehr stärke drin und somit die gefahr für die anlegung von fettzellen auch größer...

wenn dein kind also in 3 monaten oder auch 12 monaten noch mit der pre auskommt, kannst du bedenkenlos dabei bleiben.

Re: Frage wegen Umstellung auf Folgemilch 1

Antwort von Mopelchen - 03.01.2007

Mein kleiner jetzt 11Wochen alt, hatte einiges an Gewicht aufzuholen.
Und meine Mama hatte mich auch genervt auf die Dauermilch 1 umzusteigen.
Bis ihr die Hebi eintrichtern konnte, das die viel zu stark wäre.
Denn da darf man erst nach 4Std. füttern.
Und so bekommt er halt so alle 2,5 bis 3Std. sein Fläschen. Nachts schläft er fast durch.
Also, ich würde solange warten wie es geht, auf die 1er umzusteigen.
Irgendwo in einem Forum hatt eine geschrieben.
Das ihr ein einige Wochen altes Baby schon die 1er, so alle 2-2,5 Std. bekommt. So was würde ich nie machen. Das ist für so einen kleinen Magen viel zu viel.

Re: Frage wegen Umstellung auf Folgemilch 1

Antwort von +lalelu+ - 04.01.2007

Hallo,

also du kannst die Pre solange geben, bis du merkst er wird nicht mehr satt. Und solche Babys gibt es! Von einer Bekannten die Kleine wurde auch nicht mehr satt, hat riesen Mengen getrunken und war trotzdem immernoch hungrig. Dann ist es sinnvoll umzusteigen!

Ich habe von Anfang an 1er Nahrung gegeben, meine Kleine ist weder fett davon geworden, noch hat es ihr was geschadet, wenn sie in den ersten Wochen mal nach 2,5 Std. Hunger hatte! Die 1er kann man auch nach Bedarf geben, man MUSS keine 4 Std. einhalten. Meine Hebi meinte auch immer sie sollte 4 Std. zwischen den Mahlzeiten haben, aber ich kann doch mein hungriges Kind nicht schreien lassen??!! Gerade am Anfang haben die Kleinen meist noch keinen Rythmus.

Nach 2 oder 3 Monaten hatte sie dann den 4 Std. Rythmus drin. Aber es gab halt ab und an auch Ausnahmen, da wollte sie nach 3 Std. was oder nach 5 Std.

Man kann es ja auch übertreiben mit der 1er Milch.

LG
Nadine

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.